Das Kind niest ständig und Rotz fließt: Was muss getan werden?

Otitis

Viele Eltern sind mit dem Umstand konfrontiert, dass ihr Kind plötzlich zu niesen begann und dann eine laufende Nase und manchmal Husten hatte. Ein reichlicher Schleimausfluss aus den Nebenhöhlen weist auf eine Fehlfunktion des wachsenden Körpers hin, bei der er nicht ohne Hilfe auskommen kann. Um eine kompetente Behandlung zu verschreiben, wird natürlich empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Wenn das Kind nur niest und Rotz aus den Nasengängen macht, ist es sinnvoll, diese Schwierigkeiten zu Hause alleine zu bewältigen..

Ursachen für Niesen und Rotz

Der Körper eines Kindes entfernt wie ein Erwachsener durch Niesen Partikel fremden Ursprungs aus den oberen Atemwegen. Das Niesen eines Babys kann starke Gerüche, Staub und die Kommunikation mit Tieren hervorrufen.

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Häufiges Niesen bei Neugeborenen ist mit einigen anatomischen Merkmalen dieses Alters verbunden: Babys zeichnen sich durch die nicht geformte Eustachische Röhre aus. Es verbindet den Nasopharynx und die Ohrmuscheln. Während der Fütterung kitzeln sie in der Nase, wodurch Schleim entsteht und das Kind häufig niest. In einer solchen Situation macht es keinen Sinn, eine Behandlung zu verschreiben. Bis zu diesem Jahr verschwindet dieser physiologische Aspekt.

Bei Kindern ab einem Jahr treten Niesen und laufende Nase aus folgenden Gründen auf:

  • Erkältung entwickeln;
  • Beginn einer akuten Virusinfektion;
  • Hohe Luftfeuchtigkeit oder im Gegenteil trockene Luft in Räumen, in denen das Kind spielt und schläft;
  • Allergische Manifestationen;
  • Natürliche Schleimentfernung aus dem Nasopharynx, insbesondere bei Säuglingen;
  • Eine scharfe Änderung des Temperaturregimes (vom beheizten Raum gingen sie auf die Straße und umgekehrt);

Wenn einer der oben genannten Faktoren fehlt, die Körpertemperatur der Krümel innerhalb normaler Grenzen liegt und keine sichtbaren Manifestationen der Krankheit vorliegen, sollten Sie sich darüber keine Sorgen machen. Dies bedeutet, dass sich die Schleimhaut der Nasenhöhle von selbst reinigt, da ein Neugeborenes noch nicht in der Lage ist, sich selbst die Nase zu putzen. Zu vorbeugenden Zwecken können Sie Volksheilmittel verwenden, nämlich den Baby-Aloe-Saft in jeden Nasengang tropfen lassen.

Anzeichen einer beginnenden Erkältung

Die Immunität des Kindes erkennt den pathogenen Erreger und kämpft sofort dagegen an. Infolgedessen gießen die Krümel Rotz wie Wasser aus, Niesen beginnt. Normalerweise steigt die Körpertemperatur in den Anfangsstadien der Krankheit nicht an, aber bei Vorhandensein einiger Symptome sollten Eltern Unwohlsein vermuten:

  • Transparenter Rotz ergießt sich wie ein Strom aus den Nasengängen;
  • Das Kind niest oft, eine Nasenstimme erscheint;
  • Es gibt Sprünge in der Stimmung des Kindes, Stimmungsschwankungen treten auf;
  • Das Kind weigert sich zu essen und schläft zur richtigen Zeit ein;
  • Während einer Nachtruhe wacht das Baby oft auf und weint, während Rotz über den Rachen fließt und manchmal einen Würgereflex verursacht.
  • Ein Anstieg der Körpertemperatur auf subfebrile Werte (bis zu 37,5).

Behandlungsmethoden

In den frühen Stadien einer Erkältung beim Niesen beginnt die Behandlung am besten durch Spülen der Nebenhöhlen. Diese Manipulation reduziert die Schwellung der Schleimhaut und beseitigt Krankheitserreger im Nasopharynx. Das Ergebnis solcher Verfahren wird eine Abnahme des Nasenausflusses und Niesattacken sein..
Verwenden Sie als Waschlösung für frühe Anzeichen einer Erkältung:

  • Gekochtes Wasser;
  • Salzlösungen auf Basis von See- oder Tafelsalzen;
  • Heilsäfte einiger Beeren und Pflanzen;
  • Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern;
  • Eine Lösung aus Soda und Jod, Furacilin und Kaliumpermanganat.

Niesen ist zwar unangenehm, aber ein äußerst notwendiger physiologischer Prozess. Wenn ein Kind Rotz hat, ist es daher sehr wichtig, ihm zu vermitteln, dass eine Verzögerung des Niesens sehr schädlich ist. Wenn Sie sich beim Niesen die Nase einklemmen, können schädliche Bakterien in die Nebenhöhlen und Ohren eindringen und Mittelohrentzündung oder Nebenhöhlenentzündung hervorrufen..

Während dieser Zeit sollte die Nasenschleimhaut nicht austrocknen, daher muss so viel Flüssigkeit wie möglich konsumiert werden. Für den gleichen Zweck werden häufig Sprays sowie Tropfen verwendet, die zu Hause leicht zuzubereiten sind: einen Dessertlöffel Meersalz in einem Liter gekochtem Wasser auflösen; ein Glas Wasser in einen Esslöffel trockene Kamille geben und auf einem Wasserbad bestehen; Mischen Sie einen Esslöffel Honig in einem Glas warmem kochendem Wasser. Mischen Sie den Saft von Rüben, Karotten und Petersilie zu gleichen Teilen.

Kräuterbäder

Die Einnahme von Kräuterbädern trägt zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems bei. Wenn ein Kind Rotz wie Wasser hat, ist die Verwendung solcher Bäder einfach erforderlich. Hierfür eignen sich Kräuter wie Schafgarbe, Salbei, Birkenblätter..

Zur Vorbereitung der Infusion 60 gr. Jede der aufgeführten Pflanzen brauen 1,5 Liter kochendes Wasser und bestehen etwa eine Stunde lang auf einer Thermoskanne. Geben Sie dann das Wasser in das Bad. Die Wassertemperatur muss innerhalb von 36 Grad gehalten werden, die Dauer des Verfahrens beträgt ca. 20 Minuten. Nach dem Baden sollte das Baby in eine warme Decke gewickelt und ins Bett gelegt werden. Um den besten Effekt zu erzielen, wird empfohlen, verschiedene Arten von Kräutern zu verwenden.

Dampfbäder

Diese Methode gilt als Inhalation, eine breite und tiefe Platte ist für ihre Verwendung geeignet. Für kleine Kinder ist es jedoch am besten, einen Inhalator oder Vernebler zu verwenden. Für Dampfbäder eignen sich Eukalyptus-, Minz-, Himbeer-, Kamille-, Johannisbeer- oder Eichenblätter.

Die Rohstoffe werden mit kochendem Wasser gegossen und nach einigen Minuten kann das Kind über den Dampf atmen. Wenn Niesen und Rotz weiterhin bestehen und sich keine medizinischen Kräuter im Hausapothekenschrank befinden, können Sie sie durch gekochte Kartoffelknollen ersetzen.

Essentielle Öle

Wenn ein Kind über Rhinitis und häufiges Niesen besorgt ist, kann die Inhalation mit ätherischen Ölen angewendet werden. Ätherdämpfe lindern das Nasopharynxödem perfekt, sie werden häufig in Form von Salben verwendet. Für diese Zwecke wird empfohlen, Öle aus Eukalyptus, Pfefferminze und Nadelbäumen zu verwenden..

Verpackung

Für diese Methode werden wärmende Salben verwendet, zum Beispiel "Düse", "Doktor Mutter". Rücken und Brust des Kindes werden mit Salbe bestrichen, in ein Frotteetuch gewickelt oder eine warme Bluse angezogen und dann ins Bett gelegt. Bis zum Morgen sollte mit einer spürbaren Verbesserung des Wohlbefindens des Kindes und einer Verringerung des Nasenausflusses gerechnet werden.

Verreibung

Diese Methode ist für Kinder über 1 Jahr geeignet. Die Methode ist aufgrund der Unterdrückung von Bakterien und Viren wirksam, und die Verwendung von ätherischen Ölen kann die Erkältung reduzieren. Pflanzenöl, Olivenöl und Bienenwachs eignen sich gut zum Mahlen..

Zusätzliche Empfehlungen

Wenn die ersten Anzeichen einer Erkältung erkannt werden, empfehlen die Ärzte, den Raum, in dem das Kind schläft und spielt, nach Möglichkeit zu lüften. Die Nassreinigung der Räumlichkeiten sollte mindestens dreimal täglich durchgeführt und die Lufttemperatur auf 20 bis 21 Grad eingestellt werden. Ein Luftbefeuchter oder häufiges Besprühen mit Wasser tragen zur Aufrechterhaltung der erforderlichen Feuchtigkeit bei..

Die richtige Ernährung und viel Getränk sind sehr wichtig. Wenn das Kind keinen Appetit hat, muss es nicht zum Essen gezwungen werden, da der Körper des Kindes selbst bestimmt, wann es aufgeladen werden muss.

Wenn am Abend ein Kind mehrmals nieste und Rotz ausströmte, stehen die Eltern vor der Frage, was mit dem Garten zu tun ist. Die Wahl bleibt immer bei den Eltern, aber die Suche nach medizinischem Rat ist eindeutig nicht überflüssig.

Um Erkältungen vorzubeugen und den Körper zu stärken, unterstützen einige Ärzte die regelmäßige Verhärtung. Zunächst kann es sich zu jeder Jahreszeit um eine gewöhnliche Kontrastdusche und eine Nachtruhe mit offenem Fenster handeln. Diese Methode amüsiert oft Kinder, aber wenn wir über Babys sprechen, die jünger als ein Jahr sind, wird ihre Anwendung am besten mit einem Kinderarzt besprochen. Eine Verhärtung sollte nicht durchgeführt werden, wenn das Baby bereits die ersten Anzeichen einer Erkältung aufweist..

Kinder können aus vielen Gründen niesen, auch aus natürlichen Gründen. In einigen Fällen ist es jedoch mit einer sich entwickelnden Erkältung oder einer allergischen Reaktion verbunden. Wenn sich die wie Wasser transparente Schleimsekretion dem Niesen anschließt, kann dies auf den Beginn einer akuten Virusinfektion hinweisen. Damit sich der Entzündungsprozess nicht weiter ausbreitet und nicht zu Hochtemperaturindikatoren und anderen negativen Folgen führt, muss er unter sorgfältiger elterlicher Kontrolle durchgeführt werden. Es ist nicht nur möglich, solche Symptome zu behandeln, sondern es ist auch notwendig, insbesondere wenn es um Säuglinge und Babys bis zu einem Jahr geht.

Wie man eine laufende Nase bei einem Neugeborenen behandelt, Baby

Bevor Sie mit der Behandlung einer laufenden Nase bei einem Baby beginnen, ist es wichtig, sofort pädiatrische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nach der Untersuchung wird der Arzt die Behandlung diagnostizieren und verschreiben.

Bei Neugeborenen unter zwei Monaten ist das Vorhandensein einer Erkältung nicht immer der Beginn einer Atemwegserkrankung. In diesem Alter kann die nasopharyngeale Schleimhaut bei Säuglingen ihre Funktionen noch nicht vollständig erfüllen, ihre Arbeit ist nicht ausreichend reguliert, daher kann der Schleim in einer ausreichend großen Menge ausgeschieden werden. Dies ist eine physiologisch laufende Nase bei Säuglingen.

Ursachen der Erkältung bei Säuglingen

Natürlich ist der Hauptgrund für eine laufende Nase bei einem Säugling eine Erkältung sowie eine akute Virusinfektion oder Grippe. Bei Infektionen geht eine laufende Nase bei Kindern unter einem Jahr immer mit einem schweren Schleimhautödem einher, das die Atmung des Babys erheblich stört.

Die Luft in einer Metropole oder sogar in einer kleinen Stadt und das gesamte moderne Leben eines Menschen ist voll von verschiedenen chemischen Reizstoffen, auf die ein unreifes Baby allergisch reagieren kann, was sich in einer laufenden Nase und einem Niesen und einer Schwellung der Nasen-Rachen-Schleimhaut äußert.

In jedem Fall, insbesondere wenn das Kind zum ersten Mal krank ist, ist ein Kinderarzt erforderlich. Wenn das Baby Fieber hat, sollten Sie den Arzt zu Hause anrufen, wenn es kein Fieber gibt, sollten Sie zum Termin kommen. Insbesondere sollten Sie den Anruf des Arztes nicht verschieben, wenn das Kind Husten hat, tränende Augen hat, sich weigert zu brüsten, träge wird, weinerlich wird.

Merkmale der Erkältung bei Säuglingen

Es ist leicht zu bemerken, dass das Kind leicht Rotz hat, es gibt keine Unterschiede in den Symptomen einer Erkältung eines Neugeborenen und eines Erwachsenen - das Baby niest, das Atmen durch die Nase wird schwierig und es tritt ein schleimiger Ausfluss aus der Nase auf. Das Baby schnüffelt, schnüffelt, weigert sich richtig zu saugen und lässt oft eine Brust oder einen Schnuller fallen. Aber in diesem Alter kann er sich immer noch nicht die Nase putzen..

Daher muss der Auslauf mit einem speziellen Schleimabsauggerät gereinigt werden - einem Aspirator, der in Apotheken oder Säuglingsabteilungen verkauft wird. Sie können eine Spritze mit einem weichen Auslauf verwenden, die gekocht, gekühlt, zum Abpumpen der Luft gedrückt, in den Nasengang gebracht und freigegeben werden sollte. Der gesamte Schleim befindet sich im Einlauf.

Sie können keine gewöhnlichen Wattestäbchen mit einer harten Basis verwenden, die die empfindliche Nase des Babys beschädigen können. Sie können auch keine Spritzen verwenden, da in einem so frühen Alter Schleim aus der Nase leicht unter Druck in die Eustachische Röhre gelangen kann, was bei einem Baby zu Mittelohrentzündungen führen kann.

Neugeborene können bei mangelnder Nasenatmung und Atemnot nicht immer auf Mundatmung umschalten. Die Medizin kennt Fälle, in denen eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind, eine Verstopfung der Nasengänge mit dickem Schleim, zur Todesursache des Babys wurde, da das Kind erstickt war. Mit einer großen Ansammlung von Schleim, einer ungereinigten Nase, fließt es in die Bronchien und provoziert eine Bronchitis. Wenn es durch die Eustachische Röhre in das Ohr gelangt, entwickelt sich eine Mittelohrentzündung. Behandeln Sie ein scheinbar mildes Unwohlsein bei Kindern unter einem Jahr wie eine laufende Nase mit aller Ernsthaftigkeit.

Behandlung einer Erkältung bei Säuglingen

Wie behandelt man eine Erkältung bei einem Neugeborenen? Das erste, was zu tun ist, wie wir bereits gesagt haben, ist, die Nasengänge des Babys mit einem Aspirator aus dem Schleim zu entfernen. Sie sind sehr bequem zu bedienen, man muss sich nur daran gewöhnen. Wenn der Ausfluss nicht sehr hoch ist, wie es bei Säuglingen nach der Geburt der Fall ist, können Sie ein Baumwollflagellum herstellen und es in der Nase des Babys drehen. Nach dem Eingriff befindet sich der angesammelte Schleim auf dem Flagellum und die Nase wird gereinigt. Nur solltest du es nicht tief stecken!

Allgemeine Empfehlungen für das Regime für eine Erkältung bei einem Säugling

Wenn eine laufende Nase von einer Temperatur begleitet wird, wird nicht empfohlen, mit dem Kind zu gehen, insbesondere bei frostigem Wetter. Sie können das Baby auch nicht baden. Wenn sich die Temperatur normalisiert, können Sie laufen, aber bei ruhigem Wetter können Sie innerhalb von 4 Tagen nach einer deutlichen Verbesserung des Zustands des Kindes baden.

In Bezug auf die Ernährung wird bei einer Erkältung der Appetit des Kindes verringert, da es für es schwierig ist, mit einer verstopften Nase zu saugen. Während des Saugens erstickt er und wenn sie gezwungen ist, durch den Mund zu atmen, kommt es zu einem unvollständigen Schließen der Lippen und zum Saugen, insbesondere die Brust des Babys funktioniert nicht. Vor dem Hintergrund von ARVI ist eine Verringerung des Appetits natürlich, da der Körper aktiv gegen eine Virusinfektion und eine zusätzliche Belastung des Verdauungssystems kämpft, wird die Leber in diesem Fall nicht benötigt.

Wenn das Kind sich weigert zu essen, bemühen Sie sich, dass das Baby frei atmen kann, reinigen Sie die Nase, seien Sie nicht faul und geben Sie Vasokonstriktortropfen ein. Ein Säugling sollte auch während einer Krankheit mindestens ein Drittel einer Portion Milch essen und das Intervall zwischen den Fütterungen sollte verkürzt werden. Wenn Sie nicht stillen, von einem Löffel, einer Tasse oder einer Spritze füttern, ist es wichtig, dass das Kind Nahrung erhält, da sich die Dehydration bei Säuglingen, die lebensbedrohlich ist, sehr schnell entwickelt.

Wenn das Kind älter als 8 Monate ist und bereits Kompotte, Säfte oder Kräutertees probiert hat (siehe, wie man einem Kind unter einem Jahr Ergänzungsfuttermittel richtig einführt), können Sie es mit solchen Getränken trinken. Wenn das Kind älter als ein Jahr ist, ist es in diesem Fall die Hauptsache, das Baby gut zu gießen. Sie können gekochtes Wasser als zusätzliche Flüssigkeit verwenden.

Es lohnt sich auch, den Raum, in dem sich das Baby befindet, regelmäßig zu lüften, einen Luftbefeuchter zu verwenden, jeden Tag eine Nassreinigung durchzuführen oder nasse Windeln an die Batterie im Raum zu hängen. Wenn die Luft im Raum trocken und staubig ist, wird die Erholung des Babys langwierig. Bei hohen Temperaturen bei Säuglingen wird empfohlen, bei Temperaturen über 38 ° C abzusenken (siehe detaillierte Übersicht aller Antipyretika für Kinder in Suspensionen und Zäpfchen)..

Medikamente gegen Rhinitis

Die moderne Pharmaindustrie ist reich an verschiedenen Mitteln gegen Erkältungen. In Abwesenheit von Fieber und anderen Symptomen kann die Behandlung auf die Verwendung nur lokaler Mittel zur Instillation in die Nase beschränkt werden. Für Säuglinge ist es korrekter und sicherer, Tropfen in die Nase zu tropfen, als verschiedene Sprays zu verwenden.

  • Was kann eine stillende Mutter essen?
  • Wie man Ergänzungsnahrungsmittel für Babys richtig einführt - Tabelle mit Ergänzungsnahrungsmitteln
  • Durchfall bei Babys
  • Was tun mit Verstopfung bei einem Baby??
  • Wann können Sie Ihrem Baby Milch geben??
  • Wassersucht des Hodens bei Jungen
  • Ursachen für häufiges Aufstoßen bei Säuglingen
  • Die Reihenfolge des Zahnen bei Säuglingen
  • Nabelbruch bei einem Neugeborenen
  • Erhöhter Hirndruck bei Säuglingen
  • Antipyretika für Kinder
Feuchtigkeitsspendende Medikamente

Die beworbenen und empfohlenen verschiedenen Sprays mit Meerwasser (Aqualor, Aquamaris, Quicks, Otrivin Baby usw.) können von Säuglingen nicht verwendet werden, sie sind altersbedingt kontraindiziert. Darüber hinaus können sie eine eitrige Rhinitis hervorrufen, in die Eustachische Röhre gelangen, Mittelohrentzündungen verursachen und einen Krampf des Kehlkopfes hervorrufen.

Vasokonstriktor

Wenn die Schwellung der Nasenschleimhaut auf Empfehlung eines Arztes sehr signifikant wird, können Vasokonstriktoren eingesetzt werden. Sie müssen mit Medikamenten dieser Wirkung sehr vorsichtig sein, nur mit Tropfen mit einer speziellen Pipette messen, eine Überdosierung vermeiden und sie dürfen nicht länger als drei Tage angewendet werden.

Unter den Vasokonstriktor-Tropfen zur Behandlung von Rhinitis bei Babys können Sie Nazol Baby, Nazivin 0,01% für Babys verwenden. Sie müssen nicht öfter als einmal alle sechs Stunden tropfen, vorzugsweise nachts oder vor dem Schlafengehen. Nach einer einmaligen Instillation versuchen einige Mütter, sie erneut zu instillieren oder Vasokonstriktor-Tropfen länger als 3 Tage zu verwenden - dies ist inakzeptabel. Im Falle einer Überdosierung kann das Kind Herzklopfen, Erbrechen, Krämpfe und andere Nebenwirkungen haben. Das Ricochet-Syndrom ist auch möglich, wenn die Rezeptoren für das Medikament blockiert sind und sich die laufende Nase nur verstärkt.

Sie können Vibrocil (Kombination aus Antihistaminikum und Vasokonstriktorwirkung) verwenden..

Antiseptische Tropfen

Zu den Antiseptika gehört Protorgol - ein Medikament auf Silberbasis (kann bei der verschreibungspflichtigen Abteilung bestellt werden). Sie können auch Natriumsulfacil-Augentropfen verwenden - Albucid, sie können auch zur Instillation in die Nase verwendet werden. Auch solche Mittel sollten nur nach Anweisung eines Arztes verwendet werden..

Antivirale und immunmodulatorische Mittel

Antivirale Medikamente und Immunmodulatoren können nur nach Indikation angewendet werden, da die langfristigen Folgen der Verwendung von Medikamenten, die die Immunität des Babys beeinflussen, noch wenig bekannt sind (siehe antivirale Medikamente gegen ARVI und Influenza). Bei einer Erkältung können Sie, wenn der Kinderarzt dies für erforderlich hält, Grippferon, Viferon-Zäpfchen, Genferon-light verwenden.

Derinat hat sich in der Pädiatrie bewährt - als Immunmodulator natürlichen Ursprungs, der für Kinder von Geburt an zugelassen ist. Dies ist eine Lösung, die von Kindern leicht toleriert wird und das Immunsystem aktiviert, um die Krankheit zu bekämpfen.

Es ist bequemer, eine Flasche ohne Tropfer zu verwenden, da es dann bequemer ist, die Anzahl der Tropfen mit einer einfachen Pipette zu messen. Die Verwendung der im Medikament enthaltenen Tropfer kann die Dosierung überschreiten. Prophylaktisch wird Derinat auf Säuglinge getropft, die mit kranken Menschen in Kontakt gekommen sind, 2-3 Tropfen 2-3 mal täglich für 2-3 Tage. Und wenn es bereits Anzeichen einer Erkältung gibt, dann alle 1,5 Stunden 2 Tropfen.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Viele Menschen empfehlen, die Behandlung einer Erkältung mit Muttermilch zu beginnen. Dies sollte nicht getan werden. Ja, Muttermilch ist nützlich, sie enthält Antikörper, die die Immunität des Babys erhöhen, aber Milch ist kein antibakterielles oder desinfizierendes Mittel. Darüber hinaus vermehren sich Bakterien in der Milch noch häufiger, und dieses Verfahren schadet dem Baby eher als hilft.

Für Säuglinge ist es nicht ratsam, Volksheilmittel zu verwenden, die auf einer reizenden Wirkung auf die Schleimhaut beruhen, beispielsweise Kalanchoe-Saft. Viele Großmütter empfehlen bitteren Aloe-Saft zur Naseninstillation für Säuglinge, aber vor der Verwendung sollten die gezupften Blätter 2-3 Tage an einem kühlen Ort liegen, da der Saft sonst aufgrund seiner hohen biologischen Aktivität beim Kind Rötungen und Reizungen der Schleimhäute verursachen kann. Wenn Sie das Risiko eingehen, Kalanchoe-Saft zu verwenden, sollte frischer Saft 1: 1 mit kochendem Wasser verdünnt und 1 Tropfen getropft werden. 3 r / Tag.

Komplikationen durch Erkältung bei Neugeborenen

Ist es notwendig, eine laufende Nase bei einem Baby zu behandeln? Immerhin geht es meistens von alleine weiter. Es ist unbedingt erforderlich, Rhinitis bei einem Kind unter einem Jahr zu behandeln, um seinen Zustand zu lindern. Das Baby kann nicht sagen, welche unangenehmen Empfindungen es hat, aber wir alle wissen, wie schwer es ist zu atmen, wenn die Nase verstopft ist, wie der Kopf schmerzt, der Schlaf des Kindes gestört ist Ein trockener Mund erscheint und die empfindliche Haut an den Flügeln der Nase und der Oberlippe entzündet sich.

Lesen Sie unsere Artikel über Antibiotika gegen Erkältungen bei Kindern und wie Sie Erkältungen bei Kindern behandeln können. Eine der Komplikationen einer laufenden Nase bei Säuglingen ist Gewichtsverlust und Dehydration, da es für ein Kind schwierig ist, eine Brust oder eine Mischung aus einer Flasche zu saugen..

Sehr oft können fleißige Mütter Babys zu oft abwischen und "ausblasen", was zu Wunden an den Flügeln der Nase, der Oberlippe und unter der Nase führen kann. Dies verursacht Schmerzen beim Baby und das Kind wird noch launischer und weinerlicher..

Es ist notwendig, eine laufende Nase rechtzeitig bis zur vollständigen Genesung zu behandeln. Die schwerwiegendste Komplikation einer laufenden Nase bei Säuglingen ohne Behandlung:

  • Otitis media, eitrig
  • Akute Bronchitis
  • Ethmoiditis
  • Bakterielle Konjunktivitis
  • Dakryozystitis

Warum niest ein Neugeborenes oft: physiologische laufende Nase bei einem Säugling und andere Gründe

Wenn ein Baby niest, zeigt es dadurch einen bedingungslosen Reflex, der für absolut jede Person charakteristisch ist. Diese Reaktion tritt bei bestimmten Reizstoffen auf, die in die Nase gelangen. Hat das Baby einmal geniest? Kein Problem, das ist kein Grund zur Sorge.

Wiederholtes Niesen kann ein Symptom für eine Krankheit sein. Mit einer rechtzeitigen Behandlung können Sie dem Baby so schnell wie möglich helfen. Zunächst ist es jedoch wichtig, das Baby zu beobachten und zu überprüfen, ob andere Anzeichen der Krankheit aufgetreten sind. Falls verfügbar, sollten Sie so schnell wie möglich handeln..

Anhaltendes Niesen kann ein Symptom einer Krankheit sein, wenn andere Anzeichen vorliegen.

Altersmerkmale

Neugeborenes

Ein Niesen kann vom Alter des Körpers abhängen. Dank des theoretischen Wissens ist es realistisch, die Grundursache herauszufinden und Maßnahmen zu ergreifen, um dies zu verhindern.

Manchmal geraten unerfahrene Eltern in Panik, wenn ihr Neugeborenes häufig niest. Sie sollten wissen, dass das Vorhandensein einer physiologischen Rhinitis ein absolut natürliches Phänomen ist. Nach der Geburt beginnt sich das Kind an die Umgebung anzupassen, einschließlich der Atmungsorgane. Während des Aufenthalts im Bauch der Mutter befand sich das Baby in einer flüssigen Umgebung, und daher bildeten sich keine Schleimhäute. Nach der Geburt beginnen sich die Schleimhäute zu entwickeln, was ungefähr 10 Wochen dauern wird. Die Eltern müssen die Unvollkommenheit der Schleimhaut und die Möglichkeit des Auftretens einer physiologischen Rhinitis berücksichtigen.

Die Schleimhaut braucht die Möglichkeit, sich selbst zu regulieren. Der Prozess ist natürlich und normal, da sich das Baby während dieser Zeit an die Umgebungsbedingungen anpasst und seine Luftfeuchtigkeit anpasst. Der Körper arbeitet und die Mutter beginnt bereits, das Baby zu heilen und tropft die Nase. Solche Störungen verursachen Schwierigkeiten im Anpassungsprozess. Infolgedessen hat der Elternteil den gegenteiligen Effekt: Versuche, Schleim zu trocknen, erhöhen nur seine Menge..

Die Hauptaufgabe der Eltern eines Neugeborenen in den ersten 12 Wochen ist die Beobachtung. Es ist wichtig, eine physiologische Rhinitis von einer viralen Krankheit unterscheiden zu können. Zusätzliche Symptome, die auf das Vorhandensein der Krankheit hinweisen, sind: Niesen, Fieber, Stimmungsschwankungen und Angstzustände, Appetitlosigkeit.

Physiologische laufende Nase deutet darauf hin, dass sich das Atmungssystem des Kindes völlig normal entwickelt.

Neugeborene Krümel können während der Fütterung niesen, was mit einer unvollständig geformten Eustachischen Röhre sowie mit der Ansammlung von postpartalem Schleim im Nasopharynx verbunden ist.

Manchmal erhalten Kinderärzte Fragen von Eltern wie diesen: Warum niest ein Neugeborenes, ist das Phänomen mit Zahnen verbunden? Dies ist möglich, aber nur indirekt. Das Zahnen untergräbt die Immunität von Kindern erheblich, so dass das Baby sehr weh tut - daher hat es möglicherweise bereits Rotz, Husten und Niesen (weitere Einzelheiten finden Sie im Artikel: Wie unterscheidet man Rotz beim Zahnen von einer Erkältung?).

Kinder im Vorschulalter

Kinder, die zu allergischen Reaktionen neigen, reagieren häufiger auf Reize. Ein typisches Symptom bei Allergien ist wiederholtes Niesen. Es hört auf, sobald der Gegenstand der Allergie (Staub, Zitrusfrüchte, Wolle, Pollen, Duftstoffe) aus dem Wirkungsbereich entfernt wird. Dieses Symptom manifestiert sich am deutlichsten in der Vorschulzeit. Um die Ursache der Allergie zu ermitteln, sollten Sie einen Allergologen konsultieren, der nach Erhalt der Testergebnisse ein Antihistaminikum verschreibt..

Schüler

Ein Kind, das zur Schule geht, "fängt" am häufigsten verschiedene Viren und Infektionen, die von Niesen begleitet werden. Sie können solche Krankheiten sowohl in der Schule selbst als auch im öffentlichen Verkehr bekommen. Insbesondere eine große Anzahl von Kindern und Menschen im Allgemeinen sind ein bevorzugter Lebensraum für verschiedene Infektionen. Wenn Sie neben dem Niesen noch andere Anzeichen eines Kindes bemerken (das Baby ist rotzig und hustet), sollten Sie es mehrere Tage zu Hause lassen, damit es andere nicht infiziert, und sich behandeln lassen.

Wenn sich ein Schulkind erkältet oder an einem Virus erkrankt ist, ist es besser, das Kind einige Tage zu Hause zu lassen und zu heilen

Symptome

Wenn ein Monat altes Baby häufiger und häufiger niest, sollten Sie es genauer beobachten. Das Vorhandensein zusätzlicher Anzeichen der Krankheit hilft, die Art der Reaktion herauszufinden:

  • Laufende Nase. Niesen, begleitet von der Abgabe von klarem Schleim aus der Nase, ist eine Manifestation einer Erkältung (wir empfehlen zu lesen: Hilft es, Muttermilch mit einer laufenden Nase in der Nase zu vergraben?). In diesem Fall ist es wichtig, sofort mit der Behandlung zu beginnen. Die Reaktionsgeschwindigkeit trägt zu einem leichteren Krankheitsverlauf und einer raschen Genesung bei. Wenn ein Baby eine verstopfte Nase hat, aber nichts daraus fließt, deutet dies auf die allergische Natur des Niesens hin.
  • Juckreiz. Niesen, begleitet von Juckreiz der Augen, ist ein Zeichen von Allergien. Der Reizstoff gelangt nicht nur in die Nasenschleimhaut, sondern auch in die Augen. Der Junge kratzt sich an den Augen, sie fangen an zu tränen und rot zu werden. Wenn Sie eine Bindehautentzündung vermuten, prüfen Sie, ob Sie niesen. Wenn das Niesen mit einem Kratzen der Nase einhergeht, besteht kein Grund zur Sorge. Dies ist höchstwahrscheinlich auf einen Fleck oder Staubfleck zurückzuführen, der im Nasengang eingeschlossen ist. Sie verursachten ein charakteristisches Kitzeln in der Nase und Niesen. In weniger als einer Stunde ist alles weg. Die einzige Vorsichtsmaßnahme besteht darin, sicherzustellen, dass kleine Gegenstände nicht in die Atemwege gelangen..
  • Husten. Niesen begleitet von Husten? Dies bedeutet, dass die Kälte im Körper bereits in vollem Gange ist. Die Krankheit ist von der Inkubationszeit bis zum Beginn vergangen. Jetzt sollten Sie einen Arzt für eine umfassende Behandlung konsultieren.

Es gibt Zeiten, in denen ein Kind hustet und am Ende "Apchi" ausgibt. Ein solches Phänomen ist eine Reaktion auf das Vorhandensein einer pathogenen Mikroflora oder auf bereits verwendete Arzneimittel..

Diagnose

Das ununterbrochene Niesen ohne andere Symptome erfordert zunächst einen Besuch beim Kinderarzt. Der Arzt führt eine Erstuntersuchung durch und überweist Sie dann an den für diesen Fall geeigneten Spezialisten. Dies kann ein HNO-Arzt oder ein Allergologe sein. Die Diagnose der Krankheit lautet wie folgt:

  • Untersuchung der Nasenwege und des Pharynx;
  • Tests von Urin und Blut auf das Vorhandensein von Viren und Infektionen;
  • Abgabe der bakteriellen Aussaat aus Schleimhäuten;
  • Tests zur Bestimmung des Allergens.

Wie Sie sehen können, erwartet Ihr Baby nichts Schreckliches. Alle Diagnosen sind recht einfach und sicher, was bedeutet, dass Sie Ihr Kind sicher zum Arzt bringen können, wenn Sie sich Sorgen über sein häufiges Niesen machen. Wenn die Art der Krankheit offensichtlich ist, können Sie die Krümel zu Hause behandeln.

Wie man hilft?

Neugeborene

Was ist, wenn das Baby oft niest? Wie kann man eine Reihe von "Niesen" stoppen und einem Baby helfen? Das Wichtigste ist, die Ursache dieses Phänomens zu bestimmen..

Wenn ein Baby niest, ist dies kein Grund zur Sorge. Das Fehlen zusätzlicher Anzeichen der Krankheit (Bindehautentzündung, laufende Nase, Husten) zeigt an, dass die Gesundheit des Babys in Ordnung ist.

Wenn die Ursache des Problems identifiziert ist und nichts die Gesundheit des Babys gefährdet, können Sie sich keine Sorgen machen

Eine physiologisch laufende Nase bei einem Neugeborenen kann sehr schnell verschwinden, insbesondere wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  1. Der Raum ist kühl und feucht (Temperatur bis zu 22 ° C und Luftfeuchtigkeit - ca. 60%).
  2. regelmäßige Nassreinigung und Belüftung;
  3. Das Kind isst Muttermilch, was bedeutet, dass es dank der von der Natur selbst festgelegten Saugbewegungen ständig seinen Nasopharynx trainiert.

Ohne diese Bedingungen kann sich der Körper länger an äußere Bedingungen anpassen, und infolgedessen bemerken die Eltern bei Babys eine ausgeprägte physiologische laufende Nase. Wenn die allgemein anerkannten Hygienestandards verletzt werden, können die Krümel sogar Komplikationen haben. Das Niesen wird näher an 4-6 Monaten zu Ende gehen, wenn die Eustachische Röhre ihre Bildung beendet hat und der postpartale Schleim den Körper endgültig verlässt.

Mit einer Erkältung

Dampfbäder

Häufiges Niesen mit Rotz ist ein Zeichen für eine sich entwickelnde Erkältung (wir empfehlen zu lesen: die Hauptzeichen einer Erkältung bei Babys). In 75% der Fälle ist dies der Fall. Die Aufgabe der Eltern ist es, die Ausbreitung eines Virus oder einer Infektion im Keim zu stoppen.

Nehmen Sie für das Verfahren Eichenrinde, Himbeerblätter, Eukalyptus oder Minze, Huflattich, Kamille und schwarze Johannisbeere. Sie können sie einzeln verwenden oder als Mischung brauen. Die Kräuter sollten zerkleinert und mit kochendem Wasser bedeckt werden. Decken Sie das Kind mit einem Handtuch ab, damit es gesunde Dämpfe einatmen kann. Solche Verfahren können nach dem 3. Lebensjahr durchgeführt werden. Jüngere Kinder werden von Inhalatoren unterstützt, dank derer das Baby Abkochungen von Kräutern oder ätherischen Ölen einatmen kann. Das Atmen ist auch bei Paaren von Kartoffeln, Zwiebeln oder Knoblauch von Vorteil. Nach dem Eingriff sollten Sie das Baby ins Bett legen und es gut einwickeln.

Die Verwendung eines Inhalators beseitigt schnell ein unangenehmes Symptom.

Vitamin Tees und warme Bäder

  • Volksrezepte. Vergessen Sie nicht die Vorteile von Vitamin-Tees mit Linde, Himbeere, Honig, Ingwer und Zitrone. Es ist gut, den Krümeln reine Zwiebeln und Knoblauch zu geben. Das Virus und die Infektion werden schnell enden, bevor sie ihre volle Wirkung entfalten können.
  • Kräuterwärmebäder. Nehmen Sie zum Baden die folgenden Kräuter: Tanne, Salbei, Ringelblume, Birkenblätter, Schafgarbe. Zum Brauen benötigen Sie 50 g Kräuter, die mit 1 Liter kochendem Wasser gegossen werden sollten. Bestehen Sie die Brühe für ca. 2 Stunden in einer Thermoskanne. Das Wasser im Badezimmer sollte ca. 37 ° C betragen, gießen Sie den Inhalt der Thermoskanne dorthin, nachdem Sie ihn zuvor gefiltert haben. Sie können länger als 15 Minuten ein medizinisches Bad nehmen. Es ist möglich, Kräutertees für Fußbäder zu verwenden. Ziehen Sie das Baby nach dem Eingriff warm an (Schlafanzug und Wollsocken), geben Sie ihm Vitamin-Tee zum Trinken und legen Sie es ins Bett. Nach solchen Manipulationen wacht das Baby morgens kräftig und ohne Niesen auf und der Rotz vergeht an einem Tag.

Reiben und Wickeln

  • Reiben. Ein Neugeborenes niest oft und wird von Rotz und Husten begleitet? Eine medizinische Reibsalbe hilft. Um es zuzubereiten, sollten Sie eine halbe Tasse Sonnenblumenöl nehmen und dort 4-5 Tropfen ätherisches Öl aus Zypressen, Lavendel oder Minze hinzufügen. Das Reiben sollte entlang bestimmter Linien erfolgen. Dank der Wirkung eines Erwachsenen wird eine bakterizide Barriere für den Körper geschaffen, und ätherische Öle eignen sich hervorragend zur Bekämpfung einer Erkältung..
  • Wraps. Wenn Sie bei einem Baby niesen, empfehlen wir Ihnen, Brust, Beine und Rücken mit Doctor Mom-Salbe zu bestreichen. Nach dem Auftragen der Salbe sollte das Kind in Wärme (Schlafanzug, warme Socken) eingewickelt und ins Bett gelegt werden. Am Morgen wacht das Baby kräftig und gesund auf.
Reiben hilft, den Zustand des Babys schnell zu verbessern und seine Atmung zu erleichtern.

Hilfreiche Ratschläge

  1. Halten Sie eine hohe Luftfeuchtigkeit im Raum aufrecht.
  2. trinke viel andere Flüssigkeit als Soda
  3. Bei schwerer Rhinitis wird die Nase gespült.
  4. regelmäßige Belüftung des Raumes;
  5. tägliche Spaziergänge;
  6. Einnahme von Multivitaminen;
  7. Ergänzen Sie die Ernährung mit Obst und Gemüse.

Das Anfangsstadium einer Erkältung erfordert keine Medikamente. Versuchen Sie, mit traditioneller Medizin umzugehen. Die Unwirksamkeit der Wirkung und die Verschlimmerung der Krankheit erfordert einen Arztbesuch zur Konsultation.

Für Allergien

In dem Wissen, dass ein Baby aufgrund einer schweren Allergie niest, sollten Eltern Erste-Hilfe-Regeln anwenden. Dies wird dazu beitragen, Probleme in Zukunft zu vermeiden, da Allergien chronisch werden:

  1. das Kind von der Quelle von Allergien befreien;
  2. Geben Sie ein Antihistaminikum: Suprastin, Diazolin, Claritin;
  3. Spülen Sie die Nase (wir empfehlen zu lesen: Wie kann man die Nase eines Babys effektiv reinigen?);
  4. den Raum lüften;
  5. Idealerweise nach draußen gehen, um frische Luft zu atmen.

Die oben genannten Tipps helfen Eltern, schmerzhafte Symptome zu lindern und mit dem Niesen aufzuhören. Diese Maßnahmen lösen nicht nur eine einmalige Aufgabe, sondern tragen auch dazu bei, künftigen Komplikationen sowie der Entwicklung schwerer Krankheiten vorzubeugen. Es ist wichtig, die Gefahr nicht zu verpassen und das alarmierende "Niesen" rechtzeitig zu bemerken.

Verhütung

Dr. Komarovsky rät, Niesen bei Kindern mit einfachen Mitteln zu verhindern:

  1. Immunität stärken;
  2. temperiere das Baby;
  3. Krankheiten bis zum Ende heilen;
  4. Kontakt mit potenziellen Allergenen vermeiden;
  5. den Raum lüften;
  6. Heizgeräte regelmäßig ausschalten;
  7. öfter an der frischen Luft gehen.

Wenn ein Kind viel und oft niest, sollten Sie es nicht von selbst loslassen. Es ist wahrscheinlich, dass der Körper auf diese Weise auf eine Krankheit reagiert, die sich im Inneren entwickelt. Versuchen Sie, die Ursache zu ermitteln und den Reizstoff zu identifizieren. Die richtige Diagnose und der rechtzeitige Beginn der Behandlung sind eine Garantie für eine schnelle Genesung. Lassen Sie die Infektion nicht auf Ihre Lieben übertragen.

Rotz und Niesen bei einem Kind

Wenn ein Kind plötzlich anfängt zu niesen und durchsichtiger Rotz aus seiner Nase fliegt, machen Sie sich nicht sofort Sorgen. Dies ist nicht immer ein Symptom der Krankheit, insbesondere wenn das Niesen nicht mit einem Anstieg der Körpertemperatur, Husten und anderen unangenehmen Symptomen einhergeht. Höchstwahrscheinlich ist Staub oder ein anderes Reizmittel in die Nase gelangt, und durch mehrmaliges Niesen wird das Kind es los. Sie müssen vorsichtig sein und heilen, wenn das Niesen häufig wiederholt wird oder lange anhält.

Der Inhalt des Artikels

Niesreflex: Ursachen

Niesen ist ein bedingungsloser Schutzreflex, mit dem uns die Natur ausgestattet hat. Wenn ein Reizstoff in die Nasengänge eindringt, versucht der Körper, ihn mit Hilfe einer scharfen Muskelkontraktion herauszudrücken, aus der die Luft herausfliegt und Rotz, Speichel und "ungebetene Gäste" mit sich lauert. Eine interessante Tatsache ist, dass flüssige Sekrete beim Niesen bis zu 5 Meter weit fliegen können und ihre Anfangsgeschwindigkeit bis zu 160 km / h beträgt.

Nicht weniger wichtige Schutzbarriere ist Rotz, der sofort auftritt, sobald das Baby anfängt zu niesen oder zu husten. Eine laufende Nase stoppt Staub- und Schmutzpartikel und bringt sie heraus. Und in der Zusammensetzung der Schleimsekrete gibt es spezielle Zellen, die einer Infektion standhalten können, die in die Nase des Kindes eingedrungen ist..

Es kann mehrere Gründe geben, warum ein Kind niest:

  • Manifestation einer allergischen Reaktion auf ein bekanntes oder neues Allergen: Pollen, Gerüche, Haustier, Staub, Tabakrauch, Haushaltschemikalien usw.;
  • Unterkühlung, insbesondere bei kleinen Kindern, die normalerweise von einer schweren laufenden Nase begleitet wird, wenn der Rotz wie Wasser läuft;
  • eine Atemwegsinfektion, die Reizungen und Entzündungen der Schleimhäute, Fieber, schweren Rotz und andere damit verbundene Symptome verursacht;
  • trockene Luft im Raum - bewirkt eine Verdickung des durch die Nase abgesonderten transparenten Schleims, wenn er ansteigt, haften Staubpartikel aus der Luft an und verursachen Reizungen und Niesen;
  • sehr helles Licht - das Kind niest davon, da die Schleimhäute der Augen gereizt sind und mit der Nasenschleimhaut in Verbindung gebracht werden.

Bei Babys des ersten Lebensmonats sind Niesen und Rotz möglicherweise überhaupt nicht mit äußeren Ursachen verbunden. Somit wird ihre Nase reflexartig vom intrauterinen Schleim befreit..

Ältere Babys niesen oft während der Fütterung, da bei intensivem Saugen die Muttermilch durch eine zu kurze Eustachische Röhre in das Ohr gelangen kann. Dies ist nicht beängstigend, Muttermilch kann dem Baby nicht schaden und es wird nur eine sehr kleine Menge aufgenommen.

Behandlung zu Hause

Wie Sie sehen können, muss das Niesen und die laufende Nase eines Kindes, wenn es nicht ansteckende Ursachen hat, nicht behandelt werden. Und wenn er oft niest, müssen Sie auf die vorbeugenden Maßnahmen achten, die wir unten diskutieren werden. Aber wenn das Baby ständig niest und durchsichtiger Rotz aus der Nase fließt, muss etwas getan werden.

Wenn Eltern feststellen, dass Niesen bei einem Kind allergischer Natur ist, müssen die Allergene vor Beginn der Behandlung beseitigt werden. Allergien werden durch zusätzliche Symptome wie starken Speichelfluss, eine klare laufende Nase, Schwellung der Schleimhäute und Hautausschläge angezeigt. In diesem Fall tritt kein Temperaturanstieg auf oder er ist äußerst unbedeutend..

Allergische Rhinitis und Niesen werden nicht mit Volksmethoden behandelt - hier werden Antihistaminika benötigt. Aber als prophylaktisches Mittel für ein Kind, insbesondere für Säuglinge, kann gewöhnliches Dillwasser verwendet werden (1 TL in ein Glas Wasser gießen und 1-2 Stunden darauf bestehen), das bis zu dreimal täglich 100 ml enthält. Gleichzeitig wird sie das Baby von Darmkoliken befreien..

Wenn ein Kind erkältet ist oder sich noch eine Infektion "eingefangen" hat, sollten Sie ihm auch nicht sofort Tabletten geben. Versuchen Sie zunächst Hausmittel:

  • Dampfinhalation mit Kräuterkochungen oder ätherischen Ölen. Wenn Sie keinen speziellen Inhalator zur Hand haben, können Sie einen kleinen Wasserbehälter verwenden, über den Sie das Baby setzen und seinen Kopf mit einem Handtuch bedecken können. Atme 10-15 Minuten und lege ihn dann in ein warmes Bett. Beste Kräuter zum Einatmen: Kamille, Salbei, Huflattich, Eukalyptus. Oder fügen Sie 5-6 Tropfen ätherisches Öl dieser Pflanzen oder Nadelbäume zu sauberem Wasser hinzu.
  • Kräuterbäder (für Füße oder den ganzen Körper). Dies ist nur möglich, wenn das Kind keine Temperatur hat oder 37 ° C nicht überschreitet. Zuerst müssen Sie die Hauptbrühe vorbereiten. Für ihn sind Birkenblätter, Ringelblumen, Salbei, Schafgarbe und Schöllkraut geeignet. Gießen Sie ein halbes Glas trockene Blätter mit einem Liter kochendem Wasser in eine Thermoskanne und lassen Sie es 2 Stunden lang stehen. Abseihen und in das Bad geben, in dem sich das Kind 10-15 Minuten hinlegen sollte. Gleichzeitig atmet er Kräuterdämpfe. Nach dem Bad können Sie ihm etwas warme Milch geben und ihn ins Bett bringen.
  • Erwärmendes Reiben. Das gleiche kann in Abwesenheit einer hohen Temperatur durchgeführt werden. Sie können Sonnenblumenöl, Olivenöl oder geschmolzenes Innenfett als Grundöl verwenden. Fügen Sie Kampferöl oder eine kleine Menge ätherischer Öle hinzu: Minze, Eukalyptus, Tanne, Lavendel. Reiben Sie die Brust des Babys vorsichtig mit sanften Bewegungen, bedecken Sie sie mit einem warmen Handtuch, bedecken Sie sie mit einer Decke und legen Sie sie ins Bett. Wenn er viel schwitzt, muss er sich unbedingt umziehen..

Die Nase des Babys kann mit Muttermilch getropft werden. Und für ein älteres Kind - Rüben- oder Karottensaft. Sie müssen sich jedoch daran erinnern, dass es besser ist, einen Arzt zu konsultieren, wenn die laufende Nase nicht innerhalb weniger Tage verschwindet und das Kind ständig niest. Andernfalls kann es zu schwerwiegenden Komplikationen kommen.

Medikamente

Wenn Hausmethoden nicht helfen, bleibt nichts anderes übrig, als mit traditionellen Medikamenten zu behandeln. Sie sollten von einem Arzt verschrieben werden, der Sie auf jeden Fall fragt, ob das Kind Fieber hat, wann es zu niesen und zu rotzen begann, wie oft es passiert, welcher Nasenausfluss gelb oder durchsichtig ist. All diese Symptome helfen ihm, schnell die wirksamsten Medikamente zu diagnostizieren und auszuwählen:

  • Die besten Mittel zum Spülen des Auslaufs sind: "Aquamaris", "Dolphin", "Aqualor" oder Furatsilinlösung;
  • Vasokonstriktor-Medikamente helfen dabei, eine klare, starke Rhinitis schnell zu stoppen: "Otrivin", "Naftizin", "Sanorin", "Vibrocil";
  • Antihistaminika helfen, das Niesen zu stoppen: Diazolin, Claritin, Tavegil usw..

Wenn das Baby kein Fieber hat, müssen im Anfangsstadium der Krankheit keine Nasentropfen mit einem Antibiotikum verwendet werden. Sobald jedoch die Temperatur zu steigen beginnt oder der Ausfluss aus der Nase seine Farbe in gelb oder grün ändert, ist eine sofortige Rücksprache mit einem Arzt erforderlich. Dies bedeutet, dass die verwendeten Medikamente nicht helfen und es notwendig ist, die Behandlung anzupassen..

Normalerweise verschwinden Niesen und laufende Nase bei einem Baby in etwa 5-6 Tagen. Und es ist sehr wichtig, das Signal nicht zu verpassen, dass sich die Krankheit weiterentwickelt..

Wenn die Infektion tiefer in die Atemwege eindringt, kann sie schwerwiegende Krankheiten wie Sinusitis, Mittelohrentzündung, Bronchitis und Asthma bronchiale verursachen. Und der unkontrollierte Einsatz von Antibiotika bei Kindern verursacht häufig mehrere Nebenwirkungen..

Präventionsmaßnahmen

Wenn ein Kind eine gute Immunität hat, sind Niesen und eine klare laufende Nase ohne Fieber für ihn nicht schrecklich. Der Körper selbst wird mit der Krankheit fertig, es kann nur ein wenig mit Multivitaminpräparaten oder Kräuterkochungen geholfen werden. Wenn das Baby jedoch niest und ständig krank ist, müssen Sie besonders auf vorbeugende Maßnahmen achten. Folgendes ist regelmäßig zu tun:

  • Lüften Sie das Kinderzimmer gut und sorgen Sie für mäßige Luftfeuchtigkeit.
  • Führen Sie mindestens 2-3 Mal pro Woche eine hochwertige Nassreinigung des Raums durch.
  • Gehen Sie mehr mit dem Kind an die frische Luft, während Sie es den Wetterbedingungen entsprechend anziehen.
  • Achten Sie auf die Position der Klimaanlage im Raum - der Luftstrom sollte nicht direkt auf das Kind fallen.
  • Die Klimaanlage muss einmal pro Saison einer vorbeugenden Reinigung unterzogen werden.
  • Wenn das Kind oft niest, geben Sie ihm ein warmes Getränk - Tee oder Kräuterkochungen;
  • für regelmäßige körperliche Aktivität sorgen - aktive Spiele, Übungen;
  • Kompensieren Sie im Herbst-Winter-Zeitraum den Mangel an Vitaminen mit Multivitaminpräparaten.
  • Wenn der Verdacht auf ein geschwächtes Immunsystem besteht, verwenden Sie Immunmodulatoren.

Aber wenn das Kind ständig niest und der flüssige Rotz trotz der von Ihnen ergriffenen vorbeugenden Maßnahmen nicht verstrichen ist, müssen Sie es dem Arzt unbedingt zeigen und mit der ernsthaften Behandlung beginnen.

Rotz in einem Baby - was zu tun ist und wie man einem Kind hilft?

Eine laufende Nase bei einem stillenden Säugling kann verschiedene Ursachen haben. Wie können Eltern verstehen, warum das Baby Rotz hat, und ihm helfen, wieder tief zu atmen? Dieser Artikel hilft Ihnen dabei.!

Schnupfen bei Säuglingen - Eigenschaften

Ein neugeborenes Kind hat noch nicht gelernt, wie man durch den Mund atmet und sich selbst die Nase putzt, und seine Nasengänge sind sehr eng.

Daher wird bei einer laufenden Nase mit Schwellung der Schleimhaut das Atmen extrem schwierig. Aus diesem Grund ist es für Babys schwer, eine laufende Nase zu tragen - es gibt ihnen große Beschwerden..

Eine unkomplizierte laufende Nase bei Säuglingen dauert 10 bis 14 Tage. In der ersten Woche ist der Nasenausfluss ziemlich häufig, später verschwinden sie allmählich.

Symptome einer Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr

Rhinitis bei Säuglingen geht mit folgenden Manifestationen einher:

  • Ausfluss aus den Nasengängen, die klar, gelblich oder grün sein können;
  • Verschlechterung: Das Baby wird launisch, schläft schlecht und verliert den Appetit;
  • das Atmen kann laut werden;
  • das Kind berührt seine Nase mit den Händen, versucht sie zu reiben;
  • Während des Saugens muss das Kind Pausen einlegen, um wieder zu Atem zu kommen.

Wenn eine laufende Nase durch eine allergische Reaktion verursacht wird, werden Niesen, Rötung der Augen und das Auftreten eines Hautausschlags um die Nase zu den oben aufgeführten Symptomen hinzugefügt..

Arten der Nasenentladung bei Säuglingen

Die Entladung aus den Nasengängen kann je nach den Faktoren, die die laufende Nase verursacht haben, unterschiedlich sein:

  • Transparenter Schleim, der weißem Schleim ähnelt. Solche Sekrete werden bei durch Viren verursachten Infektionen festgestellt. Sie sind auch häufig bei allergischer Rhinitis. Manchmal tritt beim Zahnen bei Kindern ein deutlicher Ausfluss aus der Nase auf;
  • Grüner oder gelblicher Ausfluss zeigt an, dass die Krankheit durch pathogene Bakterien verursacht wird. Manchmal wird grüner Rotz durch transparente Entladung ersetzt. Dies weist darauf hin, dass sich vor dem Hintergrund einer Virusinfektion eine bakterielle entwickelt hat;
  • Rote Highlights. Rotz mit einer Beimischung von Blut weist auf eine Schädigung der zerbrechlichen Kapillaren der Nasengänge hin. Dies tritt normalerweise bei Virusinfektionen auf. Eine niedrige Luftfeuchtigkeit führt häufig zu einer erhöhten Zerbrechlichkeit der Kapillaren. In diesem Fall müssen Sie einen speziellen Luftbefeuchter kaufen.

Ursachen der Erkältung bei Säuglingen

Physiologisch

Die sogenannte physiologische Rhinitis entwickelt sich bei Säuglingen im Alter von 1 bis 3 Monaten. Eine solche laufende Nase gilt als die Norm und benötigt keine spezielle Therapie..

Es ist sehr einfach, das Auftreten von Rotz bei Babys zu erklären..

Das Baby lebte 9 Monate in der aquatischen Umwelt, dh im Mutterleib. Die Schleimhäute funktionieren während dieser Zeit nicht, es besteht einfach keine Notwendigkeit dafür..

Nach der Geburt des Babys beginnen sich die Schleimhäute an die Atmung in der neuen Umgebung anzupassen..

Die Produktion eines Geheimnisses beginnt, das im Übermaß erscheinen kann. Normalerweise endet die Anpassung der Schleimhäute im Alter von drei Monaten und die Produktion von Sekreten normalisiert sich wieder..

Physiologische laufende Nase bereitet dem Kind normalerweise keine nennenswerten Probleme und geht nicht mit Fieber, Schlafstörungen und anderen Anzeichen einer infektiösen Rhinitis einher.

Infektiös oder viral

Infektiöse Rhinitis entsteht durch Kontakt mit der Schleimhaut pathogener Mikroorganismen: Bakterien, Viren und in seltenen Fällen Pilze. Bei Neugeborenen tritt diese Art der Rhinitis häufig auf, da das Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist..

Am häufigsten wird Rhinitis durch Viren verursacht, die mit der Luft in die Schleimhaut eindringen und sich in ihren Zellen zu vermehren beginnen. Oft geht eine bakterielle Infektion mit einer viralen Rhinitis einher, die den Krankheitsverlauf verschlimmert..

Es gibt Faktoren, die eine infektiöse Rhinitis auslösen können.

Diese beinhalten:

  • Schleimhautverletzungen, zum Beispiel beim Reinigen der Nasengänge mit Wattestäbchen;
  • in einer ungünstigen ökologischen Umgebung leben;
  • häufiger Kontakt mit Allergenen: alle Arten von Haushaltschemikalien, Pollen, Pilzsporen.

Allergie

Allergische Rhinitis ist eine Entzündung der Schleimhaut infolge der Wechselwirkung mit einem Allergen.

Viele Allergene können bei einem Säugling allergische Rhinitis hervorrufen:

  • alle Arten von Haushaltschemikalien,
  • Staubmilben,
  • Tierhaare und Hautpartikel,
  • Pollen,
  • Pilzsporen usw..

Kinder, deren Verwandte anfällig für allergische Reaktionen sind, sind anfällig für allergische Rhinitis. Wenn die Eltern des Babys an Allergien leiden, müssen sie das Kind daher sorgfältig vor der Interaktion mit allen Arten von Allergenen schützen..

Es gibt drei Arten von allergischer Rhinitis:

  • Episodisch, entsteht nach direktem Kontakt mit einem Allergen;
  • Saisonal. Diese Art von Rhinitis wird normalerweise im Frühjahr und Sommer während der Blütezeit von Pflanzen verschlimmert, gegen deren Pollen das Baby allergisch ist. Im Winter und Herbst lassen die Symptome allmählich nach;
  • Konstante. In diesem Fall quälen die Symptome einer Rhinitis das Kind das ganze Jahr über, manchmal verschlechtern sie sich und verschwinden dann praktisch.

Vasomotorische Rhinitis

Vasomotorische Rhinitis bei Säuglingen ist selten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass diese Art der Rhinitis durch eine verstärkte Reaktion der Schleimhautgefäße auf körperliche Reizungen verursacht wird.

Da das Gefäßsystem in den Nasengängen von Neugeborenen relativ schlecht entwickelt ist, wird bei ihnen in episodischen Fällen eine vasomotorische Rhinitis diagnostiziert..

Eine laufende Nase im Zusammenhang mit vasomotorischer Rhinitis entwickelt sich bei Säuglingen in folgenden Fällen:

  • erbliche Veranlagung;
  • das Vorhandensein von Pathologien der Nasengänge und Schleimhäute;
  • unsachgemäße Behandlung anderer Arten von Rhinitis.

Eine Verschlimmerung der Krankheit kann durch plötzliche Temperaturabfälle, starke Gerüche (Rauch, Weihrauch) verursacht werden..

Pathologien der Struktur der Nasenhöhle

Eine Tendenz zu häufigen Erkältungen kann durch Pathologien in der Struktur der Nasenhöhle des Neugeborenen verursacht werden, beispielsweise durch enge Nasengänge. Verengte Nasengänge gelten bis zum Alter von drei Monaten als normal..

Wenn das Baby zu wachsen beginnt, sollte sich der Abstand zwischen den Knochenstrukturen vergrößern. Geschieht dies nicht, kann die Schleimhaut versagen und zu einer laufenden Nase führen. Darüber hinaus leidet aufgrund von Sauerstoffmangel die Immunität, die Entwicklung verlangsamt sich, das Baby wird gereizt und unruhig..

Die folgenden Symptome deuten auf eine Verengung der Nasenwege hin:

  • verstopfte Nase, das Kind atmet ungleichmäßig, keucht im Schlaf;
  • Reizbarkeit, ständige Angst;
  • Apathie;
  • ausgeprägte Hautrötung oder umgekehrt Blässe aufgrund von Sauerstoffmangel und Gewebehypoxie.

Choanal Fusionspathologie

Choanas sind Öffnungen, die die Nasenhöhle mit dem Pharynx verbinden. Atresie oder Fusion der Choanas kann sich bei Säuglingen als reichlicher Nasenausfluss manifestieren.

Folgende Faktoren können zu einer Choanalatresie führen:

  • erbliche Veranlagung;
  • Konsum von Alkohol und Drogen durch die Mutter während der Schwangerschaft;
  • von der Mutter während der Schwangerschaft übertragene Infektionskrankheiten;
  • das Alter der Mutter ist über 35 Jahre;
  • die Verwendung von Medikamenten während der Schwangerschaft, die die Bildung des Fötus beeinflussen.

Die Choanalfusion äußert sich in folgenden Symptomen:

  • Ausfluss aus der Nase;
  • Heiserkeit der Stimme;
  • lautes Atmen mit einer charakteristischen Pfeife;
  • Verlust der Geruchs- und Geschmacksempfindlichkeit;
  • regelmäsige Kopfschmerzen.

Zahnen

Beim Zahnen eines Babys kommt es zu Reizungen der Mundschleimhäute, die wiederum eng mit den Schleimhäuten der Nasenwege zusammenhängen.

Infolgedessen entwickelt sich eine laufende Nase, die nicht behandelt werden muss und schließlich von selbst verschwindet.

Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, die optimale Temperatur (ca. 20 Grad) und Luftfeuchtigkeit (75-80%) in dem Raum aufrechtzuerhalten, in dem sich das Kind befindet..

Sie können versuchen, den Zustand der Rippe zu verbessern, indem Sie die Nasenhöhle reichlich mit Kochsalzlösung befeuchten und mit speziellen Mitteln den in den Nasengängen angesammelten Schleim entfernen.

Während des Zahnens sollten die Eltern jedoch besonders vorsichtig sein. In der Tat funktioniert das Immunsystem des Babys zu diesem Zeitpunkt schlechter, was bedeutet, dass das Risiko von Infektionskrankheiten steigt..

Normalerweise dauert die Rhinitis beim Zahnen 3 bis 5 Tage. In diesem Fall sollte der Nasenausfluss transparent und ausreichend flüssig sein. Wenn die Entladung gelb oder grün ist, sollte das Kind dringend vom Arzt gesehen werden.

Diagnose

Bevor Sie mit der Behandlung einer Erkältung bei einem Säugling beginnen, müssen Sie unbedingt einen Spezialisten konsultieren. Nur ein Arzt kann beurteilen, aus welchen Gründen das Baby Symptome einer Rhinitis hat, und korrekte Empfehlungen geben..

Zeigen Sie das Baby dem Kinderarzt, wenn Sie die folgenden Symptome haben:

  • fieberhafter Zustand;
  • Verweigerung des Essens aufgrund von Schwierigkeiten beim Saugen;
  • Ausfluss aus der Nase ist gelb oder grün.

Um eine Diagnose zu stellen, sammelt der Arzt eine Anamnese und fragt die Eltern, die Fragen dazu beantworten müssen, wann die Entlassung aufgetreten ist und wie sich das Kind fühlt.

Eine Untersuchung der HNO-Organe wird ebenfalls durchgeführt. Darüber hinaus können ein vollständiges Blutbild, immunologische Tests, Röntgenaufnahmen der Nasenhöhlen und andere Tests erforderlich sein..

Behandlung

Natürlich hängt die Behandlung von Rhinitis von den Gründen ab, die sie verursacht haben. Für Eltern ist es jedoch wichtig, die grundlegenden Ansätze zur Behandlung der Erkältung bei Neugeborenen zu kennen..

Nase ausspülen

Das Spülen der Nase für Babys ist ein bedingter Begriff. Normalerweise reicht es für ein Kind aus, isotonische Kochsalzlösung in die Nasengänge zu geben, um getrocknete Krusten zu erweichen und die Nasenschleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen..

Das Verfahren sollte so oft wie erforderlich durchgeführt werden. Wenn es zu einer starken Entladung kommt und das Kind Schwierigkeiten beim Atmen hat, muss es 3-4 Mal am Tag gespült werden, wobei zwei Tropfen des Mittels in jeden Nasengang injiziert werden.

Das korrekte Waschen der Nase sollte nach folgendem Algorithmus erfolgen:

  • das Baby muss auf den Rücken gelegt werden;
  • 1-2 Tropfen Lösung werden vorsichtig in jedes Nasenloch injiziert;
  • Krusten werden mit einem Wattestäbchen aus der Nase entfernt;
  • Die restliche Lösung wird vorsichtig mit einer weichen Serviette vom Gesicht des Kindes entfernt.

Die fertige Lösung sollte in der Apotheke gekauft werden - dies garantiert, dass das Produkt steril ist. Auf dem Markt sind spezielle Nasenspülungen erhältlich, es kann jedoch eine normale Kochsalzinjektion erworben werden.

Wenn es unmöglich ist, ein fertiges Produkt zu kaufen, wird die Salzlösung von den Eltern hergestellt. Dies ist sehr einfach zu tun. Ein Teelöffel gewöhnliches Salz löst sich in einem Liter gekochtem Wasser auf.

Das fertige Produkt wird zur Verstopfung der Nase in einen Behälter unter den Tropfen gegossen. Eine von Ihnen selbst hergestellte Lösung kann einem Kind innerhalb von 7 Tagen verabreicht werden. Danach müssen Sie einen neuen vorbereiten.

Rotzabsaugung - wie es geht?

Es ist möglich, den Zustand des Babys mit einer laufenden Nase zu lindern, indem der Ausfluss aus den Nasengängen entfernt wird. Dies ist sehr wichtig, da das Kind noch nicht weiß, wie es sich selbst die Nase putzen soll, was bedeutet, dass Rhinitis ihm viel mehr Unbehagen bereitet als einem Erwachsenen.

Es gibt verschiedene Arten von Aspiratoren für Babys:

  • Spritze (Birne). Äußerlich ähnelt die Spritze einem kleinen Einlauf, der mit einer Silikonspitze ausgestattet ist, damit sie genau in das Nasenloch passt. Die Birne wird zuerst herausgedrückt, dann wird ihre Spitze in den Nasengang gelegt. Danach sollte die Birne freigegeben werden. Infolgedessen wird ein Vakuum erzeugt und der Inhalt der Nase tritt in die Spritze ein;
  • Reservoirrohr (mechanischer Nasensauger). Ein solcher Düsenauswerfer ist ein Rohr, das mit einem Behälter ausgestattet ist, in dem der Ausstoß gesammelt wird. Am Ende des Röhrchens befindet sich ein herausnehmbarer Filter. Die Mutter saugt mit dem Mund Schleim, aber die Sekrete setzen sich im Reservoir ab;
  • Elektronischer Aspirator. Dieses kompakte Gerät saugt den Ausfluss von selbst an - führen Sie den Schlauch einfach in die Nase des Babys und drücken Sie einen Knopf. Bei Bedarf kann die Zugkraft je nach Ausstoßmenge eingestellt werden. Moderne Modelle können Melodien spielen, die das Baby während des Eingriffs ablenken. Der einzige Nachteil dieses Geräts sind seine Kosten..

Nasentropfen für Babys

Bei viraler Rhinitis können Sie Tropfen verwenden, die Interferon enthalten.

Interferon stärkt die lokale Immunität und verhindert, dass sich Viren entlang der Schleimhaut ausbreiten. Die Verwendung von Tropfen mit Interferon ist besonders wirksam in den Anfangsstadien der Krankheit..

Bevor Sie Tropfen mit Interferon verwenden, sollten Sie einen Kinderarzt konsultieren.

Einige Ärzte glauben, dass die Verwendung von Mitteln, die die lokale Immunität stimulieren, in einigen Fällen ungerechtfertigt ist.

Das Immunsystem des Kindes befindet sich im Aufbau, und ein übermäßiger Gebrauch von Immunmodulatoren kann zu negativen Ergebnissen führen.

Oft finden Sie Empfehlungen zur Verwendung homöopathischer Tropfen, die keine Nebenwirkungen haben und nicht süchtig machen..

Die Schulmedizin steht der Homöopathie jedoch negativ gegenüber. Die Wirkstoffkonzentration in homöopathischen Tropfen ist so gering, dass sie vernachlässigt werden kann, weshalb solche Mittel in der Regel keine Wirkung haben..

Können Antibiotika tropfen??

Bei bakterieller Rhinitis können Tropfen gezeigt werden, die Antibiotika enthalten.

Antibiotika sind in folgenden Fällen angezeigt:

  • Die reichliche Entlassung dauert einen Monat oder länger.
  • Entladung kommt mit eitrigen Verunreinigungen, wie durch den charakteristischen Geruch und die Farbe belegt;
  • Es besteht ein hohes Risiko, Komplikationen zu entwickeln, beispielsweise mit einer schwachen Immunität bei einem Kind oder dem Vorliegen chronischer Krankheiten.

Sie sollten keine Angst haben, von einem Arzt verschriebene Antibiotika in Form von Tropfen zu verwenden - solche Medikamente sind speziell für Kinder konzipiert, außerdem gelangen sie nicht in den Blutkreislauf und haben keine systemische Wirkung auf den Körper.

Nur ein Arzt kann Antibiotika verschreiben. Bei allergischer und viraler Rhinitis sind sie unwirksam.

Damit das Medikament schnell wirkt und keine Nebenwirkungen verursacht, müssen Sie bei der Anwendung die folgenden Empfehlungen einhalten:

  • Vor dem Abtropfen von Tropfen mit einem Antibiotikum muss die Nase des Babys mit physiologischer oder salzhaltiger Lösung gespült und von Schleim und Krusten gereinigt werden.
  • Die Dosierung des Arzneimittels kann nicht überschritten werden: Dies kann zu einer allergischen Reaktion führen.
  • Wenn sich das Wohlbefinden des Kindes vor dem Hintergrund einer Antibiotikatherapie verschlechtert hat, sollten Sie die Behandlung sofort abbrechen und einen Arzt konsultieren.
  • Es ist wichtig, den Behandlungsverlauf abzuschließen, auch wenn die Symptome der Erkältung zurückgegangen sind. Andernfalls kann die Infektion in den Nasengängen bestehen bleiben, und wenn die Immunität des Kindes nachlässt, macht sie sich wieder bemerkbar.

Vorbereitungen für eine Erkältung für Kinder unter einem Jahr

Es werden viele Präparate gegen Erkältungen hergestellt, die für Kinder unter einem Jahr bestimmt sind. Nur ein Spezialist kann die am besten geeignete auswählen, daher dienen die folgenden Informationen nur zu Informationszwecken.

Die beliebtesten Mittel gegen Rhinitis sind:

  • Aqua Maris. Dieses Produkt ist gereinigtes Meerwasser, das Natrium, Kalzium und Magnesium enthält. Aqua Maris dient zum Waschen der Nasengänge, zum Erweichen der Krusten und zum Befeuchten der Schleimhaut. Es ist wichtig zu bedenken, dass nur Tropfen für Babys geeignet sind: Das Spray kann die empfindliche Schleimhaut beschädigen;
  • Aqualor Baby. Die Zubereitung basiert auf Meerwasser und enthält keine Konservierungsstoffe und potenziellen Allergene. Es ermöglicht Ihnen nicht nur, Krusten zu entfernen und die Nasengänge zu verstopfen, sondern wirkt sich auch positiv auf die lokale Immunität aus und beschleunigt die Genesung erheblich.
  • Nazol Baby. Das Produkt enthält eine Vasokonstriktor-Komponente - Phenylephrin. Dank dessen erleichtert Nazol Baby schnell das Atmen und lindert Schwellungen der Schleimhäute. Bei der Verwendung des Produkts ist es wichtig, die Dosierung genau zu beachten, da sonst Nebenwirkungen wie erhöhte Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Schwindel usw. auftreten können.
  • Otrivin Baby ist eine physiologisch isotonische Lösung, die die Schleimhaut mit Feuchtigkeit versorgt und die lokale Immunität verbessert. Otrivin Baby kann nicht nur bei Erkältungen und Schnupfen eingesetzt werden, sondern auch als Prophylaxe für die tägliche Nasenspülung bei Babys.

Hausmittel

Traditionelle Methoden zur Behandlung der Erkältung sollten mit Vorsicht behandelt werden..

Kinder haben das Immunsystem noch nicht vollständig gebildet, und Volksheilmittel können starke Allergene enthalten. Bevor Sie solche Therapiemethoden anwenden, sollten Sie sich daher an Ihren Arzt wenden..

Die beliebtesten Volksmethoden sind:

  • Tropfen auf Basis von Zwiebeln und Rüben. Es ist notwendig, der Salzlösung Zwiebel- oder Rübensaft zuzusetzen. Zwiebelsaft wird im Verhältnis von 1 Tropfen Saft zu 20 Tropfen Lösung hinzugefügt, Rübensaft - 1 Tropfen zu 5 Tropfen;
  • Öl mit Vitamin A. Es wird empfohlen, 1 Tropfen einer Öllösung von Vitamin A, die in der Apotheke erhältlich ist, in die Nasengänge zu geben. Das Öl befeuchtet und erweicht die Schleimhaut und Vitamin A fördert die schnelle Regeneration.
  • Sanddornöl. Das Öl wird zu gleichen Anteilen mit Ringelblumensaft gemischt. Die resultierende Mischung wird auf ein Wattestäbchen aufgetragen, das zur Behandlung der Nasengänge des Kindes verwendet werden muss..

Doktor Komarovskys Rat zur Behandlung einer Erkältung bei Neugeborenen

Doktor Komarovsky rät zur Anwendung der folgenden Mittel gegen Erkältungen bei Säuglingen:

  • Kochsalzlösung. Die Vorbereitung dieses Tools wurde oben beschrieben. Dr. Komarovsky empfiehlt, alle drei Stunden 4 Tropfen in jedes Nasenloch zu geben, um die Nasenatmung zu erleichtern. Vor jeder Instillation sollte die Lösung erneut hergestellt werden.
  • Aloe-Saft. Es ist notwendig, einige Blätter dieser Zimmerpflanze abzuschneiden und für einige Tage an einen dunklen, kühlen Ort zu stellen. Danach wird Saft aus den Blättern gepresst, zu gleichen Teilen mit gekochtem Wasser gemischt und dreimal täglich mit einem Tropfen in die Nasengänge des Kindes eingegraben.

Was kann man mit einer Erkältung für Kinder unter einem Jahr nicht machen??

Kinder unter einem Jahr werden wegen einer Erkältung nicht empfohlen:

  • Verwenden Sie Vasokonstriktor-Tropfen. Solche Mittel sind nur in seltenen Fällen angezeigt und können bei Säuglingen nur unter der Bedingung verwendet werden, dass die vom Arzt empfohlene Dosierung eingehalten wird. Andernfalls können Nebenwirkungen auftreten, die eine viel ernstere Gefahr darstellen als eine laufende Nase, z. B. eine Verletzung des Herzrhythmus.
  • Schleim aus den tiefen Teilen der Nasengänge absaugen. Dies kann zu schweren Schleimhautverletzungen führen.
  • Verwenden Sie ausschließlich traditionelle Behandlungsmethoden. Volksheilmittel können sehr effektiv sein, aber sie können nicht die einzige Therapiemethode sein.
  • Selbstmedikation. Eine laufende Nase bei einem Kind kann aus einer Reihe von Gründen verursacht werden, dh aus einer anderen Ätiologie. Und jeder Einzelfall erfordert ein eigenes Behandlungsschema. Wenn Sie versuchen, eine anhaltende Erkältung selbst loszuwerden, können Sie Zeit verschwenden, was wiederum zur Ursache für die Entwicklung schwerer Komplikationen wird.
  • Spülen Sie den Auslauf zu oft aus. Eltern möchten oft ihre Symptome lindern und ihre Nasenhöhlen zu oft waschen. Dies kann zu Verletzungen der Schleimhäute des Nasopharynx führen.
  • Verwendung zur Behandlung von Wirkstoffen mit lokaler Reizwirkung. Solche Produkte, zum Beispiel der Balsam „Zvezdochka“, werden häufig empfohlen, um auf die Beine oder die Brust des Kindes aufgetragen zu werden. Zubereitungen, die Reizstoffe wie Kampfer oder Menthol enthalten, können jedoch schwere Reizungen oder sogar Verbrennungen auf der empfindlichen Haut von Kindern verursachen.
  • Lassen Sie sich impfen, wenn die Erkältung noch nicht vorbei ist. Es ist besser, die Impfung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Impfungen verursachen normalerweise nur dann schwerwiegende und sogar lebensbedrohliche Nebenwirkungen, wenn sie einem kranken Kind verabreicht werden.

Verhütung

Zur Vorbeugung von Rhinitis bei Säuglingen wird empfohlen, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Lassen Sie sich rechtzeitig impfen, dank dessen wird eine Immunabwehr gegen eine Reihe von Infektionen gebildet, die von einer laufenden Nase begleitet werden.
  • Befeuchten Sie die Luft in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, und halten Sie die Temperatur bei 20-22 Grad.
  • Füttern Sie Ihre Muttermilch bis zum Alter von mindestens sechs Monaten. Muttermilch hilft beim Aufbau einer starken Immunität. Wenn das Baby aus irgendeinem Grund künstlich gefüttert wird, sollten Sie Mischungen wählen, die das Immunsystem stärken.
  • Sie sollten während saisonaler Epidemien nicht mit Ihrem Kind an überfüllte Orte gehen.
  • Das Babyzimmer sollte regelmäßig belüftet werden, Zugluft sollte jedoch in keinem Fall zugelassen werden.
  • Es ist wichtig, das Kind wetterabhängig anzuziehen - wickeln Sie es im Sommer nicht ein und vermeiden Sie Unterkühlung in der kalten Jahreszeit. Dies normalisiert die Wärmeregulierung des Körpers und stärkt das Immunsystem.
  • Das Baby sollte temperiert sein - regelmäßig nackt verteilen, in kaltem Wasser baden, lange Spaziergänge in der Luft machen.

Bei Säuglingen entwickelt sich häufig eine laufende Nase. Keine Panik - normalerweise kommt die Immunität des Babys schnell mit der Infektion zurecht.

Um Komplikationen vorzubeugen, ist es wichtig herauszufinden, aus welchen Gründen eine laufende Nase aufgetreten ist, und alle Vorschriften des behandelnden Arztes sorgfältig zu befolgen!

Bewertungen

Bewertungen zur Behandlung von Schnupfen bei Säuglingen: