Wie man Amoxicillin einnimmt - vor oder nach den Mahlzeiten?

Angina

Für eine Person, die keine Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt hat (Gastritis, Kolitis), spielt es keine Rolle, ob Amoxicillin vor oder nach den Mahlzeiten eingenommen wird. Das Vorhandensein oder Fehlen von Inhalten im Magen beeinflusst die Bioverfügbarkeit des Arzneimittels nicht. Das heißt, unabhängig von der Umgebung, in die Amoxicillin (mit oder ohne Nahrung) gelangt, ändert sich die Menge des im Verdauungstrakt absorbierten Wirkstoffs nicht.

Wann ist die beste Zeit, um nach den Mahlzeiten Medikamente einzunehmen?

Sie sollten Amoxicillin nicht vor den Mahlzeiten trinken, wenn Sie überempfindlich gegen einen Bestandteil des Arzneimittels sind oder wenn Patienten an folgenden Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts leiden:

  • Gastritis mit erhöhtem oder umgekehrt verringertem Säuregehalt;
  • ulzerative Läsionen des Magens oder des Darms;
  • Manifestationen von Dysbiose;
  • Enteritis oder Kolitis;
  • Stuhlstörungen (Durchfall oder Verstopfung)

Es wird auch nicht empfohlen, das Medikament vor dem Essen einzunehmen, wenn Sie an einem Reizdarmsyndrom leiden und Kinder unter 10 Jahren. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Magen-Darm-Schleimhaut in diesen Kategorien von Patienten leicht gereizt und entzündet ist..

Warum ist Amoxicillin besser nach einer Mahlzeit einzunehmen, nicht davor?

Amoxicillin ist ein Antibiotikum, das am häufigsten zur Behandlung von Erkrankungen der HNO-Organe (Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Sinusitis) und Infektionen des Urogenitalsystems eingesetzt wird. Wenn ein Medikament als Monopräparat verschrieben wird, wird ihm selten Clavulansäure zugesetzt, um die beste Wirkung zu erzielen. Es schützt den Wirkstoff des Arzneimittels vor der zerstörerischen Wirkung der inneren Umgebung des Körpers, stimuliert aber gleichzeitig die Beweglichkeit des Magens und des Darms und kann daher Nebenwirkungen verursachen:

  • schmerzhafte Empfindungen im Bauchraum;
  • Darmkrampf;
  • Durchfall;
  • Übelkeit und Erbrechen.

Um dies zu verhindern, ist es besser, Amoxicillin nach den Mahlzeiten oder während der Mahlzeiten einzunehmen, auch wenn zuvor keine Probleme mit dem Verdauungssystem aufgetreten sind. Dies verringert das Risiko von Komplikationen bei der Einnahme des Antibiotikums..

Wie das Medikament verschrieben wird

Die Ernennung des Arzneimittels sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Er wird Ihnen sagen, wann, in welcher Dosis und wie lange Amoxicillin einzunehmen ist. Die Dosierung hängt davon ab, wer behandelt wird - ein Erwachsener, ein Kind, eine schwangere Frau. Während der Schwangerschaft darf das Medikament nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes eingenommen werden, da keine Daten über die Wirkung des Medikaments auf die Entwicklung des Fötus vorliegen und die Möglichkeit besteht, dass das Medikament nicht nur Nutzen, sondern auch Schaden bringen kann. Auch während dieser Zeit ist es notwendig, Amoxicillin nach oder während der Mahlzeiten einzunehmen, um den Magen-Darm-Trakt der werdenden Mutter nicht erneut zu reizen.

Aus den Gebrauchsanweisungen geht hervor, dass das Essen keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Behandlung hat. Einmal drinnen, interagiert die Tablette nicht mit der Magenumgebung und die Bioverfügbarkeit des Arzneimittels ändert sich nicht.

Amoxicillin darf ab dem Säuglingsalter eingenommen werden. Kindern unter 10 Jahren wird ein Medikament in Form einer Suspension verschrieben, in einem höheren Alter werden Tabletten verwendet. Bei kleinen Patienten unter 2 Jahren wird die tägliche Dosierung des Arzneimittels wie folgt berechnet: 20 mg pro kg Körpergewicht, diese gesamte Dosis wird in drei Dosen aufgeteilt. Patienten mit einem Gewicht von 40 kg oder mehr nehmen normalerweise 1,5 g des Arzneimittels pro Tag ein - 500 mg dreimal täglich.

Nach den Bewertungen von Ärzten und Patienten verursacht das Medikament selten Nebenwirkungen, wenn Sie Amoxicillin gemäß den in den Anweisungen angegebenen Regeln einnehmen. Die Ausnahme ist die Dysbiose, die mit der Einnahme von Antibiotika einhergeht..

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Amoxicillin 500 mg - Gebrauchsanweisung für Tabletten

Amoxicillin 500 ist eines der beliebtesten und wirksamsten antibakteriellen bakteriziden Arzneimittel. Mit seiner Hilfe wurden viele bakterielle Infektionen seit 46 Jahren erfolgreich behandelt. Der Wirkstoff zerstört irreversibel die Zellstruktur schädlicher Bakterien. Infolgedessen verlangsamt sich das Wachstum der pathogenen Mikroflora, was zum raschen Tod von Krankheitserregern führt.

Dieses Antibiotikum wurde 1972 von Spezialisten der britischen Firma Beecham entwickelt. Es ist heutzutage immer noch relevant. Laut WHO steht Amoxicillin auf der Liste der Medikamente, die im Gesundheitswesen eingesetzt werden sollten.

Pharmakologische Merkmale

Die Anweisungen für Amoxicillin weisen darauf hin, dass es sich um ein Penicillin-Antibiotikum handelt, das eine Gefahr für verschiedene Arten von Bakterien darstellt. Ein Breitbandmedikament zerstört Streptokokken, Listerien, einige Staphylokokken, Escherichia coli, Salmonellen, Enterokokken, Helicobacter pylori, Shigella und andere pathogene Mikroorganismen.

Das Antibiotikum wirkt auf die Penicillin-bindenden Proteine ​​pathogener Bakterien. Somit stört es die Synthese von Peptidoglycan, dessen Hauptsubstanz die bakterielle Zellwand besteht. Nach schweren Schäden auf Mikroebene sterben Krankheitserreger von Infektionskrankheiten schnell ab.

Dieses Mittel ist am wirksamsten im Kampf gegen Mikroorganismen wie Streptokokken, Listerien und Enterokokken. Resistent, dh resistent gegen die Wirkung von Amoxicillin, sind Legionellen, Chlamydien, Klebsiella, Mycoplasma, Acinetobacter.

Das Medikament dringt frei durch die Membranen von Organen und Geweben ein und gelangt direkt in die Zellen. Die orale Form des Arzneimittels (Amoxicillin-Tabletten) wird im Darm absorbiert. Nach ein bis zwei Stunden kann das Medikament in biologischen Flüssigkeiten leicht nachgewiesen werden.

Während der Einnahme dieses Arzneimittels müssen Sie Ihre übliche Ernährung nicht ändern. Ärzte dürfen das Antibiotikum vor den Mahlzeiten und nach dem Frühstück, Mittag- oder Abendessen trinken. Während der Behandlung sollte ein spezielles Trinkschema eingehalten werden..

Das Antibiotikum wird zusammen mit dem Urin aus dem Körper ausgeschieden, sodass Nierenerkrankungen die Wirksamkeit des Medikaments direkt beeinflussen.

Die Hauptvorteile von Amoxicillin

Im Gegensatz zu ähnlichen Arzneimitteln, beispielsweise aus Ampicillin und Benzopenicillin, werden Amoxicillin-Tabletten schneller vom Blut aufgenommen. Dadurch wird die erforderliche Konzentration der aktiven Komponente innerhalb kurzer Zeit erreicht. Patienten müssen nicht häufig Medikamente einnehmen, was auch Geld spart.

Eine weitere nützliche Eigenschaft, die sich aus der Verwendung von Amoxicillin ergibt, ist die Resistenz gegen die Wirkung von Magensaft. Dies macht das Antibiotikum gut für die orale Anwendung geeignet..

