Wie man die laufende Nase eines Kindes heilt

Bronchitis

Eine laufende Nase ist die häufigste Krankheit auf dem Planeten. Absolut jeder Mensch trifft auf diese Krankheit und das mehr als einmal. Um unangenehme Komplikationen zu vermeiden, muss es behandelt werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine laufende Nase bei einem Kind behandeln.

Was ist eine laufende Nase??

Eine laufende Nase oder Rhinitis ist ein entzündlicher Prozess in der Nasenschleimhaut. Die häufigsten Gründe für sein Auftreten: das Eindringen eines Virus, pathogener Mikroorganismen und Pilze in den Nasopharynx. Die Krankheit kann jedoch aufgrund von Allergien, einem festsitzenden Fremdkörper, beginnen.

Komarovsky über Kinderrhinitis

Der berühmte Kinderarzt Jewgeni Komarowski sagt scherzhaft, dass eine laufende Nase etwas ist, mit dem wir alle gelebt haben, leben und leben werden. Absolut alle Kinder und Erwachsenen leiden an einer laufenden Nase.

Komarovsky besteht entgegen der landläufigen Meinung darauf, dass Vasokonstriktor-Tropfen in jedem Hausmedizinschrank sein sollten. Dies ist die Art von Notfall, die manchmal für Rhinitis bei Kindern benötigt wird. Solche Medikamente sollten eingenommen werden, wenn:

  • akute Otitis media;
  • völlige Abwesenheit der Nasenatmung;
  • teilweise Atembeschwerden durch Nase und Mund;
  • teilweise mühsames Atmen durch die Nase sowie bei hohem Fieber oder starker Hitze im Raum.

Während einer laufenden Nase ist das Atmungssystem einer enormen Belastung ausgesetzt, und solche Tropfen helfen dabei, Verspannungen im Brustbereich zu lösen..

Wichtig: Vasokonstriktor-Medikamente sollten nicht länger als 5 Tage eingenommen werden. Es ist besser, sie Kindern nicht länger als 3 Tage zu geben..

Der Kinderarzt legt besonderes Augenmerk auf die richtige Behandlung zu Beginn der Krankheit. Das Wichtigste, wenn die ersten Symptome auftreten, ist, dem Kind viel Wasser zu geben und den Raum zu lüften. Der Rotz wird sich also nicht verdicken und frei aus der Nase austreten.

Ursachen der Erkältung bei Kindern

Eine laufende Nase ist eine ziemlich häufige Krankheit, an der absolut alle Kinder leiden, aber die Gründe können unterschiedlich sein.

Infektiöse Ursachen der Erkältung bei Kindern

Eine durch eine Infektion verursachte laufende Nase wird als Rhinitis bezeichnet. Rhinitis kann durch ein Virus, Bakterien oder Pilze verursacht werden. Es tritt als Folge von akuten Virusinfektionen der Atemwege, geschwächter Immunität, durch Kontakt mit kranken Menschen, Keuchhusten, Scharlach, Grippe usw. auf. Wenn eine Infektion auftritt, versucht der Körper, sich selbst zu reinigen, was zu reichlich Feuchtigkeit in der Nase führt. Grüner Rotz zeigt an, dass das Immunsystem kämpft und eine große Anzahl weißer Blutkörperchen zur Verteidigung sendet.

Wichtig: Eine laufende Nase ist die Abwehrreaktion des Körpers auf Infektionen.

Nicht infektiöse Ursachen der Erkältung bei Kindern

Bei Neugeborenen ist das Atmungssystem noch nicht ausreichend entwickelt, die Schleimhaut ist empfindlich, das Baby gewöhnt sich an die äußere Umgebung. Daher tritt häufig eine transparente Entladung auf. Viele Ärzte versichern, dass ein solcher Rotz nicht gesundheitsschädlich ist, sondern nur die Nase sauber zu halten ist.

Am gefährlichsten sind Fremdkörper, die im Nasopharynx stecken. Kleine Kinder, die die Welt erkunden, können Knöpfe, eine Münze, einen Samen und eine Stiftkappe in die Nase stecken. Dadurch wird die Nase sofort mit Feuchtigkeit versorgt..

Wichtig: Wenn sich im Nasengang ein Fremdkörper befindet, können Sie ihn nicht mit einer Pinzette, einer Nadel oder einer Schere herausholen. Es gibt nur einen Ausweg - einen Arzt zu Hause anzurufen!

Allergische Rhinitis bei Kindern

Allergische Rhinitis kann in jedem Alter auftreten. Wenn ein Arzt festgestellt hat, dass eine Allergie die Ursache ist, muss die Quelle beseitigt werden. Sehr oft tritt Rotz aufgrund zu trockener Luft auf, insbesondere im Winter. In diesem Fall reicht ein automatischer Luftbefeuchter..

Es ist auch notwendig, die Wohnung 1-2 mal am Tag zu reinigen. Während der Sommerblüte sollten Antihistaminika verwendet werden, z. B. Aqua-Maris-Tropfen für Kinder (viermal täglich zwei Tropfen einfüllen). Ätherische Öle wie Eukalyptus, Lavendel, Tanne und Zitrusfrüchte helfen ebenfalls bei der Bewältigung.

Entwicklungsstadien der Erkältung

Es gibt normalerweise drei Stadien bei der Entwicklung einer Erkältung:

  1. Das erste Stadium ist durch ein Gefühl der Trockenheit in der Nase gekennzeichnet. Es kann auch ein leichtes Brennen auftreten, das kitzelt und zu häufigem Niesen führt.
  2. Die zweite Stufe drückt sich im Auftreten einer klaren Flüssigkeit aus der Nase aus. Das Atmen durch die Nase wird sehr schwierig oder hört ganz auf. Der Geruchssinn verschwindet.
  3. Die dritte Stufe ist das Auftreten von grünem Rotz. Bei unsachgemäßer Behandlung kann das dritte Stadium mehrere Wochen dauern und sich zu einer schweren Krankheit entwickeln..

Erkältungssymptome bei einem Kind

Die Symptome einer Erkältung bei Kindern sind die gleichen wie bei Erwachsenen. Alles beginnt mit Beschwerden in der Nase: Juckreiz tritt auf, die Nase juckt, häufiges Niesen wird beobachtet. Dann erscheint eine transparente Auswahl. Das Kind reibt sich fleißig die Nase, um Feuchtigkeit zu entfernen, wodurch die Oberlippe und die Nasenlöcher merklich rot werden. Bereits zu diesem Zeitpunkt kann die Temperatur auf 37 ° C ansteigen.

Das offensichtlichste und auffälligste Symptom ist das Auftreten von grünem Rotz. Das Kind kann mit einer großen Menge dicker Flüssigkeit nicht umgehen, es beginnt ein Quietschen. Das Baby kann schnell müde werden, Appetit und Geruchssinn verlieren.

Komplikationen der Erkältung bei Kindern

Viele Eltern glauben, dass eine laufende Nase nur ein begleitendes Symptom einer Erkältung ist. Deshalb achtet nicht jeder genug auf die Nase des Babys. Tatsächlich ist es nicht immer möglich, eine transparente Entladung rechtzeitig zu bemerken, daher wird in den ersten 3-4 Tagen keine ordnungsgemäße Behandlung bereitgestellt.

Nach ca. 4 Tagen färbt sich einfacher Rotz gelb oder grün. Zu diesem Zeitpunkt kann das Kind nicht mehr durch die Nase atmen..

Das Verweilen von grünem Rotz ist aus mehreren Gründen gefährlich:

  1. Es besteht die Gefahr einer Sinusitis. Bei Kindern ist es genauso schwierig wie bei Erwachsenen. Die Kieferhöhlen sind mit Flüssigkeit gefüllt, die sicherlich entfernt werden muss. Das Kind erhält Nasenspülungen, "Kuckuck" und Injektionen. Es wird nicht ohne eine große Anzahl von Pillen, einschließlich Antibiotika, auskommen.
  2. Eine einfache laufende Nase kann sich zu Mittelohrentzündung entwickeln. Oft verursacht eine unbehandelte laufende Nase eine Mittelohrentzündung im Mittelohr. In diesem Fall steigt die Temperatur einer Person, die Eiterung beginnt. Das Gefährlichste ist Hörverlust.
  3. Frontitis als eine Art von Sinusitis äußert sich in der Füllung von Flüssigkeit in den Stirnhöhlen. Die Krankheit verursacht einen Temperaturanstieg, Kopfschmerzen. In den gefährlichsten Situationen ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.
  4. Am gefährlichsten ist die Meningitis, die zu Behinderung und Tod führen kann.

Es ist sehr wichtig, in den ersten Tagen bei einem Kind eine laufende Nase zu bemerken. Nur so können weitere Komplikationen vermieden werden..

Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Erwachsene wissen sehr gut, dass es sehr schwierig ist, mit einer verstopften Nase zu leben. Die Hauptaufgabe der Eltern besteht vielmehr darin, den Zustand des Kindes zu lindern. Eine laufende Nase dauert normalerweise länger als eine Woche, aber wenn Sie wissen, wie man Rotz heilt, verschwindet die Krankheit in 3-4 Tagen.

Waschlösungen

Spüllösungen sind wirksame Rückstände. Meistens enthalten sie nur Meerwasser, das nützliche Mikromineralien enthält. Das Waschschema ist sehr einfach: 4-6 mal am Tag, wenn sich der Zustand verbessert - 1-3:

  1. Aqua-Maris Baby - geeignet für Babys ab 3 Monaten.
  2. Physiomer - für Kinder ab 2 Wochen.
  3. Aqualor Baby - in Form eines Sprays (es hat eine Düse mit einer Einschränkung, die eine Schädigung der Schleimhaut verhindert).
  4. RinoStop - von den ersten Lebenstagen.

Trockene Nase vor dem Spülen. Verwenden Sie dann das Spray / die Tropfen mit Meerwasser. Wenn die Kruste und die Flüssigkeit von selbst herauskommen (nach 2-3 Minuten), muss der Ausfluss mit einem Aspirator oder einer Birne entfernt werden.

Sie können Ihre eigene Spüllösung erstellen. Ein halber Teelöffel Tafel- oder Meersalz wird in ein Glas warmes, gekochtes Wasser gegeben. Das Waschen sollte ziemlich oft erfolgen: 2-5 mal am Tag.

Nasentropfen

Tropfen sollten so natürlich wie möglich sein. Versuchen Sie, auf Vasokonstriktor-Medikamente zu verzichten, um eine Sucht zu verhindern. Wenn Sie nicht ohne sie auskommen können, verwenden Sie:

  1. RinoStopom - für Kinder vom ersten Lebenstag bis zum Alter von 1 Jahr (die Hauptsubstanz ist Xylometazolin).
  2. Vibrocil (Wirkstoffe: Phenylephrin, Lavendelöl).
  3. Nazol Baby - für Babys ab 2 Monaten.
  4. Rinazolin, Nazivin, Xilen sind eher aggressive Drogen, die süchtig machen, aber Schwellungen gut lindern.

Bevor Sie Medikamente einnehmen, müssen Sie die Anweisungen lesen und das Verfallsdatum überprüfen.

Feuchtigkeitstropfen

Trockene Nase muss ebenfalls behandelt werden. Unangenehme Empfindungen können aus mehreren Gründen auftreten. Die häufigste Nebenwirkung von Vasokonstriktor-Medikamenten. Trockenheit kann auch auftreten, wenn die Nase mit zu konzentrierter Kochsalzlösung gespült wird. Beispiele für feuchtigkeitsspendende Tropfen:

  1. Aqua-Maris (transparente Tropfen mit Meerwasser).
  2. Aqualor (Tropfen).
  3. Pinosol.

Am besten befeuchten Sie die Nase mit natürlichen ätherischen Ölen wie Sanddorn, Pfirsich, Eukalyptus, Teebaum.

Homöopathische Mittel

Es lohnt sich, erst im Anfangsstadium auf homöopathische Arzneimittel zurückzugreifen. Wenn es keine Verbesserung gibt, sollte ein wirksamerer Arzneimitteltyp verwendet werden..

Achtung: Homöopathische Arzneimittel werden aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, die zu einer starken allergischen Reaktion führen können!

Wie homöopathische Mittel helfen: Schwellungen lindern, die Atmung erleichtern, Entzündungen reduzieren, Infektionen bekämpfen.

Bei einer Erkältung können Sie nehmen:

  1. Apis ist ein Imkereiprodukt.
  2. Kamillenblüten in Teebeuteln - 1-2 mal am Tag brauen und trinken.
  3. Aflubin, einschließlich Enzian, Aconitum (geeignet für Kinder ab 1 Jahr).
  4. Cinnabsin ist für Kinder ab 2 Jahren geeignet.
  5. Aconit-Tinktur wirkt fiebersenkend und erleichtert das Atmen.

Kombinierte antibakterielle Mittel

In den meisten Fällen kombinieren kombinierte Medikamente mehrere Funktionen gleichzeitig: Der Rotz hört auf zu fließen, die Nase wird angefeuchtet, Entzündungen werden gelindert, die Blutgefäße verengen sich.

Die häufigsten Kombinationspräparate sind:

  1. Pinosol - ätherische Öle helfen, frei zu atmen, den Nasopharynx zu schmieren, Allergien zu lindern.
  2. Eucasept bekämpft Mikroben und Entzündungen, geeignet für Kinder ab 2 Jahren.
  3. Otrivin mit Menthol lindert Schwellungen und tötet Keime ab.
  4. Vibrocil wirkt aufgrund seiner Zusammensetzung aus Lavendelöl nicht nur vasokonstriktorisch, sondern auch antiallergisch.
  5. Sanorin-Anallergin - gegen Ödeme und Allergien.

Viele kombinierte Medikamente bekämpfen effektiv nicht nur die Erkältung, sondern stärken auch das Immunsystem und lindern den Allgemeinzustand.

Antivirale oder immunmodulierende Tropfen gegen Erkältung

Immunmodulatorische Medikamente lindern nicht nur die Hauptsymptome in Form von Schwellungen und verstopfter Nase, sondern stärken auch das Immunsystem und behandeln Erkältungen.

  1. Grippferon.
  2. Interferon (erhältlich in Pulverform, die mit destilliertem Wasser gemischt werden muss).
  3. Derinat.
  4. Ingaron.

Bevor Sie diese Medikamente einnehmen, müssen Sie einen Arzt konsultieren!

Kalte Pillen

Mit Rotz bei einem Kind können Sie folgende Tabletten geben:

  1. Cinnabsin - ab 3 Jahren.
  2. Sinupret - ab 6 Jahren.
  3. Claritin - bekämpft Allergien und Ödeme bei Kindern ab 3 Jahren.
  4. Korizalia - ab 2 Jahren;

Wie Sie der Liste entnehmen können, können Krümelpillen überhaupt nicht an Krümel verabreicht werden. Kinder können mit ihnen ersticken. Außerdem haben viele Medikamente eine starke Wirkung auf den Körper eines zerbrechlichen Kindes..

Rotz bei einem Neugeborenen: Was tun?

Rotz ist ein ziemlich gefährlicher Zustand. Wenn die Nase verstopft ist, schläft das Baby schlecht, der Schlaf und das Regime werden gestört. Auch der Appetit verschwindet, weil Milch nicht mehr riecht. Infolgedessen fängt das Baby an zu weinen, wird launisch und müde..

Jeder Elternteil wird zustimmen, dass Rotz bei einem Neugeborenen schwieriger zu behandeln ist: Das Kind weiß immer noch nicht, wie es sich die Nase putzen soll, es ist sehr schwierig, Nasentropfen zu tropfen. Wenn Sie einen Ausfluss aus der Nase bemerken, müssen Sie sofort handeln..

Stufe 1 - Verflüssigung

Sie können eine Salzlösung herstellen, um den Rotz zu verdünnen und ihm zu helfen, von selbst herauszukommen. Wir nehmen 300 ml warmes, gekochtes Wasser und rühren 1/4 TL hinein. Salz. Wir vergraben ein paar Tropfen in jeder Passage und warten ein paar Minuten. Sie können auch die natürlichen Aqua-Maris-Tropfen zum Spülen der Nase verwenden..

Stufe 2 - Entfernung

Da die Entladung weniger dicht geworden ist, können Sie sie loswerden. Wir nehmen einen speziellen Aspirator zum Absaugen von Rotz (Düsenabsaugung). Es wird angenommen, dass der Otrivin Baby-Aspirator dafür gut geeignet ist. Wenn Ihre verstopfte Nase Sie überrascht, können Sie den kleinsten Einlauf verwenden. In diesem Fall hat Otrivin Baby einen klaren Vorteil: Es verfügt über austauschbare Düsen, mit denen Sie Rotz auf hygienischere Weise entfernen können..

Stufe 3 - Behandlung

Neugeborene sollten keine Vasokonstriktoren erhalten. Sie wirken aggressiv auf die empfindliche Schleimhaut und machen süchtig. Es ist besser, Volksmethoden anzuwenden: 1 Tropfen Zwiebelsaft + 5 Tropfen Vaseline.

Die resultierende Mischung bis zur vollständigen Wiederherstellung in einen Auslauf geben. Außerdem dürfen wir die Isolierung nicht vergessen. Die Beine können mit "Star" gefettet und warme Socken angezogen werden, die warm halten.

Was nicht zu tun ist:

  1. Verwenden Sie Antibiotika ohne ärztliche Empfehlung.
  2. Geben Sie Vasokonstriktor-Medikamente.
  3. Senfpflaster setzen.

Seien Sie auch vorsichtig mit traditionellen Methoden: Einige Kräuter können eine starke allergische Reaktion hervorrufen..

Wie man Rotz bei einem Baby behandelt?

Die Behandlung einer Erkältung bei Säuglingen unterscheidet sich geringfügig von der Therapie bei Neugeborenen. Ein breiteres Spektrum an Arzneimitteln ist für Säuglinge geeignet.

Denken Sie daran: Wenn die Ursache eine Erkältung ist, sollten Sie zuerst einen Arzt aufsuchen! Nur ein Spezialist kann die optimale Behandlung richtig diagnostizieren und verschreiben.

Viele Mütter haben mit der Muttermilch zu kämpfen. In der Tat enthält es eine große Anzahl von Mikroorganismen, die zu einer schnellen Erholung beitragen. Es gibt aber auch einen Nachteil: Milch enthält gefährliche Bakterien, die die Mikroflora des Nasopharynx verletzen.

Welche Medikamente sind einen Kauf wert:

  1. Vasokonstriktor: Für Nase, Nazivin, Nazol (nicht länger als 3 Tage anwenden).
  2. Protargol. Es enthält Silberionen, die aktiv gegen Mikroben kämpfen..
  3. Aqua-Maris Baby zum täglichen Waschen und als vorbeugende Maßnahme.
  4. Pinosol - Tropfen schmieren den Nasopharynx mit ätherischen Ölen von Nadelbäumen.
  1. Instillation mit Aloe-Saft. Dies erfordert ein saftiges Blatt der Pflanze. Entfernen Sie die Haut, wickeln Sie das Blatt in Gaze oder Verband und drücken Sie den Saft aus. Wir verdünnen die resultierende Flüssigkeit mit Wasser (1: 1). Verwenden Sie 2-4 mal täglich Tropfen.
  2. Wir brauen einen Teelöffel getrocknete Ringelblume und Kamille in kochendem Wasser und bestehen 15 Minuten lang auf einem Wasserbad. Begraben Sie die Brühe zweimal täglich.
  3. Karotten- oder Rübensaft mit Wasser (1: 1) verdünnen und 3-4 mal täglich einfüllen. (Achtung: Es können Allergien auftreten).

Bäder sind auch geeignet. Es ist notwendig, warmes Wasser in einen Badetrog zu gießen und eine zuvor zubereitete Kamillenbrühe hinzuzufügen. Sie können ein paar Tropfen ätherisches Eukalyptus-, Tannen- und Fichtenöl ins Wasser geben. Dieses Verfahren hilft, die Nase zu verschieben..

Ist es möglich, Mantu mit einer Erkältung zu machen?

Das Thema Impfungen ist immer eine erbitterte Kontroverse. Darüber hinaus können weder Ärzte noch Eltern eine Einigung erzielen. Es gibt mehrere Vor- und Nachteile. Ärzte warnen oft, dass der Impfstoff durchgeführt werden kann, wenn das Baby bei voller Gesundheit ist. Die meisten Ärzte versichern jedoch, dass Mantoux kein Impfstoff ist..

Überlegen Sie zum Beispiel, was eine Grippeimpfung ist. Eine kleine Dosis von Infektionserregern wird in den Körper injiziert. Unser Körper trifft auf "feindliche" Organismen und kämpft mehrere Tage mit ihnen. Fazit: Die Immunität gegen einen bestimmten Grippestamm wird entwickelt. Wenn der Körper durch eine Erkältung geschwächt wird, besteht das Risiko, dass die Infektion nicht besiegt wird und die Person krank wird oder eine allergische Reaktion einsetzt, sich unwohl fühlt usw..

Was ist der Mantoux-Test? Kindern wird fast einmal im Jahr von der Geburt bis zum Erwachsenenalter Tuberkulin unter die Haut gespritzt. Wenn eine Person an Tuberkulose erkrankt ist, folgt eine Reaktion in Form einer Zunahme und Rötung der Injektionsstelle. Menschen, die diese Krankheit nicht haben, reagieren normalerweise nicht. Es kann gesagt werden, dass das injizierte Medikament bei Patienten mit Tuberkulose eine allergische Reaktion hervorruft. Daher ist es unmöglich, krank zu werden.

Achtung: Viele Ärzte raten davon ab, den Mantoux-Test abzulehnen, da dies keine Impfung ist.

Viele Ärzte empfehlen jedoch immer noch nicht, Mantoux gegen eine Erkältung einzunehmen. Wenn eine Person erkältet ist, ist das Immunsystem in ständiger Spannung und bereit, alle gefährlichen Krankheitserreger anzugreifen. Wenn ein Mantoux-Test durchgeführt wird, beginnt das Immunsystem heftig mit Tuberkulin zu kämpfen, was das Testergebnis verfälschen kann. Infolgedessen hat der Kinderarzt das Recht, nach einer Weile einen weiteren Mantoux zu verschreiben. Aber auch hier ist anzumerken, dass es unmöglich ist, nach dem Mantoux-Test an Tuberkulose zu erkranken.!

Eine laufende Nase ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens eines Kindes. Die Aufgabe der Eltern ist es, die schlechte Gesundheit des Babys rechtzeitig zu bemerken und mit der Behandlung zu beginnen. Eine unbehandelte laufende Nase kann schwere Krankheiten verursachen. Es ist jedoch besser, eine Vorbeugung mit Hilfe von Verhärtungen, Impfungen, Inhalationen und einer Stärkung des Immunsystems durchzuführen.

Wie man eine laufende Nase bei einem Neugeborenen behandelt?

Main / Blog / Wie man eine Erkältung bei einem Neugeborenen behandelt?

Wie und mit welchen Mitteln kann eine laufende Nase bei einem Baby behandelt werden??

berät einen pädiatrischen HNO-Arzt des Onni Medical Center

Wie und wie man eine laufende Nase bei einem Kind behandelt, ist vielleicht die häufigste Frage, die junge Mütter beunruhigt. Eine verstopfte Nase mit laufender Nase tritt aus zwei Gründen auf: übermäßige Schleimproduktion (Rotz) und Schwellung der Weichteile der Nasenhöhle. Dies kann das Schlafen des Babys erschweren und zu einer Sinusinfektion (Sinusitis) führen. Eine weitere unangenehme Folge einer laufenden Nase und einer verstopften Nase ist eine Verletzung des Stillens. Babys atmen durch die Nase, wenn sie saugen. Wenn die Nase verstopft ist, muss das Baby einfach die Brust werfen, um zu atmen. Wenn das Baby wenig isst, produziert die Mutter als Reaktion darauf weniger Milch, was zu unzureichender Gewichtszunahme, Dehydration und Immunschwäche führen kann. Wenn ein Kind länger als ein Jahr mit chronischer verstopfter Nase lebt, führt dies zu einer allmählichen Verformung des Gesichtsschädels: Das Gesicht wird gedehnt, der Oberkiefer verengt sich relativ zum Unterkiefer, es liegt eine Verletzung der Bissbildung vor, die Höhe des Fornix des harten Gaumens nimmt zu. Dies ist der sogenannte "adenoide Habitus". Gleichzeitig hat ein Kind mit einer chronisch verstopften Nase fast immer einen leicht geöffneten Mund, in den Mundwinkeln treten „Anfälle“ auf - Entzündungsbereiche durch fließenden Speichel. Erkältungen und laufende Nase müssen rechtzeitig behandelt werden, ohne dass das Problem chronisch wird.

Mal sehen, welche Möglichkeiten für Erkältungen bei Neugeborenen gibt und wie sie am besten zu Hause behandelt werden können.

Schnupfen bei Neugeborenen: häufige Ursachen

Wenn ein Kind jünger als 3 Monate ist, kann es aufgrund eines immer noch schwachen Immunsystems zu einer Verstopfung der Nase kommen oder sich verschlimmern. In diesem Alter ist eine laufende Nase für ein Kind von entscheidender Bedeutung, da aufgrund des geringen Volumens der Nasengänge die Nasenatmung des Kindes fast immer gestört ist.

Im Alter von mehr als drei Monaten sind eine verstopfte Nase und eine laufende Nase, obwohl sie unangenehm sind, für die Erhaltung der Nasenatmung nicht mehr so ​​kritisch, da der Innenraum der Nasengänge in diesem Alter beim Baby etwas größer wird. Selbst in diesem Alter kann eine laufende Nase die Nasenatmung und das Stillen erheblich erschweren. Die häufigste Ursache ist eine Virusinfektion. Insgesamt gibt es etwa zweihundert Viren, die eine Erkältung verursachen können, wobei das Hauptsymptom eine laufende Nase ist. Ein Kind kann sich oft erkälten, bis seine Immunität mit allen Arten von Viren "vertraut" ist. Wenn ein Erwachsener normalerweise 3-4 Mal im Jahr erkältet ist, kann das Baby 8-10 Mal im Jahr krank werden.

Die laufende Nase eines Kindes bedeutet jedoch nicht immer eine Erkältung. Im Winter oder bei kaltem Wetter versucht die Nase des Babys, sich vor den Auswirkungen der Kälte zu schützen, indem sie mehr Schleim absondert, um sich selbst zu reinigen. Eine weitere häufige Ursache für eine laufende Nase kann eine allergische Reaktion oder ein Zahnen sein (in diesem Fall wird auch ein übermäßiges Sabbern beobachtet). Denken Sie daran, dass Nasenatmungsprobleme durch einen Fremdkörper (z. B. ein Stück Lebensmittel) verursacht werden können, der in die Nasengänge eindringt..

Welche Farbe Rotz kann über ein Kind sagen?

Klarer Baby-Rotz ist die häufigste Art von Rotz und sollte nicht zu alarmierend sein. Diese Rotzfarbe kann einfach die Aktivierung eines natürlichen Weges anzeigen, um die Nase in kalter Luft oder in einer staubigen (verschmutzten) Atmosphäre zu reinigen. Transparenter Rotz kann jedoch ein Zeichen für eine allergische Reaktion sein oder als erstes Anzeichen für eine einsetzende Erkältung dienen..

Weißer Rotz tritt häufiger bei Kindern über einem Jahr auf. Normalerweise wird die weiße Farbe durch den Verzehr von Milch verursacht, die den Schleim verdickt und weißlich macht. Wenn Babys älter werden und nicht mehr stillen, kann weißer Schleim ein Zeichen für Dehydration sein..

Hellgelber Rotz. Der Schleim kann gelb werden, wenn er eine Weile in der Nase oder den Nebenhöhlen des Babys verweilt. Obwohl die gelbe Farbe des Rotzes auf die Färbung von teilweise zerfallenen Immunblutzellen - Leukozyten und Monozyten - zurückzuführen ist, bedeutet das Vorhandensein einer hellgelben Entladung nicht immer, dass das Kind derzeit eine Sinusinfektion hat. Der Rotz kann mit fortschreitender Erkältung auch gelb werden. Wenn der gelbe Rotz eines Kindes jedoch länger als zwei Wochen anhält, muss ein pädiatrischer HNO-Arzt konsultiert werden, um die Entwicklung einer Sinusitis zu verhindern..

Gelber Rotz. Wenn der hellgelbe Rotz Ihres Babys opaleszierend gelb oder hellgelb wird, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ihr Baby bereits eine Sinusinfektion entwickelt hat. In diesem Fall muss ein Kinderarzt oder ein pädiatrischer HNO-Arzt untersucht werden.

Grüner Rotz. Der Rotz Ihres Babys kann mit fortschreitender Kälte grün werden. Grüner Rotz kann auch bei einer bereits entwickelten Infektion der Nasennebenhöhlen auftreten. Wenn grüner Rotz nur am Morgen gesehen wird, wenn das Baby aufwacht, ist dies kein Zeichen einer Sinusinfektion. Wenn das Baby schläft, sammeln sich Bakterien im Schleim und färben den Schleim grün. Wenn ein Kind jedoch mehrere Tage lang den ganzen Tag über grünen Rotz hat, sollte es dem Arzt wegen möglicher Sinusitis oder anderer Infektionen gezeigt werden..

Orange, roter oder brauner Rotz. Farben von leuchtend rot bis orange und braun sind alles Anzeichen dafür, dass der Schleim aus der Nase Blut enthält. Braune Farben bedeuten, dass altes getrocknetes Blut aus der Nase Ihres Babys austritt. Leuchtend rote Farben sind Anzeichen für frische Blutungen. Die Nase eines jeden, einschließlich Babys, kann ohne ernsthaften Grund bluten. Dies ist auf die Ansammlung von Kapillaren in der Nase zurückzuführen. Im Winter oder bei trockenem Wetter reißt und blutet die Nasenschleimhaut sehr leicht. Außerdem können Blutstreifen auftreten, wenn sich das Kind selbst die Nase putzt und dies zu aktiv tut. Sie müssen sich keine Sorgen machen, wenn Ihr Baby ein- oder zweimal Rotzblutungen hat. Wenn regelmäßig Blut im Rotz erscheint, muss das Kind dem Arzt dringend gezeigt werden..

Schwarzer oder grauer Rotz. Rotz, der schwarz oder grau ist, ist ein Zeichen dafür, dass Ihr Kind verschmutzte Luft eingeatmet hat. Rauch (Herd, Zigarette), Staub, Schmutz und andere Partikel können auf die Nasenschleimhaut des Kindes gelangen und Flecken verursachen. Schleim hält Partikel zurück, verhindert, dass sie in die Lunge gelangen, und entfernt sie aus dem Körper.

Wie kann eine Mutter die Nase ihres Babys selbst reinigen??

Eine der sichersten und effektivsten Methoden zur Linderung von Stauungen bei Kindern ist das Spülen mit einem rezeptfreien Salz- oder Salzwasserspray. In jedes Nasenloch wird ein Spray gesprüht, wodurch sich der Schleim verflüssigt und der Schleim ausgestoßen wird. Wenn das Kind immer noch nicht weiß, wie es sich die Nase putzen soll, können Sie eine Düsenabsaugung verwenden.

Manchmal ist die Nase des Babys so verstopft, dass sie regelmäßig gereinigt werden muss, um die Nasenatmung wiederherzustellen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Neugeborene vor dem Stillen eine saubere Nase und eine gute Nasenatmung hat, damit das Baby sicher essen kann, ohne die Brust zu werfen. Dazu können Sie einen Baby-Nasensauger verwenden, der wie eine Gummibirne mit einer durchsichtigen Kunststoffdüse oder einem abgerundeten Endrohr aussieht. Die Verwendung eines Aspirators hilft, den überschüssigen Rotz auf natürliche Weise zu Hause aus der Nase des Babys zu entfernen..

Wie man einen Babyaspirator benutzt?

  • Nehmen Sie den Aspirator in Ihre rechte Hand und drücken Sie die Aspiratorlampe mit Ihrer Hand zusammen, um die Luft herauszudrücken.
  • Setzen Sie die Aspiratorspitze auf das Nasenloch des Babys. Wenn das Kind älter als ein Jahr ist und der Durchmesser des Nasengangs dies zulässt, kann die Aspiratorspitze bis zu einer Tiefe von 5 mm in das Nasenloch eingeführt werden.
  • Löse die gepresste Birne langsam. Dank des Vakuums wird der Rotz von der Nase des Babys in den Aspirator entfernt.
  • Wechseln Sie immer die Aspiratorspitze, bevor Sie das zweite Nasenloch reinigen.
  • Nach Gebrauch muss der Aspirator gewaschen, getrocknet und mit einer antiseptischen Lösung behandelt werden..

Dieser Vorgang sollte ca. 15 Minuten vor dem Füttern des Babys und vor dem Schlafengehen durchgeführt werden. Dies erleichtert Ihrem Baby das Atmen, wenn es saugt, eine Flasche aufnimmt oder ins Bett geht. Bei einigen Kindern verursacht das Entfernen von Rotz aus der Nase Unbehagen, das Kind kann weinen, "nicht gegeben". Dies ist eine normale Reaktion, das Absaugen von Rotz aus der Nase ist absolut schmerzlos, das Kind hat einfach Angst vor dem "Neuen".

Wann sofort ein Arzt aufsuchen??

  • Wenn ein Baby von der Geburt bis zum Alter von einem Jahr eine verstopfte Nase hat und Ihre Errötungs- oder Aspirationsbemühungen fehlgeschlagen sind
  • Das Kind kann aufgrund einer verstopften Nase nicht normal essen
  • Haben Sie bemerkt, dass ein stillendes Baby wenig isst und wenig pinkelt (ein Zeichen von Dehydration)?
  • Das Kind hat länger als drei Tage eine Temperatur über 37,8 ° C.
  • Sie vermuten, dass Ihr Kind Ohrenschmerzen hat
  • Neben einer laufenden Nase gibt es einen Husten
  • Grüner oder gelber Rotz hält länger als zwei Wochen
  • Aus der Nase tritt ein unangenehmer Geruch auf (der auf einen Fremdkörper hinweisen kann).

Rufen Sie einen Krankenwagen, wenn Ihr Kind eine verstopfte Nase hat und:

  • Er weigert sich, überhaupt Flüssigkeiten zu trinken oder stillt nicht
  • Neben einer laufenden Nase hat ein Kind einen Husten, der Erbrechen verursacht
  • Wenn sich das Teint beim Husten des Kindes ändert (wird blass, wird blau)
  • Wenn ständig Blutstreifen im Rotz vorhanden sind oder Sputum abhusten
  • Wenn Sie eine laufende Nase sehen, die offensichtliche Atemprobleme verursacht
  • Es wird eine Zyanose der Lippen oder Schleimhäute beobachtet

Bei uns können Sie ein Kind mit einem HNO-Arzt im medizinischen Zentrum konsultieren oder es zu Hause anrufen. Als hervorragende Möglichkeit zur Diagnose von Nasenerkrankungen bei Kindern verwendet unser medizinisches Zentrum ein spezielles flexibles HNO-Endoskop für Kinder, mit dem Sie schnell und klar diagnostizieren können.

Wie man schnell eine laufende Nase bei einem Kind zu Hause heilt. Volksheilmittel, pharmazeutische Präparate

Die Nase ist eine Zone, in der die Reinigung, Erwärmung, Befeuchtung und Rückhaltung von Krankheitserregern stattfindet. Eine unzureichende Immunität kleiner Kinder und das Vorhandensein engerer, sich schlingender Nasengänge, die den Schleim stärker zurückhalten, führen zur Entwicklung einer Erkältung.

Im Zusammenhang mit dem Übergang einer Rhinitis bei Kindern zu Sinusitis, Mittelohrentzündung usw. müssen Sie wissen, wie man Rotz bei einem Kind schnell heilt.

Ursachen einer Erkältung bei einem Kind

Eine schwache Immunität ist die Hauptursache für Rotz bei Kindern, bei denen der Körper pathogenen Bakterien selbst nicht widerstehen kann.

Andere Ursachen einer Erkältung bei Kindern:

  • starker Temperaturunterschied;
  • der Einfluss allergischer Reizstoffe (Tierhaare, Staub, Pollen usw.);
  • Infektionen;
  • eine Erkältung, angereichert mit Viren;
  • Erkrankungen mit Durchblutungsstörungen (Nieren-, Herzerkrankungen);
  • Klimaveränderungen, begleitet von Temperatursprüngen;
  • die Verwendung von Medikamenten, die die Funktionalität der Nasenschleimhaut reduzieren.

Arten von Rhinitis

Die Medizin identifiziert 7 Grundtypen von Rhinitis:

  • vasomotorisch - bezieht sich auf chronische Krankheiten, manifestiert sich als Reaktion auf Infektionen, Alkohol, starke Gerüche, Staub usw..
  • verursacht durch Allergene - ein Subtyp des vasomotorischen;
  • infektiösen Ursprungs - virale und bakterielle werden isoliert. Das unzuverlässigste ist bakteriell, da es Krankheiten mit Masern, Grippe usw. begleitet..
  • Medikamente - die Reaktion der Schleimhaut auf medizinische Vasokonstriktor-Medikamente;
  • infolge eines Traumas erfolgloser chirurgischer Eingriff;
  • hypertrop - infolge der Exposition gegenüber Staub und schädlichen Gasen nehmen die Turbinaten und Schleimhäute zu;
  • atrophische oder offensive Rhinitis - Krusten und eitriger Ausfluss mit stechendem Geruch treten in der atrophierten Schleimhaut auf.

Stadien der Erkältung

HNO-Ärzte unterscheiden die folgenden Stadien des Verlaufs einer Erkältung mit inhärenten Symptomen:

  1. Anfangsphase oder Reflexphase. Es manifestiert sich, wenn es Temperaturschwankungen und äußeren Reizen ausgesetzt wird. Zeichen der Anfangsphase:
  • trockene Nase;
  • Juckreiz und Brennen;
  • Kopfschmerzen;
  • Atembeschwerden durch die Nase;
  • Niesen.

Es ist schwierig, diese Anzeichen bei Kindern zu identifizieren, außer in Fällen eines Anstiegs der Körpertemperatur auf 37,5 Grad. Wichtig! Die Dauer des Anfangsstadiums bei verschiedenen Personen variiert zwischen mehreren Stunden und mehreren Tagen..

  1. Zweite Stufe oder Katarrhal. Dauer 2-3 Tage. Zeichen:
  • Schwellung der Nasenschleimhaut und der Turbinaten;
  • Freisetzung einer klaren Flüssigkeit;
  • Unmöglichkeit der Nasenatmung;
  • Mangel an Geruch;
  • das Vorhandensein von Tränenfluss;
  • Ändern Sie das Timbre der Stimme.
  1. Stufe drei. Kommt am 5. Tag der Krankheit mit der Hinzufügung einer bakteriellen Infektion, die von einer Viskosität von gelben oder grünen Sekreten mit einem stechenden Geruch begleitet wird. Dies ist auf das Vorhandensein inaktiver Bakterien und Leukozyten zurückzuführen. Die dritte Stufe ist endgültig. Am Ende kommt Erleichterung und die Atmung wird freier..

Die Dauer der Erkrankung hängt direkt vom Immunsystem ab. Bei hohem Körperwiderstand hält eine laufende Nase 3 Tage und endet im Anfangsstadium.

Ansonsten dauert die Krankheit bis zu 4 Wochen und geht mit einer erhöhten Körpertemperatur einher. Eine unsachgemäße Behandlung führt zu einer chronischen Form der Krankheit.

Diagnose der Erkältung

Die Diagnose ist komplex:

  • Labordiagnostik: Blutuntersuchung während des Krankenhausaufenthaltes von Kindern unter 3 Jahren, in einfachen Fällen - Nachweis von Leukogramm, Immunfluoreszenz von Abdrücken aus der Nasenschleimhaut - Nachweis von viralen Antigenen und Atemwegsviren, Isolierung von Mykosen - PCR von Tupfern aus Hals oder Nase;
  • instrumentelle Methoden: in komplexen Versionen Rhinoskopie zur Erkennung von Ödemen und Hyperämie;
  • Differentialdiagnose: bei längerer Behandlung, um die nichtinfektiöse Natur der Krankheit auszuschließen, Anamnese, ärztliche Untersuchung, orale Endoskopie, Fibroskopie, Ultraschalluntersuchung.

So reinigen Sie die Nase eines Neugeborenen von Rotz

Aufgrund der Enge der Nasengänge bei einem Neugeborenen stört jede Menge Schleim die richtige Atmung durch die Nase. Niesen ist die einzige Möglichkeit, die Nase eines kleinen Kindes zu reinigen.

Andere Methoden können nur mit Hilfe von Erwachsenen realisiert werden. Wenn Sie die Nase nicht reinigen, kann das Baby nicht schlafen, saugen usw. Zusätzlich verursacht Schleim in der Nase eine Entzündung des Nasopharynx..

Vor der Reinigung der Nase muss diese mit Kochsalzlösung oder einem speziellen Mittel (Aquamaris, Aqualor) angefeuchtet werden. Um Feuchtigkeit zu spenden, tropfen Sie 2 Tropfen des Produkts in das Nasenloch. Nach einer gewissen Zeit werden die Krusten in der Nase weich und lassen sich ohne zusätzlichen Aufwand leicht reinigen.

Sprays für Erwachsene sind nicht für kleine Kinder geeignet. Dies liegt nicht an der Zusammensetzung, sondern an der Spritzkraft, aufgrund derer die Lösung vom Nasopharynx in das Ohr gelangt..

Zu Hause können Sie selbst eine Salzlösung herstellen: 5 g Salz in 1 Liter kochendem Wasser einrühren.

Nasenreiniger für kleine Kinder:

  • Watte-Tourniquets sind eine einfache Reinigungsmethode: Ein Baumwoll-Tourniquet wird in Kochsalzlösung eingeweicht und die Nasenhöhle mit sanften Bewegungen im Kreis gereinigt. 3-4 mal am Tag nach dem festgelegten Zeitplan durchgeführt.
  • kleiner Einlauf (Spritze Nr. 1) oder Nasensauger: Sammeln von Schleim aus einem vollständig ausgewrungenen Zustand. Luft wird außerhalb des Nasengangs zusammengedrückt, sonst gelangt Schleim ins Mittelohr. Gründliche Reinigung mit warmem Wasser nach jedem Eingriff;
  • Nasensauger oder Nasensauger - ein Schlauch mit einem Mundstück auf der einen Seite und einer kegelförmigen Düse auf der anderen Seite. Die Düse passt in die Nase des Kindes, das Mundstück wird in den Mund des Erwachsenen eingeführt. Ein Ventil verhindert, dass Schleim in den Saugmund gelangt. Blasen Sie den gesammelten Schleim aus dem Gerät. Der Aufsatz ist wegwerfbar und nicht zur Wiederverwendung bestimmt.
  • Elektronische Spezialgeräte - sanfte Schleimabsaugung durch Einführen der Spitze in den Nasengang des Kindes. Der Schleim wird in einem speziellen Behälter am Gerät gesammelt.

Eine Verletzung der Sicherheit des Verfahrens zur Reinigung der Nasenwege bei kleinen Kindern führt zu folgenden negativen Folgen:

  • Blutungen - es besteht eine große Wahrscheinlichkeit einer Schädigung der Nasengänge durch unachtsames Einbringen von Reinigungsmitteln in das Nasenloch oder unachtsames Entfernen von Schleim;
  • Ohrenkrankheit - Flüssigkeit, die in die Ohr- und Ohrentzündung eindringt.

Wichtig! Bei der Reinigung der Nase eines Kindes ist es verboten, Öllösungen, Wattestäbchen und Sprays zu verwenden und den Einsatz von Vasokonstriktor-Medikamenten zu minimieren.

Spülen

Das Waschen wird sowohl zur schnellen Heilung von Rotz bei Kindern als auch zur Hygiene verwendet. Während des Eingriffs werden Staubpartikel entfernt, die Nasenschleimhaut angefeuchtet, um Risse zu vermeiden, und das Gefühl von Unbehagen wird verringert, insbesondere während der Heizperiode. Darüber hinaus verhindert das Waschen Erkältungen..

Die Nasenpickgewohnheit von Kindern wird durch rechtzeitiges Spülen der Nase beseitigt.

Ärzte empfehlen, die Nase jeden Tag zu spülen. In der Herbst-Winter-Periode reinigt dieses Verfahren die Nasenhöhle von Viren und Bakterien..

Wie kann man Rotz bei einem Kind schnell heilen? Flushing ist eine großartige Möglichkeit, Rotz schnell loszuwerden

Es wird nicht empfohlen zu spülen, wenn:

  • das Septum der Nase ist gekrümmt;
  • unpassierbare Kanäle;
  • Otitis;
  • Neoplasien auf der Schleimhaut;
  • Nasenbluten.

Für die Nase eines Kindes werden Tropfen und Sprays verwendet, einschließlich einer weichen Dusche. Der Jet wird nicht für Kinder unter 3 Jahren verwendet. Apothekenpräparate sind denen zu Hause vorzuziehen, da sie sicherer sind und die Dosis des Arzneimittels in ihnen klar berechnet wird.

Waschen bedeutet:

  • gekochtes Wasser - spült Schleim ohne therapeutische Wirkung. Täglicher Gebrauch möglich;
  • Medizinische Kochsalzlösung - täglich mit einer Pipette verwenden. Es ist bevorzugt, Zubereitungen zu verwenden, die natürliches Meersalz enthalten.
  • Meersalzlösung - sättigt die Nasenschleimhaut mit Feuchtigkeit, beschleunigt die Regenerationsprozesse, lindert Schwellungen und Entzündungen, antiseptisch.

Wichtig! Zu Hause hergestellte Salzlösungen sind schädlich, da sie zusätzliche Krankheitserreger, einschließlich Infektionen, einführen.

  • isotonische Tropfen und Sprays - Antiseptika auf Meersalzbasis, ähnlich wie Blutplasma. Solche Medikamente werden von Fachleuten als die wirksamsten und bequemsten bei der schnellen Behandlung von Rotz bei einem Kind angesehen..

Kinderärzte warnen vor der Verwendung von Kräutertees, Miramistinlösung, Soda, Jod usw. zum Spülen der Nase bei Kindern.

Inhalation

Das Einatmen ist der sicherste und schnellste Weg, um Rotz sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen zu heilen. Dies besteht in der Inspiration von mit Kräutern oder Medikamenten gesättigtem Dampf. Diese Methode behandelt eine laufende Nase, spendet Feuchtigkeit, stellt die Nasenschleimhaut wieder her und zerstört Keime.

Die Verwendung eines Zerstäubers vereinfacht den Inhalationsprozess aufgrund der Diffusion nützlicher Elemente in die oberen und unteren Atemwege. Es ist wichtig, nicht allergene Medikamente zu verwenden. Inhalationslösungen dringen mit Hilfe eines Verneblers in die Bronchien und Lungen ein. Stellen Sie beim Kauf eines Modells sicher, dass es mit Abkochungen und Mineralwasser verwendet wird.

Die größte Sicherheit sind Inhalationen auf der Basis von Kochsalzlösung. Diese Zusammensetzung erleichtert die Eliminierung und Behandlung von pathogenen Mikroorganismen aus den Atemwegen..

Die Regel für das Inhalationsverfahren bei Neugeborenen: Es wird nur durchgeführt, wenn es von einem Kinderarzt verschrieben wird. Bei älteren Kindern kann der Vernebler die Behandlung nicht beeinträchtigen und erleichtern.

Tipps zum Einatmen:

  • Das Gerät wird nur eine Stunde nach dem Essen oder bei körperlicher Aktivität verwendet.
  • das Verfahren ist bei erhöhten Temperaturen verboten;
  • Ölformulierungen beim Einatmen führen zu Komplikationen im Krankheitsverlauf sowie zu Lungenentzündung;
  • Sprechen Sie nicht während der Sitzung.
  • Lesen Sie die Anweisungen des Arzneimittels für altersbedingte Verwendungsbeschränkungen sorgfältig durch.
  • Der Behandlungsverlauf umfasst 6-8 Sitzungen von 10 Minuten Dauer.

Aufwärmen

Das Aufwärmen wird bei viralen oder bakteriellen Erkrankungen eingesetzt.

Kontraindikationen:

  • hohes Fieber;
  • eitriger Ausfluss aus der Nase;
  • langwierige Krankheit.

Das Aufwärmen erzielt den größten Effekt bei den ersten Manifestationen der Krankheit (das Auftreten von Schleim, trockener Nase usw.), ohne die Temperatur zu erhöhen. Andernfalls führt das Verfahren zu negativen Konsequenzen. Bei einer Langzeiterkrankung mit Verdacht auf Komplikationen kann dieses Verfahren nicht angewendet werden.

Sie können Rotz bei einem Kind schnell heilen, indem Sie sich mindestens 5 Mal am Tag aufwärmen, kombiniert mit dem Spülen und Einatmen der Nase. Während des Erwärmens verbessert sich die Durchblutung der Nasenhöhle, was zu einer Verringerung der Schwellung und einer verbesserten Atmung führt..

Um Rotz zu heilen, können Sie die Nase erwärmen und mit Spülen und Einatmen kombinieren

Der optimale Rohstoff zum Erhitzen ist erhitztes Salz, das in Beutel (oder Socken) gegeben wird. Nehmen Sie während des Eingriffs eine horizontale Position ohne Kissen ein und geben Sie das Salz eine Viertelstunde lang auf die Nebenhöhlen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, es mit heißen, hart gekochten Hühnereiern zu erhitzen, die in ein Tuch gewickelt sind. Der sicherste Weg, um ein besseres Eindringen von Wärme zu fördern, ist eine blaue Lampe. Seine Wirksamkeit beruht auf seiner Benutzerfreundlichkeit, auch wenn das Baby schläft. Je nach Alter des Kindes zweimal täglich 5-30 Minuten aufwärmen.

Apothekenmittel gegen Erkältung bei Kindern

Vorbereitungen für Säuglinge zielen hauptsächlich auf das Waschen ab. Aqua Maris ist ein wirksames Mittel für Kinder unter 1 Jahr.

Bestehend aus:

  • Meerwasser;
  • Jod ist ein natürliches Antiseptikum;
  • Kalzium und Magnesium - reduzieren Sie die Schleimmenge;
  • Zink und Selen - produziert Interferon.

Das Medikament wird in Form eines Sprays freigesetzt und tropft. Das Spray wird nicht für kleine Kinder empfohlen. Für sie reichen 4-5 Tropfen pro Tag..

Die antiseptische Wirkung wird von Aqualor, Dolphin, Salin usw. bereitgestellt..

Sie können Rotz bei einem kleinen Kind schnell mit einem Arzneimittel wie Protargol oder einem Analogon von Collargol heilen, 2 Tropfen zweimal täglich. Silber in der Zusammensetzung wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und trocknend.

Antimikrobielles Medikament - Ekterizid - Öllösung auf Basis von Fischöl. Wird als antimikrobielles Mittel, Antiparasitikum und Weichmacher verwendet.

Für kleine Kinder empfehlen Kinderärzte:

  • Drops Nazivin ist ein Vasokonstriktor-Medikament, das Schwellungen reduziert und das Atmen erleichtert. Nicht länger als 5 Tage verwenden.
  • Drops Nazol Baby - lindert Ödeme und verbreitet den Vasokonstriktoreffekt auf den Körper des Kindes. Nicht länger als 3 Tage verwenden.
  • Otrivin Baby Tropfen - lindert Schwellungen, verbessert die Atmung. Nicht länger als eine Woche verwenden.

Für ältere Kinder ist es ratsam, Kochsalzlösungen in Form eines Sprays zu verwenden. Dazu gehören: Aqualor Baby, Aqua Maris, Physiomer usw..

Vasokonstriktor-Medikamente umfassen:

  • Vibrocil - wirkt auch antiallergisch. Kommt in Form von Tropfen, Spray, Gel.
  • Tizine - für Kinder ab 2 Jahren wirkt in einer Minute.
  • Nazol Kids - für Kinder ab 6 Jahren, hat entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Polydexa - für Kinder ab 2 Jahren 1 Mal pro Tag bei allergischer Rhinitis anwenden.

Das antibakterielle Mittel Isofra wird innerhalb von 7 Tagen mit 3 Injektionen pro Tag verschrieben. Bioparox ist ein Kräuterpräparat mit antibakterieller Wirkung für Kinder ab 12 Jahren. Wichtig! Kann nicht für Allergien verwendet werden.

Oft haben Erwachsene keine andere Wahl, als ein Rotzkind schnell mit Pillen zu heilen. Diese Medikamente sind von Natur aus antiviral: Arbidol, Remantodin, Groprinosin. Sie sind nur zu Beginn der Krankheit wirksam..

Kinderärzte empfehlen die Behandlung einer laufenden Nase bei Allergien, indem sie Vasokonstriktor-Medikamente mit Antihistaminika ergänzen.

Im Anfangsstadium der Krankheit werden Tsetrin, Loratadine eingenommen. Später - Claritin, Diazolin, Erius.

Für Kinder über 3 Jahre werden homöopathische Arzneimittel verwendet:

  • Cinnabsin - hat entzündungshemmende und immunstimulierende Eigenschaften. Wird bei Sinusitis und Schnupfen verwendet.
  • Korizalia - reduziert Entzündungen und verstopfte Nase, hat antiallergische Eigenschaften.
  • Allium Tsepa - Anti-Erkältungs- und Antiallergikum in den frühen Stadien der Krankheit.
  • Gelsemin ist ein pflanzliches Antiinfektivum. Kann bei erhöhter Temperatur, Schwäche und Kopfschmerzen angewendet werden.

Behandlung der Erkältung mit traditioneller Medizin

Rezepte:

  1. Kochsalzlösung - Spülen der Nase nach dem Entfernen des Schleims. Hergestellt durch Auflösen von 5 g Salz in 1 Liter Wasser.
  2. Aloe- oder Kalanchoe-Saft - reduziert Entzündungen der Nasenhöhle. Die Lösung besteht aus Saft und Wasser in einer Dosierung von 1: 3. Dreimal täglich im Nasengang begraben.
  3. Olivenöl oder Vitamin A - macht die Krusten in der Nasenschleimhaut weich.
  4. Kamillenbrühe - lindert Entzündungen, hat antiseptische Eigenschaften.
  5. Mit Wasser verdünnter Rüben- oder Karottensaft ist ein Antiseptikum. Dreimal am Tag begraben.
  6. Kalanchoe-Saft und Honig - mit Zitronenmelisse-Infusion gegen verstopfte Nase einnehmen.
  7. 2: 1 Honig-Pfefferminz-Öl - Antiseptikum und Weichmacher für die Nase.
  8. Infusion von Ringelblumen- und Schafgarbenkräutern - 10 g Kräuter pro 1 Glas kochendem Wasser, um 20 Minuten in einem Wasserbad zu stehen. Dreimal am Tag begraben.
  9. Senf - wirkt wärmend. Pulver wird nachts in Socken gegossen.

Behandlung einer Erkältung bei einem Kind nach Komarovsky

Dr. Komarovsky ist sich sicher, dass es notwendig ist, Trockenheit in der Nasenhöhle zu vermeiden, da sich die pathogene Mikroflora vermehrt.

In dieser Hinsicht ist es wichtig:

  • Reinigen, Spülen und Befeuchten der Nase des Babys;
  • Feuchtigkeitskontrolle, Belüftung und Feuchtreinigung im Raum.

Vasokonstriktor-Medikamente helfen aus seiner Sicht nicht bei der Behandlung der Erkältung, sondern lindern den Zustand mit anschließender Verschlechterung nur geringfügig. Anstelle dieser Gruppe von Arzneimitteln werden Tropfen auf Ölbasis, Ekterizid, verwendet. Für Säuglinge empfiehlt der Arzt, raffinierte Oliven oder flüssiges Paraffin 1 Mal in 3 Stunden zu tropfen.

Das Trinken von viel Flüssigkeit ist ein wichtiger Aspekt bei der Behandlung einer Erkältung. Der Arzt empfiehlt, die Temperatur im Zimmer des Patienten bei 70% Luftfeuchtigkeit bei 18 Grad zu halten, Fenster zu öffnen und den Boden zu reinigen. Das Fehlen einer erhöhten Körpertemperatur ist ein Indikator für das Gehen des Patienten.

Um das Atmen zu erleichtern, muss die Nase nach dem Spülen der Nasennebenhöhlen mit Kochsalzlösung künstlich mit einem Aspirator gereinigt werden. Kochsalzlösung, die in einer Apotheke gekauft oder hausgemacht ist, ist für alle Arten von Rhinitis angezeigt.

Wie man eine anhaltende laufende Nase bei einem Kind heilt

Eine anhaltende Rhinitis ist durch einen dicken, eitrigen Ausfluss gekennzeichnet, der durch Bakterien verursacht wird. Dies führt zu Sinusitis oder Mittelohrentzündung.

Behandlung:

  1. Reinigen Sie die Nase mit einem Aspirator von eitrigem Ausfluss.
  2. Spülen Sie die Nase mit einer Spritze ohne Nadel mit Kochsalzlösung aus: Gießen Sie die Lösung in das Nasenloch eines Kindes, das über das Waschbecken gebeugt ist, und gießen Sie sie durch dasselbe Nasenloch aus, da sonst Komplikationen wie Mittelohrentzündung möglich sind. Nach dem Waschen die Nase putzen oder mit einem Aspirator Schleim saugen. 3 mal täglich ausspülen
  3. Antiseptische Anwendung: Miramistin, Isofra, Chlorhexidin usw..
  4. Wenn die vorherige Behandlung eine Woche lang nicht geholfen hat, wird eine Physiotherapie verordnet. Führen Sie zu Hause mit dem Gerät "Sun" und Analoga.

Komplikationen ohne Behandlung

Eine laufende Nase, die nicht oder falsch behandelt wurde, führt zu Komplikationen:

  • Sinusitis - eine Erkrankung der Nasennebenhöhlen;
  • Mittelohrentzündung - eine Erkrankung der Ohren;
  • Bronchitis.

Eine weitere Komplikation einer verlängerten Rhinitis ist die chronische Rhinitis, die sich in drei Komplikationsstadien manifestiert. Der höchste Grad ist die chronische atrophische Rhinitis, die durch trockene Nasenhöhle, Nasenbluten und Schwierigkeiten beim Entfernen von Schleim aus der Nase gekennzeichnet ist.

Die beschriebenen Komplikationen zeigen, wie wichtig es ist, Rotz bei einem Kind schnell zu heilen und nicht durch rechtzeitige medizinische Versorgung zu verzögern..

Video über die Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Schnupfen und Behandlung von Dr. Komarovsky:

Wie und wie man eine beginnende laufende Nase bei einem Kind behandelt?

Früher oder später stößt jede Mutter zum ersten Mal auf eine Erkältung in ihrer Kindheit. Selbst das gesündeste, verhärtete Baby kann es bekommen, und Sie sollten keine Angst davor haben. Die Hauptsache ist, die beginnende Rhinitis rechtzeitig zu erkennen und Maßnahmen zu ergreifen. An sich ist diese Krankheit nicht gefährlich, aber wenn sie begonnen wird, kann sie sich zu einer schweren Krankheit entwickeln. Daher ist es wichtig, dass alle Eltern wissen, was zu tun ist, wenn ein Kind eine laufende Nase entwickelt..

Rhinitis tritt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen am häufigsten in der Nebensaison auf - im Herbst und Frühling. Während dieser Zeit schwächt sich die Immunität ab, da es schwierig ist, sich bei wechselhaftem Wetter optimal anzuziehen, häufig Unterkühlung auftritt und es für ein Kind nicht schwierig ist, eine Virusinfektion aufzunehmen. Und wenn Kinder in den Kindergarten gehen, wissen alle Mütter: Anpassung funktioniert ohne Erkältung nicht.

Wie man eine laufende Nase bei einem Kind nicht verpasst?

In der Tat ist es für adäquate Eltern, die sich richtig um ihr Kleinkind kümmern, unmöglich, den Beginn der laufenden Nase eines Kindes zu übersehen. Die Zeichen sind recht einfach:

  • Schleim wird aus der Nase ausgeschieden;
  • Das Atmen ist schwierig.

Normalerweise wird zu Beginn der Krankheit ein sehr flüssiger transparenter Rotz aus der Nase des Kindes freigesetzt, der in seiner Konsistenz Wasser ähnelt. Dies ist ein gutes Zeichen, eine solche laufende Nase ist nicht gefährlich, wenn sie nicht gestartet wird..

Mütter bemerken auch, dass das Baby beginnt, seinen Mund ständig offen zu halten. Dies bedeutet, dass die Nase des Babys nicht gut atmet und er versucht, durch den Mund zu atmen. Nach einigen Tagen wird der Nasenausfluss dicker und es ist nicht mehr erforderlich, alle fünf Minuten ein Taschentuch zu verwenden.

Wenn diese dicken Nasen transparent sind, besteht kein Grund zur Sorge: Eine laufende Nase verläuft 7 bis 10 Tage nach dem Erkennen der ersten Anzeichen der Krankheit ohne besondere Konsequenzen.

Wichtig! Wenn der Nasenausfluss plötzlich eine unnatürliche gelbe oder grüne Farbe annimmt, ist dies ein Grund, dringend einen Arzt zu konsultieren: einen Kinderarzt und einen HNO-Arzt!

Um das Risiko von Komplikationen zu verringern und den Zustand ihrer Kinder so weit wie möglich zu lindern, sollten Mütter wissen, wie und wie eine laufende laufende Nase bei einem Kind zu behandeln ist.

Was zu Hause zu tun?

Um die laufende Nase eines Kindes zu stoppen, sollte eine symptomatische Behandlung durchgeführt werden. Das folgende Schema wird dazu beitragen, die Manifestationen der Rhinitis zu Beginn ihrer Entwicklung zu lindern:

  1. Nase ausspülen. Das erste, was Kinderärzte Patienten mit Rhinitis-Diagnose empfehlen, ist das Spülen der Nase. Einige Menschen haben noch nie von dieser Methode zur Behandlung und Vorbeugung einer Erkältung gehört, während andere dieses Verfahren zu einem Teil ihrer täglichen Selbstpflege machen..
  2. Ausblasen. Reinigen Sie die Nase Ihres Babys regelmäßig von Rotz.
  3. Flüssigkeitsaufnahme. Geben Sie Ihrem Kind während einer Krankheit reichlich Flüssigkeit: warmes Wasser, Milch, Tee (Sie können Ingwer oder Zitrone hinzufügen). Es ist auch nützlich für den Patienten, Abkochungen von Kräutern zu nehmen: Kamille, Ringelblume oder Salbei. Aber sei vorsichtig! Bevor Sie einem Kind ein solches Getränk geben, prüfen Sie, ob es gegen diese Inhaltsstoffe allergisch ist..
  4. Gurgeln. Rhinitis neigt dazu, sich zu Husten zu entwickeln, da Hals und Nase eng miteinander verbunden sind. Gurgeln Sie ab den ersten Krankheitstagen mit Salz, Backpulver oder Chlorophyllipt. Um die Lösung herzustellen, rühren Sie 1 EL. Substanzen in einem Glas warmem Wasser.
  5. Luftfeuchtigkeit. Der Raum, in dem sich das Baby befindet, sollte zweimal täglich belüftet werden. Sie können einen Luftbefeuchter verwenden, um die Luftfeuchtigkeit zu steuern.
  6. Diät. Schließen Sie für die Dauer der Krankheit des Babys Süßigkeiten und Gewürze von seiner Ernährung aus, da Produkte dieser Art ein günstiges Umfeld für die Vermehrung schädlicher Mikroorganismen darstellen. Das Essen einer moderaten Menge an frischem Gemüse und Obst reichert den Körper des Babys mit Vitaminen an und hilft, die Krankheit schneller zu bewältigen..

Nase ausspülen

Das Waschen ist ein nützliches Verfahren, das die notwendige Feuchtigkeit in der Nasenschleimhaut aufrechterhält und effektiv alles Unnötige aus der Nase entfernt. Wenn diese hygienische Manipulation korrekt durchgeführt wird, sollte die in ein Nasenloch der Nase gegossene Lösung frei vom anderen Nasenloch fließen. Bei kleinen Kindern ist es jedoch ziemlich schwierig, eine vollständige Spülung zu erreichen.

Für das Verfahren benötigen Sie eine spezielle Lösung:

  • hausgemachte Kochsalzlösung;
  • rezeptfreie Kochsalzlösung (Natriumchlorid).

Nehmen Sie 1 TL für Salzlake. salzen und in 1 Liter auflösen. Wasser. Mehrmals täglich sollte eine kleine Menge des bei Raumtemperatur entstehenden Produkts mit einer Pipette oder Spritze ohne Nadel in die Nase des Kindes gegossen werden und nach einigen Sekunden ungehindert aus der Nase fließen lassen. Natürlich weiß ein kleines Kind noch nicht, wie es sich die Nase putzen soll, daher können Sie die Düsen nach dem Waschen mit einem speziellen Aspirator entfernen.

Vorsicht! Spülen ist nicht so, als würde man die Lösung in die Nase stecken! Es sollte frei aus dem Nasenloch abfließen und überschüssigen Schleim mit sich bringen..

Sie können auch Kochsalzlösung verwenden. Eine große 200-ml-Flasche Natriumchlorid ist sehr billig und in jeder Apotheke erhältlich. Inhalationen mit Kochsalzlösung sind übrigens sehr effektiv, wenn ein Husten beginnt, so dass es nicht überflüssig ist, ein solches Mittel zu Hause zur Hand zu haben.

Wenn Ihr Kind bereits zwei Jahre oder älter ist, können Sie den einfachsten Weg gehen - kaufen Sie eine Lösung aus Meerwasser in einem Spray in der Apotheke. Der Preis für ein solches Werkzeug ist recht hoch, aber seine Form ist sehr praktisch und ermöglicht es Ihnen, das Spülen der Nase zu einem schnellen und angenehmen Vorgang zu machen..

Für die Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter zwei Jahren wird die Verwendung von pharmazeutischen Sprühgeräten mit Meerwasser nicht empfohlen, da ein zu starker Strahl die Infektion tief in die Nasennebenhöhlen treiben und sogar Mittelohrentzündung verursachen kann.

Auf den ersten Blick mag das Verfahren zum Waschen der Nase des Babys für eine unerfahrene Mutter wie eine entmutigende Aufgabe erscheinen, aber tatsächlich wird sie sich schnell anpassen und beginnen, diese einfachen Manipulationen „an der Maschine“ durchzuführen..

Im Allgemeinen reicht eine regelmäßige Spülung des Nasengangs beider Nasenlöcher zur Behandlung einer unkomplizierten Rhinitis für eine schnelle Genesung des Kindes aus. Dies verhindert das Einsetzen einer laufenden Nase und die Entwicklung einer schweren Krankheit..

Vasokonstriktor Medikamente

Wenn Sie sehen, dass es für das Kind zu schwer zu atmen ist, lohnt es sich, ein anderes Mittel zu verwenden - Vasokonstriktor-Tropfen. Ihr Arzt oder Apotheker kann Sie beraten. Solche Tropfen sollten nicht länger als 7 Tage hintereinander getropft werden. Lesen Sie unbedingt die Anweisungen, bevor Sie das Arzneimittel anwenden, beachten Sie die Dosierung und überschreiten Sie nicht die empfohlene Behandlungszeit.

Im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt aufzusuchen. Es ist ratsam, nach dem Spülen der Nase Tropfen zu verwenden, damit der Nasengang sauber und schleimfrei ist.

Beachtung! Es wird nicht empfohlen, Volksrezepte zur Behandlung von Rhinitis zu verwenden! In den meisten Fällen macht das Spülen der Nase und, falls erforderlich, Vasokonstriktor-Tropfen bei einer Erkältung hervorragende Arbeit..

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Wenn die laufende Nase eines Kindes mit dem oben genannten Behandlungsschema nicht lange verschwindet, ist es wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren. Komplikationen können auftreten oder eine laufende Nase kann allergisch sein. In solchen Fällen können Sie nicht auf die Hilfe eines Spezialisten verzichten. Schließlich kann nur er die richtige Diagnose stellen und eine angemessene Behandlung verschreiben..

Es wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, wenn:

  • Die laufende Nase lässt nach ihrem Einsetzen nicht länger als 10 Tage nach.
  • Die Körpertemperatur des Kindes erreicht 37 ° C und steigt weiter an.
  • das Kind sieht träge und apathisch aus;
  • ein Husten verbindet die laufende Nase;
  • Ausfluss aus der Nase wurde gelb oder grün, Blutstreifen erschienen in ihnen;
  • Kind klagt über Kopfschmerzen oder Ohrenschmerzen.

So vermeiden Sie in Zukunft eine laufende Nase?

Nach der laufenden Nase des ersten Kindes beginnen sich die Mütter Gedanken über die Frage zu machen: Wie kann das nächste Mal das Auftreten von Schleim aus der Nase vermieden werden??

Dazu können Sie einige vorbeugende Maßnahmen ergreifen:

  • das Kinderzimmer regelmäßig lüften;
  • Halten Sie die optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer des Babys aufrecht.
  • Waschen Sie die Nase Ihres Kindes vor und nach dem Besuch öffentlicher Orte (z. B. Kliniken, Einkaufszentren, Kindergärten).,
  • Stärkung der Immunität durch gute Ernährung, Einnahme von Vitaminen und Verhärtung.

Fazit

Jetzt wissen Sie, wie Sie die laufende Nase eines Kindes stoppen können, wenn sie beginnt. Denken Sie daran, dass eine laufende Nase nicht beängstigend ist, aber Sie sollten die Situation auch nicht von selbst loslassen. Pünktlich begonnene vorbeugende Maßnahmen und Behandlungen helfen Ihren wertvollen Kindern, seltener krank zu werden und sich schneller zu erholen.