Indikationen für die Verwendung von Amoxicillin

Ein Breitbandantibiotikum hilft, verschiedene Infektionen loszuwerden, die dementsprechend verschiedene Organe und Systeme betreffen. In der Regel empfehlen Ärzte dieses Medikament zur Behandlung von Infektionskrankheiten, die durch die Entwicklung von Streptokokken verursacht werden. Zu den häufigsten Krankheiten dieser Herkunft gehören:

  • Infektionen der oberen Atemwege und der HNO-Organe (Mittelohrentzündung, Sinusitis, Mandelentzündung, Stirnhöhlenentzündung);
  • bakterielle Erkrankungen der unteren Atemwege (ambulant erworbene Lungenentzündung, akute Bronchitis und chronische Bronchitis, die in das akute Stadium übergegangen ist);
  • Nieren- und Harnwegserkrankungen (Blasenentzündung, Pyelonephritis);
  • Darminfektionen (Enteritis, Kolitis);
  • infektiöse Läsionen der Haut und der Weichteile (Phlegmon, Abszess, Erysipel);
  • Lyme-Borreliose.

In Kombination mit Metronidazol sind Amoxicillin-Tabletten bei der Behandlung von chronischer Gastritis sowie von Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren wirksam.

Wissenschaftliche Erkenntnisse deuten auf eine Erfolgsrate von 90% bei der Behandlung von Atemwegsinfektionen mit diesem Antibiotikum hin..

Die Anweisungen für die Verwendung von Amoxicillin geben auch die Bedingungen für die vorbeugende Verwendung des Arzneimittels an. Es wird für Patienten mit einem hohen Risiko für Endokarditis verschrieben. Manchmal ist ein Antibiotikum im medizinischen Arsenal von Zahnärzten enthalten (ein bakterizides Mittel ist wichtig für die Prothetik und Zahnextraktion)..

Amoxicillin 500: Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels zur Behandlung und Vorbeugung

Es ist strengstens verboten, die Dosierung für die Antibiotikabehandlung unabhängig zu bestimmen. Um mögliche Nebenwirkungen auszuschließen und die Wirksamkeit der Behandlung sicherzustellen, müssen Sie vor der Einnahme die Anweisungen zur Anwendung von Amoxicillin 500-Tabletten sorgfältig lesen. In der Regel ist die empfohlene Dauer des Verabreichungsverlaufs in den Anweisungen für Amoxicillin 500 klar angegeben. Wenn nicht alle Bedingungen erfüllt sind und keine Linderung eintritt, muss Ihr Arzt zur Korrektur der Antibiotikatherapie konsultiert werden.

Es wird nicht empfohlen, die vom Hersteller festgelegte Behandlungsdauer gemäß den Anweisungen für Amoxicillin 500 zu überschreiten. Dies ist mit der Entwicklung einer Antibiotikaresistenz und einer Abnahme ihrer Wirksamkeit behaftet. Eine zweite Behandlung mit Amoxicillin 500 gemäß den Anweisungen ist erst nach wenigen Monaten möglich. Um die Wahrscheinlichkeit einer Resistenz auszuschließen, sollte das Medikament mit anderen Antibiotika-Optionen kombiniert (abgewechselt) werden.

Wann sollte man das Medikament nicht einnehmen??

Die Anweisungen zur Verwendung von Amoxicillin zeigen, dass dies ein relativ sicheres Antibiotikum mit wenigen Kontraindikationen ist. Trotzdem sollte es im Falle einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber dem Hauptwirkstoff vollständig aufgegeben werden. Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels äußert sich häufig in einer allergischen Reaktion. Allergien können relativ harmlos sein, wie Urtikaria, aber sie können auch Angioödeme und anaphylaktischen Schock verursachen..

Gemäß den Anweisungen für die Anwendung von Amoxicillin umfassen andere Kontraindikationen komplexe Leber- und Nierenfunktionsstörungen, Phenylketonurie und akute lymphoblastische Leukämie.

Manchmal treten während der Einnahme des Arzneimittels Bauchschmerzen auf, der häufige Drang zum Stuhlgang stört, wässrige Stühle mit Blut treten auf und die Temperatur steigt an. Diese Symptome können auf eine pseudomembranöse Kolitis hinweisen. In diesem Fall muss die Behandlung mit dem angegebenen Antibiotikum so bald wie möglich abgebrochen werden..

Amoxicillin in Form von Tabletten wird Kindern unter drei Jahren nicht verschrieben (es ist besser, eine Suspension zu verwenden). Das Medikament wird auch nicht für stillende Mütter empfohlen. Tatsache ist, dass das Medikament leicht in die Muttermilch eindringt und Allergien und eine Verletzung der Darmflora hervorrufen kann.

Therapie während der Schwangerschaft und Stillzeit

Anweisungen zur Verwendung von Amoxicillin 500 verbieten die Behandlung mit diesem Arzneimittel während der Schwangerschaft nicht, es ist jedoch äußerste Vorsicht geboten. Ein Antibiotikum darf während der Schwangerschaft angewendet werden, wenn der beabsichtigte Nutzen für die Mutter das potenzielle Risiko für den Fötus überwiegt. Der Arzt kann dieses antibakterielle Medikament verschreiben, wenn die werdende Mutter eine akute Sinusitis, Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Bronchitis oder Lungenentzündung entwickelt. Zu den Indikationen zählen auch Blasenentzündung und Pyelonephritis..

Es wird dringend davon abgeraten, Amoxicillin während des Stillens einzunehmen.

Amoxicillin: Gebrauchsanweisung für Erwachsene

Trotz der minimalen Anzahl von Kontraindikationen weisen die Anweisungen zur Anwendung von Amoxicillin bei Erwachsenen darauf hin, dass dieses Antibiotikum mit Vorsicht angewendet werden sollte. Das spezifische Dosierungsschema und die Dosierung müssen mit Ihrem Arzt vereinbart werden. Es wird nicht empfohlen, von den Anweisungen zur Anwendung von Amoxicillin bei Erwachsenen abzuweichen, um das Risiko möglicher Komplikationen und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Art der Verabreichung und Dosierung

Der behandelnde Arzt verschreibt die optimale therapeutische Dosis. Selbstmedikation ist sehr gefährlich, da jede Infektion ein anderes Regime erfordert. Die maximale tägliche Menge des Arzneimittels beträgt 3 g.

Die Anweisungen für die Anwendung von Amoxicillin besagen, dass erwachsene Patienten sowie Kinder über 10 Jahre und mit einem Gewicht von mehr als 40 kg nicht mehr als 250-500 mg einmal einnehmen dürfen. Typischerweise wird das Antibiotikum dreimal täglich in Abständen von acht Stunden eingenommen. Für eine erfolgreiche Behandlung ist es erforderlich, das etablierte Therapieschema einzuhalten, ohne das Intervall zu verlängern oder zu verkürzen. Dadurch bleibt die optimale Konzentration des antimikrobiellen Mittels im Körper erhalten..

Kleinen Patienten im Alter von 5 bis 10 Jahren können dreimal täglich nicht mehr als 250 mg des Arzneimittels verschrieben werden. Die empfohlene Dosis für Babys im Alter von 2 bis 5 Jahren beträgt 125 mg. Für Säuglinge wird eine tägliche Dosierung entsprechend dem Körpergewicht festgelegt: mit einer Rate von 20 mg pro Kilogramm. Diese Menge des Arzneimittels muss in drei Portionen aufgeteilt werden..

Der Standardkurs der Antibiotikatherapie überschreitet normalerweise nicht 5-14 Tage. Bei einem komplexen Krankheitsverlauf wird die Dosis manchmal auf 1000 mg erhöht.

Wenn Sie Pillen einnehmen, können Sie Ihre übliche Ernährung nicht ändern. Ärzte dürfen das Antibiotikum vor den Mahlzeiten und nach dem Frühstück, Mittag- oder Abendessen trinken. Es wird empfohlen, das Präparat mit alkalischem Mineralwasser oder Milch zu trinken, während ausreichend Flüssigkeit vorhanden sein sollte. Die Tablette wird am besten ganz geschluckt, kann aber in einigen Fällen in Stücke geschnitten oder zerbröckelt werden.

Manifestationen einer Überdosierung

Das Überschreiten der maximalen täglichen Menge des Arzneimittels tritt normalerweise bei Selbstmedikation auf. Auch bei Patienten mit Infektionskrankheiten der Leber und der Nieren kann eine Überdosierung auftreten. Dies ist möglich, wenn solche Patienten eine traditionelle Behandlung für Menschen ohne nephrologische und hepatologische Pathologien durchlaufen..

Im Falle einer Überdosierung verspürt der Patient Bauchschmerzen und hat auch Übelkeit und Erbrechen, häufig tritt Durchfall auf. Der Patient kann Anfälle haben. Salzkristalle kommen im Urin vor.

Wenn eine Überdosierung aufgetreten ist, müssen Sie die Anwendung von Amoxicillin abbrechen und sich an einen Krankenwagenspezialisten wenden. Eine Entgiftungstherapie kann im Krankenhaus durchgeführt werden. Der Patient erhält eine Magenspülung, Aktivkohle und Abführmittel zum Trinken. In schwierigen Fällen wird eine Hämodialyse durchgeführt.

Interaktion mit anderen Medikamenten

Die Anweisungen für Amoxicillin weisen darauf hin, dass es häufig als Teil einer komplexen Therapie verwendet wird. In Kombination mit anderen Arzneimitteln kann es den Zustand bestimmter Organe und Körpersysteme beeinflussen..

Die gleichzeitige Anwendung von Amoxicillin und oralen Antikoagulanzien ähnlich wie Warfarin erhöht die Wahrscheinlichkeit von Blutungen. Wenn ein Antibiotikum mit Digoxin kombiniert wird, tritt häufig eine Überdosierung beider Medikamente auf.

Gemäß den Anweisungen für Amoxicillin verringert seine Kombination mit anderen Antibiotika (Tetracyclin-Arzneimittel, Erythromycin, antimikrobielle Sulfonamid-Mittel) deren Wirksamkeit. Die synchrone Behandlung mit Amoxicillin-Trihydrat und Methotrexat erhöht dessen Toxizität. Diese Therapie beeinträchtigt die Nierengesundheit erheblich..

Ein beliebtes bakterizides Medikament hemmt die Wirkung oraler Kontrazeptiva, was zu einer ungeplanten Schwangerschaft führen kann.

Es ist zu beachten, dass Amoxicillin gemäß den Anweisungen nicht mit alkoholischen Getränken kompatibel ist. Die Wechselwirkung eines antimikrobiellen Mittels mit Alkohol kann eine akute allergische Reaktion hervorrufen, bei der ein tödlicher Ausgang möglich ist. Die toxische Kombination von Ethylalkohol und einem Antibiotikum hat verheerende Auswirkungen auf Leber und Gallenwege. Sie können Alkohol frühestens 10 Tage nach Absetzen der Droge trinken.

Separate Empfehlungen für die Behandlung

Amoxicillin mit Clavulansäure ist wie andere Antibiotika völlig unbrauchbar, um Infektionen zu behandeln, die durch Viren und nicht durch Bakterien verursacht werden. Solche Infektionen umfassen Influenza. Wenn die Krankheit eine Langzeittherapie erfordert, ist es sinnvoll, Amoxicillin mit Antimykotika zu kombinieren.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der bakteriziden Behandlung von Infektionen bei Patienten gewidmet werden, die jemals an Asthma bronchiale, Heuschnupfen und allergischer Diathese gelitten haben. Wenn der Arzt eine Hochdosistherapie verschrieben hat, müssen Sie den Zustand von Leber und Nieren ständig überwachen..

Wenn Amoxicillin als Bestandteil eines Medikamentenkurses zur Beseitigung von leichtem Durchfall verwendet wird, ist es ratsam, Medikamente abzulehnen, die die Darmmotilität schwächen. Verwenden Sie besser Produkte, die Kaolin oder Attapulgit enthalten.

Die Antibiotikabehandlung sollte auch 2 bis 3 Tage nach dem Verschwinden der Infektionssymptome nicht abgebrochen werden.

Freisetzungsform und Zusammensetzung des Arzneimittels

Apotheken bieten Amoxicillin in Tabletten und Kapseln von 250 und 500 mg an. Längliche Tabletten sind mit einer gelblich-weißen Schutzbeschichtung versehen. Jede Tablette hat auf jeder Seite eine praktische Dosierkerbe.

Der Hauptwirkstoff ist Amoxicillin-Trihydrat. Die Hilfskomponenten umfassen Magnesiumstearat, Polyvidon, Natriumstärkeglykolat und mikrokristalline Cellulose. Der Filmwafer besteht aus Titandioxid, Talk und Hypromellose.

Lagerbedingungen und Haltbarkeit

Das Arzneimittel sollte an einem trockenen und dunklen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als + 25 ° C aufbewahrt werden. Direkte Sonneneinstrahlung kann die hauptsächliche keimtötende Komponente zerstören.

Die Haltbarkeit von Amoxicillin beträgt 3 Jahre ab dem Zeitpunkt der Herstellung. Abgelaufene Medikamente müssen nicht gekauft werden. Antibiotika sollten nur auf ärztliche Verschreibung gekauft werden.

Umfassende Informationen zum Arzneimittel finden Sie in den detaillierten Anweisungen für Amoxicillin 500, das der Verpackung dieses Arzneimittels beigefügt ist. Unser Material ist eine leicht zugängliche Beschreibung der Haupteigenschaften eines beliebten Arzneimittels und ersetzt keine vollständige pharmazeutische Beschreibung..


Gehen Sie zur Seite der Droge Ekobol >>
AVVA RUS kümmert sich um die Sicherheit seiner Medikamente und die Gesundheit der Verbraucher. Nach den ethischen Grundsätzen und Anforderungen der Gesetzgebung der Russischen Föderation sammelt und analysiert AVVA RUS JSC Informationen zu Nebenwirkungen.

Was hilft Amoxicillin Tabletten, verschrieben für Erwachsene und Kinder

Amoxicillin ist ein Medikament, ein halbsynthetisches Antibiotikum aus der Penicillin-Gruppe. Pharmakologische Eigenschaften ähnlich wie Ampicillin, jedoch bessere Bioverfügbarkeit bei oraler Einnahme.

Amoxicillin wirkt gegen eine große Gruppe pathogener Bakterien. Aber es funktioniert nicht bei Viren und Pilzen.

Die Anleitung enthält eine Liste von Krankheiten, für die Sie Amoxicillin trinken können.

Führend bei Indikationen zur Verwendung:

  • Erkrankungen der HNO-Organe (Mandelentzündung, Sinusitis, Pharyngitis, Mittelohrentzündung);
  • Darminfektionen und entzündliche Läsionen des Peritoneums (Ruhr, Salmonellose, Peritonitis);
  • Atemwegserkrankungen (Bronchitis, Tracheitis, Lungenentzündung);

Amoxicillin

Amoxicillin ist ein Antibiotikum aus Penicillin mit einem sehr breiten Wirkungsspektrum. Dieses Antibiotikum kommt gut mit dem Kampf gegen verschiedene Kokken, Escherichia coli und andere Bakterien zurecht..

Die Leser sollten jedoch gewarnt werden, dass dieses Antibiotikum nicht mit jeder Infektion fertig werden kann - es gibt eine bestimmte Gruppe von Bakterien, die die Wirkung dieses Arzneimittels ignorieren. Fragen Sie daher vor Gebrauch Ihren Arzt.

Amoxicillin ist in drei Formen auf dem Markt erhältlich:

Kapseln. Der Wirkstoffgehalt beträgt ca. 240 mg und 490 mg in jeder Kapsel. Die Schachtel wird in einem normalen Karton hergestellt und enthält bis zu 100 Kapseln. Filmtabletten. Der Gehalt des Wirkstoffs beträgt ungefähr 240 mg und 490 mg in jeder Tablette. Die Schachtel wird in einem normalen Karton hergestellt und enthält bis zu 100 Kapseln. Granulares Amoxicillin. Aus dem Granulat wird eine Suspension hergestellt. Aus 4 bis 6 ml dieses Pulvers werden ungefähr 200 bis 300 mg Amoxicillin-Trihydrat erhalten. Erhältlich in einer dunklen Glasflasche bis 100 ml. Ein Dosierlöffel liegt der Flasche bei..

Amoxicillin wird über die Nieren ausgeschieden. Der Körper verwendet das im Körper produzierte Enzym Penicillinase (auch als Beta-Lactamase bekannt), um Amoxicillin abzubauen. Die Spitzenkonzentration im Blut beträgt ca. 1,5 Stunden nach der Anwendung. Das Medikament ist säurebeständig und wird daher oral eingenommen.

Was hilft Amoxicillin

Amoxicillin wird als antibakterielles Mittel verschrieben. Dieses Medikament verträgt sich gut mit Kokken (sowohl grampositiv als auch gramnegativ) und ist auch gegen verschiedene andere anaerobe und schlecht verträgliche Bakterien von Penicillin G wirksam. Dennoch sollte dieses Medikament nicht gegen Stämme eingenommen werden, die Beta-Lactamase synthetisieren können..

Das Medikament sollte nur nach Verschreibung durch den behandelnden Arzt eingenommen werden. Ihr Arzt kann Amoxicillin für verschiedene Infektionen der Atemwege verschreiben. Dies umfasst Mandelentzündung, Pharyngitis, Laryngitis, Bronchitis, Lungenentzündung usw. Das Medikament kann auch bei Infektionen des Magen-Darm-Trakts und der Gallenblase (Cholezystitis) verschrieben werden. Eine andere Verschreibung des Arzneimittels kann für eine Infektionskrankheit der Harnwege (Gonorrhoe, Urethritis, Pyelonephritis) sein. Ärzte können das Medikament gegen Sepsis empfehlen. In Kombination mit Metronidazol kann es bei Zwölffingerdarmgeschwüren und Gastritis verschrieben werden.

Wie und wie viel zu nehmen

Kindern über 11 Jahren und Erwachsenen wird dreimal täglich Amoxicillin (jeweils 500 mg) verschrieben. Wenn die Krankheit schwerwiegend ist - 1000 mg. Die Einnahme des Arzneimittels dauert ein bis zwei Wochen..

  1. Kinder unter 11 Jahren - 250 mg pro Dosis, dreimal täglich.
  2. Kinder unter 6 Jahren - dreimal täglich 125 mg pro Dosis.
  3. Kinder unter 2 Jahren für die Einnahme dieses Antibiotikums werden berechnet - 18-20 mg pro kg Gewicht. Es wird auch empfohlen, es dreimal täglich einzunehmen. Nehmen Sie ungefähr 4-11 Tage.
  4. Für Kinder ist es besser, Pulver Amoxicillin einzunehmen, das zuvor in Wasser gelöst wurde.

So bereiten Sie eine Suspension vor

Wie oben gesagt, ist es für Kinder besser, ein Antibiotikum in Form eines in Wasser gelösten Pulvers einzunehmen - einer Suspension. Um die Suspension vorzubereiten, müssen Sie die Flasche bis zur Markierungslinie mit gekochtem Wasser bei Raumtemperatur mit Pulver füllen und dann gut schütteln. Die ungefähre Haltbarkeit der Mischung beträgt 15 Tage. Der Messlöffel enthält ca. 4-6 ml Pulver.

Wann sollten Sie von der Einnahme absehen?

Amoxicillin sollte nicht von allergischen Personen eingenommen werden, insbesondere nicht gegen Penicillin. Das Arzneimittel sollte nicht bei Leberversagen eingenommen werden - es kann die Situation verschlimmern. Wenn Sie an Dysbiose leiden, sollten Sie auch die Anwendung des Arzneimittels verschieben. Vergessen Sie nicht, dass Antibiotika sich auch nachteilig auf nützliche Bakterien auswirken. Infektiöse Mononukleose, lymphatische Leukämie, Schwangerschaft und Stillzeit sind ebenfalls Gründe für die Wahl eines anderen Arzneimittels.

Nebenwirkungen

Bei Menschen mit Allergien kann es typische Symptome verursachen - Hautausschläge, Rhinitis und manchmal Anaphylaxie. Aufgrund seiner Eigenschaften kann es Dysbiose, Erbrechen, Durchfall und andere Probleme im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt verursachen. Amoxicillin kann Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen verursachen, die von übermäßiger Erregung, Schlaflosigkeit und Depression begleitet werden. Es besteht die Gefahr einer antibiotikaresistenten Superinfektion

Wir hoffen, Sie finden diesen Artikel hilfreich. Gesundheit.

Anleitung zur Anwendung von Amoxicillin bei Kindern

  • Individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament;
  • allergische Diathese und andere allergische Erkrankungen;
  • Darmdysbiose;
  • Infektiöse Mononukleose;
  • lymphatische Leukämie;
  • schwere Lebererkrankung.

Amoxicillin Dosierung für Kinder

Amoxicillin sollte wie jedes andere Antibiotikum Kindern nur von einem Arzt verschrieben werden. Er verschreibt auch die Dosis des Arzneimittels, abhängig vom Alter und Gewicht des Kindes und von der Schwere der Krankheit..

Im Durchschnitt sind die Dosierungen von Amoxicillin für Kinder wie folgt: 1. Kinder unter 2 Jahren - 20 mg / kg Körpergewicht / Tag. Diese Dosis ist in 3 Dosen unterteilt. 2. Kinder von 2 bis 5 Jahren - 125 mg (dh 1/2 Messlöffel Suspension) dreimal täglich. 3. Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren - 250 mg (1 Messlöffel Suspension) dreimal täglich.

Für Neugeborene und Frühgeborene verschreibt der Arzt Amoxicillin streng individuell in einer kleinen Dosierung mit längeren Intervallen zwischen den Dosen des Arzneimittels.

Amoxicillin-Clavulansäure Amoxiclav

Es gibt ein Medikament, bei dem Amoxicillin mit Clavulansäure kombiniert wird. Dieses Medikament heißt Amoxicillin-Clavulanat oder Amoxiclav oder Augmentin. Wir erinnern uns, dass Amoxicillin im menschlichen Körper aufgrund der Wirkung des Enzyms Penicillinase nicht stabil genug ist. Clavulansäure hat die Eigenschaft, dieses Enzym zu blockieren, so dass Amoxicillin nicht abgebaut wird und schädliche Bakterien länger als gewöhnlich befällt. Amoxiclav gilt zu Recht als stärkeres Medikament als Amoxicillin.

Indikationen zur Anwendung von Amoxiclav:

  • Bakterieninfektionen der unteren Atemwege (Lungenentzündung, Bronchitis, Lungenabszess, Pleuraempyem).
  • Hals-, Rachen- und Nasenentzündungen (Mittelohrentzündung, Mandelentzündung, Mandelentzündung, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung).
  • Infektionen der Harn- und Geschlechtsorgane (Pyelonephritis, Pyelitis, Prostatitis, Salpingitis, Ovarialabszess, Endometritis, postpartale Sepsis, septischer Abbruch, Gonorrhoe, Chancre usw.).
  • Haut- und Weichteilinfektionen (Abszess, Phlegmon, Erysipel, infizierte Wunden).
  • Osteomyelitis.
  • Postoperative Infektionen und deren Vorbeugung.

Formen der Freisetzung von Amoxiclav: 1. Tabletten zu je 375 mg und 625 mg (der Gehalt an Amoxicillin ist in mg angegeben). 2. Pulver zur Herstellung einer Suspension mit einer Konzentration des Arzneimittels 156 mg / 5 ml und 312 mg / 5 ml. 3. Inhalationspulver 600 mg pro Packung und 1,2 g pro Packung.

Die Dosierung von Amoxiclav wird nach Amoxicillin berechnet, da dieses Antibiotikum der Wirkstoff in der Zubereitung ist. Mehr über Amoxiclav

Gegenanzeigen für Amoxicillin-Tabletten

Es ist kontraindiziert, das Medikament zu verwenden für:

  • Unverträglichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Antibiotika der Penicillin-Reihe in der Geschichte;
  • infektiöse Mononukleose;
  • in der Kindheit (für Dosen von 500 und 1000 mg bis zu 2 Jahren, 1000 mg bis zu 5 Jahren von den Herstellern Sandoz, Hemofarm).

Je nach Hersteller kann die Hauptliste der Kontraindikationen erweitert werden. Die Pharmaunternehmen Avva und Sandoz untersagen Patienten die Einnahme des Antibiotikums Amoxicillin:

  1. mit Asthma bronchiale;
  2. an allergischer Diathese leiden;
  3. mit Heuschnupfen;
  4. lymphatische Leukämie.

Das Medikament wird während der Schwangerschaft und weiteren Stillzeit mit Vorsicht verschrieben. Das Antibiotikum Amoxicillin ist ein Arzneimittel gegen durch Bakterien verursachte infektiöse und entzündliche Prozesse

Bei einer Viruserkrankung ist das Arzneimittel nicht wirksam. Eine unausgesprochene Kontraindikation für die Verwendung des Arzneimittels sind daher durch Viren verursachte Infektionsprozesse

Das Antibiotikum Amoxicillin ist ein Arzneimittel gegen durch Bakterien verursachte infektiöse und entzündliche Prozesse. Bei einer Viruserkrankung ist das Arzneimittel nicht wirksam. Eine unausgesprochene Kontraindikation für die Verwendung des Arzneimittels sind daher durch Viren verursachte Infektionsprozesse.

Zusammensetzung von Amoxicillin-Tabletten

Das Antibiotikum ist in Dosierungen von 125 mg bis 1 Gramm erhältlich. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist die gleichnamige Substanz - Amoxicillin in Form eines Trihydrats. Als Hilfskomponenten werden verwendet:

  • Magnesiumstearat;
  • Talk;
  • Kartoffelstärke.

Saugkapseln enthalten auch enterische Beschichtungskomponenten.

Das Arzneimittel gehört zu den halbsynthetischen Antibiotika der Penicillin-Reihe. Es ist wirksam gegen gramnegative und grampositive Bakterien sowie gegen gramnegative Stäbchen. Der Wirkstoff trägt zur Hemmung der Zellwandsynthese bei, wodurch die Zunahme der Kolonien pathogener Mikroorganismen aufhört.

Gebrauchsanweisung für Amoxicillin-Tabletten für Erwachsene

Für erwachsene Patienten wird das Medikament zur Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten verschrieben:

  • Verdauungstrakt;
  • Harnsystem;
  • Genitalien;
  • die unteren Teile der Atemwege;
  • Nasopharynx;
  • HNO-Organe.

Verwendungshäufigkeit 2-3 mal am Tag. Die Dosis wird individuell von 250 bis 1000 mg eingestellt. Indikationen:

  1. Mittelohrentzündung: mildes Stadium - 500 mg 3-mal täglich, mit schwerer Entzündung - 875 mg 3-mal täglich alle 8 Stunden für 5 Tage;
  2. Sinusitis: 1500 mg werden in regelmäßigen Abständen für 7 Tage in 3 Dosen aufgeteilt;
  3. Rhinopharyngitis: 500 mg dreimal täglich, die Therapiedauer beträgt 7-14 Tage;
  4. Tracheitis: 0,5 g dreimal täglich bei schwerer Erkrankung - 1 g dreimal täglich;
  5. Bronchitis: 3 mal täglich 1 Kapsel (500 mg) alle 8 Stunden einnehmen;
  6. Pyelonephritis: 500 mg dreimal täglich, in schweren Fällen - 1000 mg dreimal täglich, der Behandlungsverlauf beträgt 7-10 Tage;
  7. Blasenentzündung: 250-500 mg, aufgeteilt in drei Dosen, mit fortgeschrittener Erkrankung - 1 g 3-mal täglich.

Amoxicillin 250 - Gebrauchsanweisung der Tablette für Erwachsene

Amoxicillin-Kapseln mit einer Dosierung von 250 mg werden für Erwachsene verschrieben mit:

  • Krankheiten, die nicht mit Komplikationen einhergehen;
  • leichter oder mäßiger Fluss ohne Aussicht auf Verschlechterung.

Empfangsempfehlungen:

  • Das Medikament wird 1-2 Tabletten gleichzeitig vor den Mahlzeiten eingenommen.
  • Nutzungshäufigkeit 3 ​​mal täglich;
  • Zeitintervall zwischen den Empfängen 8 Stunden.

Amoxicillin 500 - Gebrauchsanweisung der Tablette für Erwachsene

In einer Dosis von 500 mg wird erwachsenen Patienten ein Antibiotikum verschrieben, wenn die Krankheit nicht kompliziert ist und in mäßiger Form abläuft:

  • Jeweils 1 Tablette;
  • Tagsüber werden 3 Empfänge gleichzeitig durchgeführt;
  • Aufnahmedauer 5-14 Tage.

Bei einer Einnahme von mehr als 10 Tagen muss die Leber- und Nierenfunktion überwacht werden.

Tabletten Amoxicillin 1000 - Gebrauchsanweisung für Erwachsene

Die Ernennung von 1000 mg eines Antibiotikums zur Behandlung bei Erwachsenen ist in schwerer und mittelschwerer Form vorgesehen:

  • Mittelohrentzündung;
  • eitrige Mandelentzündung;
  • akute Pharyngitis;
  • Pyelonephritis;
  • Blasenentzündung;
  • sexuell übertragbare Krankheiten;
  • eitrige Hautinfektionen.
  • 1 Tablette pro Dosis;
  • Verwendungshäufigkeit 2 mal täglich;
  • Das Intervall zwischen den Dosen des Arzneimittels sollte genau 12 Stunden betragen.
  • Behandlungsdauer 5-10 Tage.

Hohe Dosen des Arzneimittels können die Funktion von Leber und Nieren beeinträchtigen. Eine ständige Überwachung ihrer Indikatoren wird empfohlen.

AMOXICILLIN

Wirkstoffe

Zusammensetzung und Freisetzungsform des Arzneimittels

Tablets1 Registerkarte.
Amoxicillin (Trihydrat)500 mg

10 Stück. - konturierte Zellverpackung (1) - Kartonverpackungen.
10 Stück. - Konturzellenverpackung (2) - Kartonverpackungen.
10 Stück. - Konturzellenpackungen (5) - Kartonpackungen.
10 Stück. - Konturzellenpackungen (10) - Kartonpackungen.
10 Stück. - konturierte Zellverpackung (50) - Kartonverpackungen.
10 Stück. - Konturzellenpackungen (100) - Kartonpackungen.
20 Stk. - konturierte Zellverpackung (1) - Kartonverpackungen.
20 Stk. - Konturzellenverpackung (2) - Kartonverpackungen.
20 Stk. - Konturzellenpackungen (5) - Kartonpackungen.
20 Stk. - Konturzellenpackungen (10) - Kartonpackungen.
20 Stk. - Konturzellenpackungen (50) - Kartonpackungen.
20 Stk. - Konturzellenpackungen (100) - Kartonpackungen.

pharmachologische Wirkung

Antibiotikum der Gruppe der halbsynthetischen Penicilline mit einem breiten Wirkungsspektrum. Es ist ein 4-Hydroxylanalogon von Ampicillin. Wirkt bakterizid. Aktiv gegen aerobe grampositive Bakterien: Staphylococcus spp. (mit Ausnahme von Stämmen, die Penicillinase produzieren), Streptococcus spp.; aerobe gramnegative Bakterien: Neisseria gonorrhoeae, Neisseria meningitidis, Escherichia coli, Shigella spp., Salmonella spp., Klebsiella spp..

Mikroorganismen, die Penicillinase produzieren, sind gegen Amoxicillin resistent.

In Kombination mit Metronidazol wirkt es gegen Helicobacter pylori. Es wird angenommen, dass Amoxicillin die Entwicklung einer Resistenz von Helicobacter pylori gegen Metronidazol hemmt.

Zwischen Amoxicillin und Ampicillin besteht eine Kreuzresistenz.

Das Spektrum der antibakteriellen Wirkung erweitert sich bei gleichzeitiger Anwendung von Amoxicillin und dem Beta-Lactamase-Inhibitor Clavulansäure. Diese Kombination erhöht die Aktivität von Amoxicillin gegen Bacteroides spp., Legionella spp., Nocardia spp., Pseudomonas (Burkholderia) pseudomallei. Pseudomonas aeruginosa, Serratia marcescens und viele andere gramnegative Bakterien bleiben jedoch resistent.

Amoxicillin - Gebrauchsanweisung, Analoga, Bewertungen, Preis

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten muss unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Eine fachliche Beratung ist erforderlich!

Das Medikament Amoxicillin

Formulare freigeben

Amoxicillin ist in folgenden Formen erhältlich:
1. Kapseln von 250 mg (16 Stück pro Packung).
2. Kapseln von 500 mg (16 Stück pro Packung).
3. Granulat in einer Flasche (zur Herstellung der Suspension).

Alle Formen von Amoxicillin werden oral eingenommen; Die Einführung dieses Antibiotikums in Form von Injektionen (Injektionen) ist nicht vorgesehen.

Amoxicillin - Gebrauchsanweisung

Indikationen

Kontraindikationen

  • Allergische Erkrankungen (Heuschnupfen, Asthma bronchiale, Allergie gegen Penicilline);
  • Leberversagen;
  • Infektiöse Mononukleose;
  • Dysbiose;
  • lymphatische Leukämie;
  • Stillen.

Nebenwirkungen

1. Allergische Reaktionen (allergische Rhinitis, Bindehautentzündung, Urtikaria; in seltenen Fällen - schwerere Manifestationen von Allergien bis hin zu anaphylaktischem Schock).
2. Eine negative Auswirkung auf die Verdauungsorgane (Dysbiose; Übelkeit, Erbrechen, Geschmacksstörungen; Stomatitis, Glossitis; Durchfall usw.).
3. Auswirkungen auf das Nervensystem (Schlaflosigkeit, Unruhe, Angstzustände, Depressionen, Kopfschmerzen, Schwindel, Krämpfe).

Nebenwirkungen von Amoxicillin, insbesondere Reaktionen des Nervensystems, sind selten..

Behandlung mit Amoxicillin

Amoxicillin Dosierung
Die übliche Dosierung von Amoxicillin für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre (mit einem Gewicht von mehr als 40 kg) beträgt 500 mg dreimal täglich. In jedem Fall wird die Dosis jedoch vom Arzt festgelegt und kann bei Bedarf (bei schweren Krankheiten) dreimal täglich auf 750-1000 mg und noch mehr erhöht werden. Die maximal zulässige tägliche Aufnahme für Erwachsene beträgt 6 g.

Bei einigen Krankheiten wird eine nicht standardmäßige Dosierung von Amoxicillin verwendet. Beispielsweise werden Männern bei akuter Gonorrhoe 3 g des Arzneimittels einmal verschrieben; Frauen erhalten zweimal die gleiche Dosis. Bei Typhus wird Amoxicillin in einer hohen Dosierung angewendet: 1,5-2 g dreimal täglich. Bei Leptospirose werden auch hohe Dosen des Arzneimittels angewendet: 500-750 mg 4-mal täglich.

Nach dem Verschwinden äußerer Anzeichen einer Krankheit wird die Behandlung mit Amoxicillin noch 2-3 Tage fortgesetzt, um ein erneutes Auftreten der Infektion zu vermeiden. Im Durchschnitt beträgt die Behandlungsdauer 5 bis 12 Tage.

Anleitung zur Anwendung von Amoxicillin bei Kindern

Amoxicillinsuspension

Indikationen

Kontraindikationen

  • Individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament;
  • allergische Diathese und andere allergische Erkrankungen;
  • Darmdysbiose;
  • Infektiöse Mononukleose;
  • lymphatische Leukämie;
  • schwere Lebererkrankung.

Amoxicillin Dosierung für Kinder

Amoxicillin sollte wie jedes andere Antibiotikum Kindern nur von einem Arzt verschrieben werden. Er verschreibt auch die Dosis des Arzneimittels, abhängig vom Alter und Gewicht des Kindes und von der Schwere der Krankheit..

Die durchschnittlichen Dosierungen von Amoxicillin für Kinder sind wie folgt:
1. Kinder unter 2 Jahren - 20 mg / kg Körpergewicht / Tag. Diese Dosis ist in 3 Dosen unterteilt.
2. Kinder von 2 bis 5 Jahren - 125 mg (dh 1/2 Messlöffel Suspension) dreimal täglich.
3. Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren - 250 mg (1 Messlöffel Suspension) dreimal täglich.

Für Neugeborene und Frühgeborene verschreibt der Arzt Amoxicillin streng individuell in einer kleinen Dosierung mit längeren Intervallen zwischen den Dosen des Arzneimittels.

Amoxicillin während der Schwangerschaft

Für Frauen während der Schwangerschaft wird Amoxicillin nur verschrieben, wenn der beabsichtigte Nutzen dieses Medikaments für die Mutter das Potenzial für eine Schädigung des Fötus überwiegt. Obwohl keine Fälle einer negativen Wirkung von Amoxicillin auf den Verlauf von Schwangerschaft und Geburt registriert wurden, wurden keine qualifizierten Studien zu diesem Thema durchgeführt. Ärzte ziehen es daher vor, kein Risiko einzugehen..

Und während der Stillzeit ist Amoxicillin der Mutter kontraindiziert: Es dringt in die Muttermilch ein und kann beim Baby allergische Reaktionen oder eine Verletzung der Darmflora hervorrufen.

Amoxicillin gegen Angina

Bei eitrigen Formen der Angina (follikulär und lakunar) wird Amoxicillin häufig als wirksames Medikament mit einer geringen Anzahl von Nebenwirkungen verschrieben. Die Wirksamkeit von Amoxicillin bei Angina beruht auf der Tatsache, dass diese Krankheit am häufigsten durch Staphylococcus verursacht wird, eine Mikrobe, die gegenüber den Wirkungen dieses Antibiotikums empfindlich ist.

Obwohl bei anderen Krankheiten Amoxicillin dem Patienten unabhängig von der Nahrungsaufnahme verschrieben wird, sollte dieses Medikament bei Angina nach den Mahlzeiten eingenommen werden, um seine direkte Wirkung auf die entzündeten Mandeln zu verlängern..
Mehr über Angina

Amoxicillin und Alkohol

Amoxicillin + Clavulansäure (Amoxiclav)

Es gibt ein Medikament, bei dem Amoxicillin mit Clavulansäure kombiniert wird. Dieses Medikament heißt Amoxicillin-Clavulanat oder Amoxiclav oder Augmentin. Wir erinnern uns, dass Amoxicillin im menschlichen Körper aufgrund der Wirkung des Enzyms Penicillinase nicht stabil genug ist. Clavulansäure hat die Eigenschaft, dieses Enzym zu blockieren, so dass Amoxicillin nicht abgebaut wird und schädliche Bakterien länger als gewöhnlich befällt. Amoxiclav gilt zu Recht als stärkeres Medikament als Amoxicillin.
Indikationen zur Anwendung von Amoxiclav:

  • Bakterieninfektionen der unteren Atemwege (Lungenentzündung, Bronchitis, Lungenabszess, Pleuraempyem).
  • Hals-, Rachen- und Nasenentzündungen (Mittelohrentzündung, Mandelentzündung, Mandelentzündung, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung).
  • Infektionen der Harn- und Geschlechtsorgane (Pyelonephritis, Pyelitis, Prostatitis, Salpingitis, Ovarialabszess, Endometritis, postpartale Sepsis, septischer Abbruch, Gonorrhoe, Chancre usw.).
  • Haut- und Weichteilinfektionen (Abszess, Phlegmon, Erysipel, infizierte Wunden).
  • Osteomyelitis.
  • Postoperative Infektionen und deren Vorbeugung.

Formen der Freisetzung von Amoxiclav:
1. Tabletten zu je 375 mg und 625 mg (der Gehalt an Amoxicillin ist in mg angegeben).
2. Pulver zur Herstellung einer Suspension mit einer Konzentration des Arzneimittels 156 mg / 5 ml und 312 mg / 5 ml.
3. Inhalationspulver 600 mg pro Packung und 1,2 g pro Packung.

Die Dosierung von Amoxiclav wird nach Amoxicillin berechnet, da dieses Antibiotikum der Wirkstoff in der Zubereitung ist.
Mehr über Amoxiclav

Analoge

Bewertungen

Fast alle im Internet verfügbaren Bewertungen zum Antibiotikum Amoxicillin sind positiv. Die Patienten bemerken einen schnellen Effekt durch die Einnahme des Arzneimittels, eine einfache Anwendung (der Empfang hängt nicht vom Zeitpunkt des Essens ab) und eine vollständige Genesung von bestehenden Krankheiten am Ende des Behandlungsverlaufs.

Ein kleiner Prozentsatz der negativen Bewertungen, in denen Patienten sich darüber beschweren, dass das Medikament "nicht geholfen hat", ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Amoxicillin, obwohl es ein Breitbandantibiotikum ist, nicht allmächtig ist und nicht alle Bakterien empfindlich auf seine Wirkung reagieren. Daher wird empfohlen, den Patienten vor der Verschreibung dieses Antibiotikums zu untersuchen: Isolieren Sie den Erreger der Krankheit und überprüfen Sie seine Empfindlichkeit gegenüber dem Arzneimittel. Diese Studien dauern jedoch ziemlich lange und werden normalerweise unter stationären Bedingungen durchgeführt. In der Praxis verschreibt der Arzt, der versucht, den Zustand des Patienten zu lindern, die Behandlung ohne Untersuchung, teilweise "zufällig", und macht manchmal Fehler. Patienten hingegen betrachten die mangelnde Wirkung der Behandlung als Mangel an Medikamenten - diese Meinung ist falsch..

Wo kann man Amoxicillin kaufen??

Amoxicillin ist kein teures Medikament. Der Preis in Kapseln liegt je nach Dosierung zwischen 37 und 99 Rubel.

Der Preis für Granulate zur Herstellung von Amoxicillinsuspension in verschiedenen Apotheken liegt zwischen 89 und 143 Rubel.

Amoxicillin - Gebrauchsanweisung, Bewertungen

Infektionskrankheiten können, wenn sie nicht sofort behandelt werden, eine Lebensgefahr darstellen. Amoxicillin - dessen Gebrauchsanweisung die Dosis, den Behandlungsverlauf für einen Erwachsenen und ein Kind angibt, ist ein wirksames Mittel gegen zahlreiche bakterielle Pathologien, wenn keine Allergie gegen die Komponenten vorliegt. Erhältlich in Apotheken ohne Rezept. Wie man ein Antibiotikum richtig anwendet, gibt es Kontraindikationen und Nebenwirkungen - mehr dazu in der Medikamentenanmerkung.

Antibiotikum Amoxicillin

Das Medikament wird als antibakterielle Therapie eingesetzt. Amoxicillin gehört zu Breitbandantibiotika, gehört zur Gruppe der halbsynthetischen Penicilline. Das Medikament ist analog zu Ampicillin, aber bei oraler Einnahme zeichnet es sich durch eine bessere Bioverfügbarkeit aus. Gemäß der Gebrauchsanweisung hat das Medikament eine antibakterielle Wirkung gegen:

  • aerobe grampositive Bakterien - Staphylococcus spp., Streptococcus spp.;
  • gramnegativ - Salmonella spp., Neisseria meningitidis, Klebsiella spp., Shigella spp., Escherichia coli.

Komposition

Gemäß den Anweisungen hat Amoxicillin den Hauptwirkstoff - Amoxicillin-Trihydrat, das in einer der Freisetzungsform entsprechenden Dosierung vorliegt. Die Hilfskomponenten verleihen den Tabletten zusätzliche Eigenschaften, ein vertrautes Aussehen und verlängern die Haltbarkeit. Die Zusammensetzung umfasst zusätzlich zur Trihydratform:

  • Kalziumstearat;
  • Laktosemonohydrat;
  • Magnesiumstearat;
  • Polysorbat;
  • Talk;
  • Kartoffelstärke.

Freigabe Formular

Die Gebrauchsanweisung legt die Form der Freisetzung des Arzneimittels fest. Sie hängen vom Verwendungszweck ab, unterscheiden sich in der Dosierung - der Wirkstoffmenge. Amoxicillin kommt in der Form:

  • Pulver zur intravenösen Injektion - 500, 1000 mg;
  • beschichtete Tabletten - 0,5, 1 g;
  • Trockenmasse zur Herstellung der Suspension - 125, 250, 400 mg - für Kinder;
  • lösliche Tabletten zur Verdünnung - 0,125, 0,25, 0,375, 0,5, 0,75, 1 g;
  • Kapseln - 250, 500 mg;
  • fertige Suspension - 5 mg - 150, 250 mg;
  • Trockenzusammensetzung für die intramuskuläre Injektion - Flasche mit 500 mg.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Amoxicillin hat gemäß Gebrauchsanweisung eine bakterizide, antibakterielle Wirkung. Ein Breitbandantibiotikum hemmt die Transpeptidase, verändert die Synthese von Peptidoglycan während des Wachstums und der Teilung und verursacht die Zerstörung von Zellen. Amoxicillin bei Einnahme:

  • schnell absorbiert;
  • hat eine Halbwertszeit von 1,5 Stunden;
  • dringt in Organe und Gewebe ein;
  • wird unverändert von den Nieren ausgeschieden, teilweise mit Galle.
  • Wie Krätze aussieht
  • Wie man Perioden provoziert
  • Welches Sternzeichen welcher Stein ist geeignet?

Anwendungshinweise

Die Anleitung schreibt vor, für welche Krankheiten Amoxicillin getrunken werden soll. Halbsynthetische Antibiotika sollten nur unter Anweisung eines Arztes unter Berücksichtigung der Dosis und Dauer des Kurses angewendet werden. Das Medikament hat eine bakterizide Wirkung, wenn:

  • Darminfektionen;
  • Halsschmerzen;
  • Tripper;
  • Lungenentzündung;
  • Pyelonephritis;
  • Urethritis;
  • Bronchitis;
  • Blasenentzündung;
  • Infektionskrankheiten der Haut, Weichteile;
  • Leptospirose;
  • Pharyngitis;
  • Salmonellose;
  • akute Otitis media;
  • gynäkologische bakterielle Infektionen;
  • durch Zecken übertragene Borreliose.

Die Behandlung mit Amoxicillin in Kombination mit Metronidazol wird Patienten mit einer Verschlimmerung der chronischen Gastritis, Zwölffingerdarmgeschwüren, die durch das Bakterium Helicobacter pylori hervorgerufen werden, verschrieben. Die Verwendung des Produkts hat seine Wirksamkeit bei folgenden Fällen bewiesen:

  • Infektionen des Verdauungssystems;
  • chronische Sinusitis;
  • Sepsis;
  • Listeriose;
  • Meningitis;
  • Mandelentzündung;
  • bakterielle Pathologien der Mundhöhle;
  • retropharyngealer Abszess;
  • Infektionen des Urogenitalsystems;
  • Tierbisse;
  • Cholezystitis;
  • bakterielle Erkrankungen des Magens;
  • Infektionen von Knochen, Bindegewebe;
  • Endokarditis.

Kontraindikationen

Die Verschreibung von Antibiotika der Penicillin-Gruppe an den Patienten, auch bei schwerwiegenden Erkrankungen, muss unter Berücksichtigung von Kontraindikationen erfolgen. Die Gebrauchsanweisung sieht vor, dass die gemeinsame Anwendung des Arzneimittels mit Clavulansäure nicht akzeptabel ist, wenn in der Vergangenheit eine Lebererkrankung oder Gelbsucht aufgetreten ist. Es ist verboten, Amoxicillin zu verwenden, wenn die Diagnose lautet:

  • lymphatische Leukämie;
  • Infektiöse Mononukleose;
  • allergische Diathese;
  • virale Infektionen der Atemwege;
  • Bronchialasthma.

Das bakterizide Antibiotikum hat Kontraindikationen für die Anwendung bei:

  • Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels, Penicilline, Cephalosporine;
  • durch Durchfall komplizierte Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Trakts;
  • allergische Reaktionen;
  • Störungen der Hämatopoese;
  • Versagen der Nierenfunktion;
  • Heuschnupfen;
  • Kolitis;
  • eine Vorgeschichte von Blutungen;
  • Erkrankungen des Nervensystems;
  • Die Verwendung von östrogenhaltigen Verhütungsmitteln - schwächt ihre Wirkung.

Art der Verabreichung und Dosierung

Wie nehme ich Amoxicillin? In der Anleitung wird empfohlen, das Produkt im Inneren mit Wasser abzuspülen, ohne es mit der Nahrungsaufnahme in Verbindung zu bringen. Die Dosierung von Amoxicillin hängt vom Alter und dem Krankheitsverlauf ab. Sie müssen berücksichtigen:

  • Einzeldosis für Erwachsene, Kinder über 12 Jahre - 250, 500 mg;
  • bei schweren Infektionen - bis zu 1 Gramm;
  • ein Intervall von 8 Stunden zwischen den Dosen;
  • eine Behandlung von 5 bis 14 Tagen;
  • Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion wird das Intervall individuell eingestellt.
  • Die Dosierung und Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt.

spezielle Anweisungen

Die Gebrauchsanweisung enthält besondere Punkte bei der Verwendung von Amoxicillin. Während der medikamentösen Behandlung können Sie unter Beachtung der Dosierung ein Auto fahren - es gibt keine negativen Auswirkungen auf den Körper. Wichtige Punkte:

  • Überwachung des Zustands der Nieren, der Leber und der hämatopoetischen Organe ist erforderlich;
  • Es ist notwendig, die Behandlung drei Tage lang fortzusetzen, nachdem die Symptome verschwunden sind.
  • Wenn es Nebenprobleme gibt, konsultieren Sie einen Arzt, um ein anderes Mittel zu vereinbaren.
  • Wenn die Mikroflora gegenüber dem Antibiotikum Amoxicillin nicht empfindlich ist, kann sich eine Superinfektion entwickeln.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Die Anweisung verbietet die Verwendung von Amoxicillin während des Stillens. Das Antibiotikum in der Milch kann das Baby schädigen. Wenn eine Behandlung erforderlich ist, sollte die Fütterung ausgesetzt werden. Die Verwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft hat seine eigenen Eigenschaften. Penicilline durchqueren die Plazenta und reichern sich darin an. Die Konzentration von Amoxicillin im Fruchtwasser erreicht 25 bis 30 Prozent des Blutplasmaspiegels einer schwangeren Frau, was ein Risiko für die Entwicklung des Fötus darstellt.

Es gibt eine Reihe von Empfehlungen für die Verwendung von Antibiotika während der Schwangerschaft:

  • Verwenden Sie das Medikament nur, wenn dies angezeigt ist.
  • Der Arzt legt die Dosis und das Regime unter Berücksichtigung des Zustands der Frau fest.
  • Eine medikamentöse Behandlung ist nur im zweiten und dritten Trimester zulässig, wenn die Plazenta gebildet wird.
  • Die Kontrolle des Zustands des Patienten durch den Arzt ist erforderlich.
  • Alle Kontraindikationen für die Verwendung müssen berücksichtigt werden.
  • Nerven- und Stresspillen
  • Roter Wolfsbarsch im Ofen mit Gemüse gebacken
  • Pyelonephritis - was ist das, Symptome und Behandlung

Amoxicillin für Kinder

Hohes Fieber, Schwächung des Körpers durch Infektionen - der Grund für die Verschreibung des Arzneimittels an das Kind. Amoxicillin gegen Erkältungen wird Kindern in Form einer Suspension verabreicht (siehe Foto unten). Das Arzneimittel wird vor Gebrauch vorbereitet. Enthält einen Messlöffel mit 250 mg Wirkstoff. Die Anweisung schreibt vor:

  • Wasser mit Granulat in die Flasche geben;
  • Schütteln Sie die Mischung;
  • Kinder unter zwei Jahren geben 20 mg Arzneimittel pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag;
  • im Alter von zwei bis fünf Jahren - die Dosis beträgt 125 mg;
  • von 5 bis 10 Jahren - die Zahl verdoppelt sich;
  • über zehn Suspensionsdosen bis zu 500 mg;
  • in schweren Fällen - bis zu 1 Gramm.

Interaktion mit Drogen

Während der Anwendung des antibakteriellen Mittels Amoxicillin sollten Sie die gleichzeitige Verabreichung anderer Medikamente sorgfältig in Betracht ziehen. Gemäß den Anweisungen kann die Interaktion mit Arzneimitteln zu verschiedenen Ergebnissen führen. Effekte werden beobachtet:

  • Amoxicillin erhöht die Absorption von Digoxin;
  • erhöht die Wirkung indirekter Antikoagulanzien;
  • reduziert den Prothrombinindex;
  • reduziert die Wirkung von Östrogen-haltigen oralen Kontrazeptiva;
  • erhöht die Toxizität von Methotrexat;
  • reduziert die Synthese von Vitamin K..

Es sollte berücksichtigt werden - Amoxicillin hat eine bakterizide Wirkung auf die Vermehrung von Mikroorganismen, daher sollte es nicht in Verbindung mit bakteriostatischen antimikrobiellen Arzneimitteln - Sulfonamiden, Tetracyclinen - angewendet werden. Bei gleichzeitiger Anwendung:

  • Glucosamin, Abführmittel, verlangsamen die Absorption von Amoxicillin, während Ascorbinsäure zunimmt;
  • Rifampicin unterdrückt antibakterielle Eigenschaften;
  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente erhöhen die Konzentration des Antibiotikums.
  • Allopurinol erhöht das Risiko von Hautausschlägen.

Wechselwirkung mit Alkohol

Gemäß den Anweisungen sollten Amoxicillin-Tabletten, -Kapseln oder -Suspensionen nicht zusammen mit Alkohol verwendet werden. Die gleichzeitige Anwendung führt zu Antagonismus - eine direkte Inkompatibilität, die für den Körper gefährlich ist, erhöht das Risiko einer Nierenfunktionsstörung. Sie sollten die folgenden Punkte berücksichtigen:

  • Das Antibiotikum im Blut kann bis zu einer Woche betragen.
  • Alkohol wird nach etwa zwei Tagen aus dem Körper entfernt;
  • Nicht nur die gleichzeitige Verwendung ist gefährlich.
  • Es ist notwendig, den Zeitraum der Eliminierung des Antibiotikums und des Alkohols zu berücksichtigen.

Amoxicillin - Nebenwirkungen

Bei unabhängiger Anwendung, Verletzung der Dosierung, falscher Dauer des Kurses können Nebenwirkungen auftreten. Die Anweisung legt das Auftreten der Reaktion des Körpers auf die Einnahme von Amoxicillin fest. Nebenwirkungen werden beobachtet:

  • Verlust von Appetit;
  • Verletzung der Darmflora;
  • Allergie;
  • Schlaflosigkeit;
  • Juckreiz;
  • Schwindel;
  • Nesselsucht;
  • Magenschmerzen;
  • Durchfall;
  • Übelkeit;
  • erythematöser Ausschlag;
  • Erbrechen;
  • Leberfunktionsstörung;
  • Angst;
  • Krämpfe;
  • Bindehautentzündung;
  • Bewusstseinsverletzung;
  • Gelenkschmerzen.

Bei Überdosierung können Nebenwirkungen beobachtet werden. Das Auftreten ist nicht ausgeschlossen:

  • anaphylaktischer Schock;
  • hämolytische Anämie;
  • allergische Vaskulitis;
  • Hyperämie;
  • Candidiasis;
  • Fieber;
  • Cholestatische Gelbsucht;
  • Dysbiose;
  • Rhinitis;
  • Stomatitis;
  • Atembeschwerden;
  • Tachykardie;
  • Quinckes Ödem;
  • Depression;
  • Eosinophilie;
  • periphere Neuropathien;
  • Hepatitis A;
  • Anorexie.

Analoge

Wenn das Medikament Amoxicillin Kontraindikationen zur Anwendung hat, kann der Arzt ein anderes Medikament für den Patienten auswählen, um Infektionen zu bekämpfen. Ein Ersatz ist erforderlich, und wenn Nebenwirkungen auftreten und die Behandlung beendet wird, werden neue Medikamente verschrieben. Die Anweisung informiert, dass es Analoga von Amoxicillin für den Wirkstoff gibt:

  • Ökoklav;
  • Flemoxin Solutab;
  • Taromentin;
  • Rapiklav;
  • Medoclav;
  • Klamosar;
  • Bactoclav;
  • Augmentin;
  • Arlet;
  • Amovikomb;
  • Ranklove;
  • Panklave;
  • Lyclavus;
  • Verklave.

Amoxicillin Preis

Das antibakterielle Medikament kann in der nächstgelegenen Apotheke gekauft oder über den Online-Shop bestellt werden. In diesem Fall muss das Arzneimittel von einem Arzt verschrieben werden. Was kostet Amoxicillin? Der Preis hängt von der Art der Freisetzung, der Dosierung und den Transportkosten ab. Die durchschnittlichen Kosten des Arzneimittels und der Analoga in Rubel betragen: