Wie man eine laufende Nase bei einem Neugeborenen behandelt?

Pleuritis

Main / Blog / Wie man eine Erkältung bei einem Neugeborenen behandelt?

Wie und mit welchen Mitteln kann eine laufende Nase bei einem Baby behandelt werden??

berät einen pädiatrischen HNO-Arzt des Onni Medical Center

Wie und wie man eine laufende Nase bei einem Kind behandelt, ist vielleicht die häufigste Frage, die junge Mütter beunruhigt. Eine verstopfte Nase mit laufender Nase tritt aus zwei Gründen auf: übermäßige Schleimproduktion (Rotz) und Schwellung der Weichteile der Nasenhöhle. Dies kann das Schlafen des Babys erschweren und zu einer Sinusinfektion (Sinusitis) führen. Eine weitere unangenehme Folge einer laufenden Nase und einer verstopften Nase ist eine Verletzung des Stillens. Babys atmen durch die Nase, wenn sie saugen. Wenn die Nase verstopft ist, muss das Baby einfach die Brust werfen, um zu atmen. Wenn das Baby wenig isst, produziert die Mutter als Reaktion darauf weniger Milch, was zu unzureichender Gewichtszunahme, Dehydration und Immunschwäche führen kann. Wenn ein Kind länger als ein Jahr mit chronischer verstopfter Nase lebt, führt dies zu einer allmählichen Verformung des Gesichtsschädels: Das Gesicht wird gedehnt, der Oberkiefer verengt sich relativ zum Unterkiefer, es liegt eine Verletzung der Bissbildung vor, die Höhe des Fornix des harten Gaumens nimmt zu. Dies ist der sogenannte "adenoide Habitus". Gleichzeitig hat ein Kind mit einer chronisch verstopften Nase fast immer einen leicht geöffneten Mund, in den Mundwinkeln treten „Anfälle“ auf - Entzündungsbereiche durch fließenden Speichel. Erkältungen und laufende Nase müssen rechtzeitig behandelt werden, ohne dass das Problem chronisch wird.

Mal sehen, welche Möglichkeiten für Erkältungen bei Neugeborenen gibt und wie sie am besten zu Hause behandelt werden können.

Schnupfen bei Neugeborenen: häufige Ursachen

Wenn ein Kind jünger als 3 Monate ist, kann es aufgrund eines immer noch schwachen Immunsystems zu einer Verstopfung der Nase kommen oder sich verschlimmern. In diesem Alter ist eine laufende Nase für ein Kind von entscheidender Bedeutung, da aufgrund des geringen Volumens der Nasengänge die Nasenatmung des Kindes fast immer gestört ist.

Im Alter von mehr als drei Monaten sind eine verstopfte Nase und eine laufende Nase, obwohl sie unangenehm sind, für die Erhaltung der Nasenatmung nicht mehr so ​​kritisch, da der Innenraum der Nasengänge in diesem Alter beim Baby etwas größer wird. Selbst in diesem Alter kann eine laufende Nase die Nasenatmung und das Stillen erheblich erschweren. Die häufigste Ursache ist eine Virusinfektion. Insgesamt gibt es etwa zweihundert Viren, die eine Erkältung verursachen können, wobei das Hauptsymptom eine laufende Nase ist. Ein Kind kann sich oft erkälten, bis seine Immunität mit allen Arten von Viren "vertraut" ist. Wenn ein Erwachsener normalerweise 3-4 Mal im Jahr erkältet ist, kann das Baby 8-10 Mal im Jahr krank werden.

Die laufende Nase eines Kindes bedeutet jedoch nicht immer eine Erkältung. Im Winter oder bei kaltem Wetter versucht die Nase des Babys, sich vor den Auswirkungen der Kälte zu schützen, indem sie mehr Schleim absondert, um sich selbst zu reinigen. Eine weitere häufige Ursache für eine laufende Nase kann eine allergische Reaktion oder ein Zahnen sein (in diesem Fall wird auch ein übermäßiges Sabbern beobachtet). Denken Sie daran, dass Nasenatmungsprobleme durch einen Fremdkörper (z. B. ein Stück Lebensmittel) verursacht werden können, der in die Nasengänge eindringt..

Welche Farbe Rotz kann über ein Kind sagen?

Klarer Baby-Rotz ist die häufigste Art von Rotz und sollte nicht zu alarmierend sein. Diese Rotzfarbe kann einfach die Aktivierung eines natürlichen Weges anzeigen, um die Nase in kalter Luft oder in einer staubigen (verschmutzten) Atmosphäre zu reinigen. Transparenter Rotz kann jedoch ein Zeichen für eine allergische Reaktion sein oder als erstes Anzeichen für eine einsetzende Erkältung dienen..

Weißer Rotz tritt häufiger bei Kindern über einem Jahr auf. Normalerweise wird die weiße Farbe durch den Verzehr von Milch verursacht, die den Schleim verdickt und weißlich macht. Wenn Babys älter werden und nicht mehr stillen, kann weißer Schleim ein Zeichen für Dehydration sein..

Hellgelber Rotz. Der Schleim kann gelb werden, wenn er eine Weile in der Nase oder den Nebenhöhlen des Babys verweilt. Obwohl die gelbe Farbe des Rotzes auf die Färbung von teilweise zerfallenen Immunblutzellen - Leukozyten und Monozyten - zurückzuführen ist, bedeutet das Vorhandensein einer hellgelben Entladung nicht immer, dass das Kind derzeit eine Sinusinfektion hat. Der Rotz kann mit fortschreitender Erkältung auch gelb werden. Wenn der gelbe Rotz eines Kindes jedoch länger als zwei Wochen anhält, muss ein pädiatrischer HNO-Arzt konsultiert werden, um die Entwicklung einer Sinusitis zu verhindern..

Gelber Rotz. Wenn der hellgelbe Rotz Ihres Babys opaleszierend gelb oder hellgelb wird, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ihr Baby bereits eine Sinusinfektion entwickelt hat. In diesem Fall muss ein Kinderarzt oder ein pädiatrischer HNO-Arzt untersucht werden.

Grüner Rotz. Der Rotz Ihres Babys kann mit fortschreitender Kälte grün werden. Grüner Rotz kann auch bei einer bereits entwickelten Infektion der Nasennebenhöhlen auftreten. Wenn grüner Rotz nur am Morgen gesehen wird, wenn das Baby aufwacht, ist dies kein Zeichen einer Sinusinfektion. Wenn das Baby schläft, sammeln sich Bakterien im Schleim und färben den Schleim grün. Wenn ein Kind jedoch mehrere Tage lang den ganzen Tag über grünen Rotz hat, sollte es dem Arzt wegen möglicher Sinusitis oder anderer Infektionen gezeigt werden..

Orange, roter oder brauner Rotz. Farben von leuchtend rot bis orange und braun sind alles Anzeichen dafür, dass der Schleim aus der Nase Blut enthält. Braune Farben bedeuten, dass altes getrocknetes Blut aus der Nase Ihres Babys austritt. Leuchtend rote Farben sind Anzeichen für frische Blutungen. Die Nase eines jeden, einschließlich Babys, kann ohne ernsthaften Grund bluten. Dies ist auf die Ansammlung von Kapillaren in der Nase zurückzuführen. Im Winter oder bei trockenem Wetter reißt und blutet die Nasenschleimhaut sehr leicht. Außerdem können Blutstreifen auftreten, wenn sich das Kind selbst die Nase putzt und dies zu aktiv tut. Sie müssen sich keine Sorgen machen, wenn Ihr Baby ein- oder zweimal Rotzblutungen hat. Wenn regelmäßig Blut im Rotz erscheint, muss das Kind dem Arzt dringend gezeigt werden..

Schwarzer oder grauer Rotz. Rotz, der schwarz oder grau ist, ist ein Zeichen dafür, dass Ihr Kind verschmutzte Luft eingeatmet hat. Rauch (Herd, Zigarette), Staub, Schmutz und andere Partikel können auf die Nasenschleimhaut des Kindes gelangen und Flecken verursachen. Schleim hält Partikel zurück, verhindert, dass sie in die Lunge gelangen, und entfernt sie aus dem Körper.

Wie kann eine Mutter die Nase ihres Babys selbst reinigen??

Eine der sichersten und effektivsten Methoden zur Linderung von Stauungen bei Kindern ist das Spülen mit einem rezeptfreien Salz- oder Salzwasserspray. In jedes Nasenloch wird ein Spray gesprüht, wodurch sich der Schleim verflüssigt und der Schleim ausgestoßen wird. Wenn das Kind immer noch nicht weiß, wie es sich die Nase putzen soll, können Sie eine Düsenabsaugung verwenden.

Manchmal ist die Nase des Babys so verstopft, dass sie regelmäßig gereinigt werden muss, um die Nasenatmung wiederherzustellen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Neugeborene vor dem Stillen eine saubere Nase und eine gute Nasenatmung hat, damit das Baby sicher essen kann, ohne die Brust zu werfen. Dazu können Sie einen Baby-Nasensauger verwenden, der wie eine Gummibirne mit einer durchsichtigen Kunststoffdüse oder einem abgerundeten Endrohr aussieht. Die Verwendung eines Aspirators hilft, den überschüssigen Rotz auf natürliche Weise zu Hause aus der Nase des Babys zu entfernen..

Wie man einen Babyaspirator benutzt?

  • Nehmen Sie den Aspirator in Ihre rechte Hand und drücken Sie die Aspiratorlampe mit Ihrer Hand zusammen, um die Luft herauszudrücken.
  • Setzen Sie die Aspiratorspitze auf das Nasenloch des Babys. Wenn das Kind älter als ein Jahr ist und der Durchmesser des Nasengangs dies zulässt, kann die Aspiratorspitze bis zu einer Tiefe von 5 mm in das Nasenloch eingeführt werden.
  • Löse die gepresste Birne langsam. Dank des Vakuums wird der Rotz von der Nase des Babys in den Aspirator entfernt.
  • Wechseln Sie immer die Aspiratorspitze, bevor Sie das zweite Nasenloch reinigen.
  • Nach Gebrauch muss der Aspirator gewaschen, getrocknet und mit einer antiseptischen Lösung behandelt werden..

Dieser Vorgang sollte ca. 15 Minuten vor dem Füttern des Babys und vor dem Schlafengehen durchgeführt werden. Dies erleichtert Ihrem Baby das Atmen, wenn es saugt, eine Flasche aufnimmt oder ins Bett geht. Bei einigen Kindern verursacht das Entfernen von Rotz aus der Nase Unbehagen, das Kind kann weinen, "nicht gegeben". Dies ist eine normale Reaktion, das Absaugen von Rotz aus der Nase ist absolut schmerzlos, das Kind hat einfach Angst vor dem "Neuen".

Wann sofort ein Arzt aufsuchen??

  • Wenn ein Baby von der Geburt bis zum Alter von einem Jahr eine verstopfte Nase hat und Ihre Errötungs- oder Aspirationsbemühungen fehlgeschlagen sind
  • Das Kind kann aufgrund einer verstopften Nase nicht normal essen
  • Haben Sie bemerkt, dass ein stillendes Baby wenig isst und wenig pinkelt (ein Zeichen von Dehydration)?
  • Das Kind hat länger als drei Tage eine Temperatur über 37,8 ° C.
  • Sie vermuten, dass Ihr Kind Ohrenschmerzen hat
  • Neben einer laufenden Nase gibt es einen Husten
  • Grüner oder gelber Rotz hält länger als zwei Wochen
  • Aus der Nase tritt ein unangenehmer Geruch auf (der auf einen Fremdkörper hinweisen kann).

Rufen Sie einen Krankenwagen, wenn Ihr Kind eine verstopfte Nase hat und:

  • Er weigert sich, überhaupt Flüssigkeiten zu trinken oder stillt nicht
  • Neben einer laufenden Nase hat ein Kind einen Husten, der Erbrechen verursacht
  • Wenn sich das Teint beim Husten des Kindes ändert (wird blass, wird blau)
  • Wenn ständig Blutstreifen im Rotz vorhanden sind oder Sputum abhusten
  • Wenn Sie eine laufende Nase sehen, die offensichtliche Atemprobleme verursacht
  • Es wird eine Zyanose der Lippen oder Schleimhäute beobachtet

Bei uns können Sie ein Kind mit einem HNO-Arzt im medizinischen Zentrum konsultieren oder es zu Hause anrufen. Als hervorragende Möglichkeit zur Diagnose von Nasenerkrankungen bei Kindern verwendet unser medizinisches Zentrum ein spezielles flexibles HNO-Endoskop für Kinder, mit dem Sie schnell und klar diagnostizieren können.

Rotz bei Säuglingen: Schnelle und wirksame Behandlung einer Erkältung bei Neugeborenen und Kindern unter 1 Jahr zu Hause

Eine laufende Nase bei einem Baby ist ein Indikator dafür, dass die Schutzfunktionen des Immunsystems im Körper des Kindes zu wirken beginnen. In einer solchen Situation ist es wichtig zu versuchen, dem Immunsystem zu helfen, die Infektion selbst zu bekämpfen, und nicht umgekehrt, um sie zu stören. Um die korrekte Funktion der Schleimhäute der Nase des Kindes zu gewährleisten, müssen die Nasengänge regelmäßig gereinigt und mit Feuchtigkeit versorgt werden. Greifen Sie gegebenenfalls erst nach solchen Eingriffen auf eine medikamentöse Therapie zurück.

Die Hauptsymptome einer Erkältung bei Säuglingen

Im Säuglingsalter kann das Kind noch nicht durch den Mund atmen, und da seine Nasengänge ziemlich eng sind, erschwert die Schwellung der Schleimhaut das Atmen sehr. Infolgedessen ist eine einfache laufende Nase bei einem Säugling ein sehr anstrengendes Symptom, das dem Baby schwere Beschwerden verursacht. Mit einer verstopften Nase wird das Baby launisch, weigert sich zu essen, schläft nicht gut.

Normalerweise dauert die laufende Nase eines Neugeborenen etwa zwei Wochen. Zunächst haben die Krümel eine reichliche Schleimproduktion, und während einer Erkältung oder aufgrund von Unterkühlung kann dies auch mit einem Anstieg der Körpertemperatur einhergehen.

Eine laufende Nase wird am häufigsten begleitet von:

  • starker wässriger Ausfluss aus der Nase;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustandes vor dem Hintergrund einer erhöhten Temperatur ab 37 ° C;
  • das Auftreten von Atemnot und eine Verletzung der normalen Atmung;
  • Abweichungen vom üblichen Lebensrhythmus, einschließlich Schlafstörungen, Wachheit und Ernährung;
  • Aufgeben der Brust oder Flasche und häufige Unterbrechungen des Saugvorgangs.

In Fällen, in denen die Ursache einer laufenden Nase eine Allergie ist, ist sie nicht nur durch wässrigen Ausfluss gekennzeichnet, sondern auch durch Niesanfälle, Rötung der Augen und Juckreiz in der Nähe der Nase. Bei einer laufenden Nase oder einer Verstopfung der Atemwege greift ein Säugling unbewusst nach der Nase und reibt sie.

Erkältungssorten und ihre Ursachen

Insgesamt gibt es 4 Haupttypen von Rhinitis. Er kann sein:

  1. Physiologische Rhinitis. Eine solche laufende Nase bei Säuglingen tritt häufig in 1-3 Monaten auf und benötigt keine Therapie. Sein Aussehen wird ganz einfach erklärt. Während der Schwangerschaft, während das Kind in der Mutter lebte, war es ständig in der Flüssigkeit. Infolgedessen beginnt die Bildung von Schleimhäuten in ihm erst bei der Geburt. Im Anfangsstadium sind die Nasengänge vollständig trocken, nur wenige Wochen nach der Geburt beginnt die Schleimproduktion. Da dieser Mechanismus noch nicht etabliert ist und die Passagen ziemlich eng sind, kann das Kind in geringer Menge einen transparenten Flüssigkeitsausstoß haben. Rotz bei einem einmonatigen Baby ist ein natürliches Phänomen, das für das Baby nicht gefährlich ist und ihm keine besonderen Unannehmlichkeiten bereitet. Nach einer Weile verschwindet eine solche laufende Nase bei einem Säugling von selbst ohne Behandlung, was in einer solchen Situation nur schaden kann.
  2. Infektiös oder viral. Die Ursache der Krankheit ist eine Infektion, die entweder durch ein Bakterium oder ein Virus hervorgerufen wird, und Rotz wirkt als Schutzreaktion des Körpers.
  3. Allergisch. Es kann durch alle Arten von Allergenen hervorgerufen werden - zum Beispiel Staub, Blumen, Haushaltschemikalien, Tiere oder Produkte aus der Ernährung der Mutter, die er beim Stillen über die Milch erhält. In diesem Fall wird der laufenden Nase ein Tränen der Augen hinzugefügt..
  4. Vasomotor. Es tritt selten bei Säuglingen auf. Erscheint bei Problemen mit den Gefäßen der Nasenschleimhäute.

Sie sollten auch die Möglichkeit angeborener Pathologien der Nasengänge und des Nasopharynx nicht ausschließen - zum Beispiel die Krümmung des Nasenseptums, die vollständige oder teilweise Fusion der Choanas, Hämangiome, Polypen und Tumoren. Solche Abweichungen von der Norm können die Ursache für die Schleimsekretion bei 3-4 Monate alten Krümeln sein.

Bei Säuglingen die häufigste Pathologie der Choanalfusion. In diesem Fall ist der Austritt aus den Nasengängen in den Nasopharynx blockiert, wodurch die Atmung durch die Nase vollständig oder teilweise unterbrochen wird. Es ist ratsam, eine vorbeugende Untersuchung durch einen HNO-Spezialisten nicht zu verpassen oder zu verschieben - normalerweise nach 3 und 12 Monaten.

Die vorbeugende Untersuchung durch einen HNO-Arzt ermöglicht die Früherkennung angeborener Krankheiten und gegebenenfalls deren Behandlung

Mögliche Komplikationen nach einer Erkältung

Eine laufende Nase bei einem Baby kann anschließend verschiedene Komplikationen verursachen..

Chronische Rhinitis

Chronische Rhinitis ist sehr verbreitet. In regelmäßigen Abständen wechseln sich die Krümel ab, die die Nasengänge auskleiden. Infolgedessen wird das Atmen durch die Nase schwierig und manchmal sogar unmöglich. Die Behandlung dieser Erkrankung ist im Vergleich zur normalen Rhinitis wesentlich komplizierter. Es ist jedoch durchaus möglich, die Behandlung zu Hause durchzuführen..

Sinusitis

Sinusitis ist ein entzündlicher Prozess in den Nasennebenhöhlen. Es kann wie andere Krankheiten durch eine infizierte physiologische Flüssigkeit hervorgerufen werden, die sich aufgrund der mangelnden Enge im Nasopharynx über die Atemwege ausbreiten kann. Das Hauptproblem besteht darin, dass aufgrund einer schlechten Sinusentwicklung in einem frühen Alter eine Sinusitis ohne sichtbare Symptome auftreten kann. Die Behandlung von Sinusitis sowie ähnlichen Entzündungen wie Mandelentzündung oder Pharyngitis kann zu Hause erfolgen.

Die Hauptursache für unangenehmen Geruch aus der Nase sind Erkrankungen der HNO-Organe.

Otitis media

Die Gefahr einer laufenden Nase bei einem Kind unter sechs Monaten ist gerade mit einem hohen Risiko für die Entwicklung dieser Krankheit verbunden. Es gibt zwei Erklärungen, dass Kinder in diesem Alter für diese Komplikation anfällig sind:

  • Erstens liegt die Krume bis zu 5-6 Monaten viel, und in dieser Position ist es für die Sekretion der Schleimhaut nicht schwierig, durch den Hörschlauch in das Mittelohr zu fließen.
  • Zweitens ist in diesem Alter der Ohrschlauch selbst kurz und breit. Diese Struktur trägt zur Entwicklung der Mittelohrentzündung bei..

Das Hauptsymptom der Mittelohrentzündung sind Ohrenschmerzen. Gleichzeitig beginnt sich das Baby unruhig zu verhalten und dreht ständig den Kopf in verschiedene Richtungen. In diesem Fall ist eine obligatorische Prüfung des HNO erforderlich. In Zukunft können die Krümel ohne angemessene Aufmerksamkeit einen eitrigen Ausfluss haben. Dies signalisiert, dass der Entzündungsprozess einen kritischen Punkt erreicht hat. Außerdem bedeutet Eiter, der aus dem Ohr austritt, dass das Trommelfell gerissen ist..

Mit einer rechtzeitigen Reaktion auf Symptome und dem Ergreifen der erforderlichen Maßnahmen kann die Mittelohrentzündung zu Hause behandelt werden. Wenn das Baby bereits 8-9 Monate sitzt, krabbelt oder laufen lernt, sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Mittelohrentzündung stark. Außerdem schreitet die Entwicklung des Hörschlauchs allmählich voran, verlängert sich um 7 bis 11 Monate und wird breiter. Infolgedessen ist eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 9 Monaten nicht durch Mittelohrentzündung, sondern durch andere Atemwegserkrankungen gefährlich.

Die wichtigsten Behandlungsansätze

Das natürliche Verlangen jeder Mutter ist es, ihm zu helfen, sie loszuwerden, sobald die Krümel Rotz auslaufen. Die Behandlung einer Erkältung hängt jedoch direkt davon ab, aus welchen Gründen sie aufgetreten ist. Bevor Sie versuchen, ein Kind mit verschiedenen Methoden zu heilen, müssen Sie verstehen, warum die Krümel rotz fließen, und dazu müssen Sie von einem Kinderarzt untersucht werden. Der Arzt, der den Ausfluss aus der Nase sieht und eine Beurteilung des Zustands des Patienten vornimmt, kann eine Diagnose stellen und die geeignete Behandlung verschreiben.

Im Falle von ARVI

In den ersten sechs Monaten begegnen gestillte Kinder selten ARVI. Dies liegt an der Tatsache, dass die Muttermilch eine große Menge an Immunglobulinen enthält, die den Körper des Kindes vor viralen und bakteriellen Infektionen schützen. Im Säuglingsalter empfehlen Experten die Verwendung einer Mindestanzahl von Medikamenten, um keine mögliche allergische Reaktion hervorzurufen.

Bei ARVI sollten Eltern folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Reinigen Sie Ihre Nase mit Kochsalzlösung. Zu diesem Zweck können Sie in einer Apotheke eine normale Kochsalzlösung kaufen oder selbst zu Hause eine spezielle Lösung für die Instillation in die Nase herstellen. Reines gekochtes Wasser ist für diese Zwecke nicht geeignet, da es die Nasenschleimhaut reizt. Beispiele für Apothekenantiseptika sind "Furacilin" und "Miramistin".
  • Verwenden Sie antivirale Nasentropfen. Sie basieren auf Interferon. Sie stärken die lokale Immunität und verhindern die Ausbreitung des Virus.
  • Rückgriff auf die Hilfe lokaler Immunmodulatoren. Am häufigsten werden Derinat-Nasentropfen verschrieben. Viele Kinderärzte sind jedoch der Meinung, dass es sich nicht lohnt, SARS bei Säuglingen mit Immunmodulatoren zu behandeln, da sich ihre Immunität im Entstehungsprozess befindet und ihre Einführung die Gesundheit negativ beeinflussen kann..
Bei einer Erkältung mit ARVI werden Derinat-Nasentropfen erfolgreich eingesetzt
  • Mit homöopathischen Tropfen behandeln. Ihre Verwendung ist bei der Behandlung von Rotz bei Säuglingen weit verbreitet. Mit seltenen Ausnahmen verursachen sie keine allergische Reaktion. Im ersten Lebensjahr werden üblicherweise homöopathische Tropfen "Euphorbium Compositum" verschrieben.

Bei bakteriellen Komplikationen

Komplikationen bakterieller Natur umfassen Krankheiten wie Mittelohrentzündung, Sinusitis, Adenoiditis, Konjunktivitis. In solchen Situationen ist normalerweise eine Antibiotikatherapie erforderlich, die darin besteht, Folgendes zu verwenden:

  • Lokale Antibiotika. Sie werden normalerweise in Nasentropfen gefunden. Die Verwendung lokaler Antibiotika ist bei Kindern unter 2-3 Jahren kontraindiziert. Bei schwerer Mittelohrentzündung oder Sinusitis kann der Kinderarzt ihnen jedoch eine niedrigere Dosierung verschreiben..
  • Systemische Antibiotika. Ihre Anwendung ist bei einer anhaltenden eitrigen Rhinitis gerechtfertigt, die auf das Vorhandensein einer Sinusitis bei einem Baby hinweist. Auch Antibiotika aus der Penicillin-Reihe sind bei Streptokokken- und Staphylokokken-Infektionen hochwirksam. Leider kann Penicillin häufig bei Säuglingen Allergien auslösen, dann verschreibt der Arzt ein Antibiotikum einer anderen Gruppe.
  • Vasokonstriktor fällt. Sie werden als Anästhetikum bei Mittelohrentzündungen eingesetzt, da solche Tropfen Schwellungen schnell lindern und Ohrenschmerzen lindern. Zusätzlich zur Mittelohrentzündung können sie bei längerer Atembeschwerden durch die Nase verschrieben werden. Sauerstoffmangel mit Atemstörungen kann sich negativ auf die allgemeine Entwicklung des Nervensystems des Körpers auswirken. Für Neugeborene sind Tropfen mit milder Wirkung wie Otrivin besser geeignet. "Vibrocil" oder "Nazivin" wird nach 1 Jahr verwendet (wir empfehlen zu lesen: Ist es möglich, "Vibrocil" auf ein Baby zu tropfen?).
  • Antiseptische Tropfen. Am beliebtesten bei Müttern von Babys ist "Protargol". Diese Silberlösung ist unter HNO-Spezialisten weit verbreitet. Es ist wichtig, die Dosierung bei der Anwendung zu beachten, da im Falle einer Überdosierung eine starke Übertrocknung, eine Straffung der Schleimhaut und die Ansammlung von Silber im Körper auftreten.

Bei Allergien

Zur Behandlung von allergischer Rhinitis können Antihistaminika, Vasokonstriktor-Tropfen oder hormonelle Tropfen verschrieben werden, wenn die Krümel eine verstopfte Nase haben. Es verschwindet jedoch normalerweise, wenn alle möglichen Allergene beseitigt sind. Dafür braucht man:

  • Machen Sie in dem Raum, in dem das Kind die meiste Zeit verbringt, eine hochwertige Nassreinigung. Nehmen Sie alles weg, was viel Staub sammelt, dies gilt auch für Stofftiere.
  • Wenn möglich, lohnt es sich, einen Luftbefeuchter und einen Luftreiniger sowie einen Wasserfilter zu kaufen (weitere Informationen finden Sie im Artikel: Benötigen Sie einen Luftbefeuchter für ein Neugeborenes?).
  • Überprüfen Sie die Zertifizierung und Qualität von Kinderprodukten. Dies umfasst Spielzeug, Kleidung, Waschpulver, Pflegeprodukte und Mischungen.
  • Überprüfen Sie die Ernährung einer stillenden Frau.
  • Wenn in der Anfangsphase der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln eine laufende Nase aufgetreten ist, überarbeiten Sie die Bestandteile des Babymenüs.
Selbst Allergien gegen einige Ergänzungsnahrungsmittel können eine laufende Nase verursachen.

Die richtige Pflege spielt eine wichtige Rolle in der Therapie. Zunächst ist es notwendig, dass die Luft im Kinderzimmer immer sauber, kühl und feucht ist. Darüber hinaus sollte eine Überhitzung vermieden werden, da sich beim Neugeborenen durch das Austrocknen der Schleimhäute trockene Krusten in der Nase bilden, die das Atmen durch die Nase erschweren..

6 verbotene Tricks zur Behandlung der kindlichen Rhinitis

Es gibt eine Reihe von Dingen, die bei der Behandlung von Rotz bei einem Kind nicht getan werden sollten. Diese beinhalten:

  1. Nase ausspülen. Die Folgen eines solchen Verfahrens können Entzündungen des Mittelohrs aufgrund des Eindringens von Flüssigkeit während des Spülens in die Eustachische Röhre oder Husten und in einigen Fällen Laryngospasmus aufgrund von Flüssigkeit sein, die in den Nasopharynx und Pharynx eindringt.
  2. Verwendung von Sprays. Im Alter von bis zu einem Jahr weiß das Baby immer noch nicht, wie es beim Injizieren von Flüssigkeit den Atem anhalten soll, wodurch es in die Lunge gelangen und das Baby ersticken kann. Daher dürfen Sprays erst nach Erreichen von 3 Jahren verwendet werden.
  3. Anwendung konzentrierter Lösungen. Das Kind kann sich die Schleimhäute verbrennen, was zu einer starken allergischen Reaktion führt.
  4. Instillation der Nase mit Öllösungen. Es gibt eine Meinung, dass aufgrund von Öl die Zilien des Epithels zusammenkleben, was die Schutzfunktionen der Nasenschleimhaut verringert. Die häufige Verwendung solcher Lösungen ist unerwünscht..
  5. Dampfeinatmung. Solche Verfahren sind gefährlich bei Verbrennungen des Körpers und der Atemwege, Laryngospasmus.
  6. Behandlung mit Volksheilmitteln, zum Beispiel Muttermilch. Dieser Ansatz kann die Krume auf die Intensivstation bringen..
Nasensprays können nur von älteren Kindern verwendet werden

Die häufigsten Fragen für eine Erkältung bei einem Säugling

Die Kindheit ist eine wichtige Phase für die Entwicklung und Bildung eines gesunden Körpers. Um unnötige Sorgen und Sorgen im Zusammenhang mit Rotz und ihrer Therapie zu vermeiden, ist es besser, Ihren Arzt nach der Frage zu fragen und ihm spannende Fragen zu stellen. Unter ihren vielen werden am häufigsten gefragt:

Wie lange hält eine laufende Nase normalerweise??

Es hängt alles von dem Grund ab, der es verursacht hat. Wenn es sich um die respiratorischen Symptome von ARVI handelt, variiert die Dauer innerhalb von 1 Woche. Eine bakterielle Infektion ist durch einen grünen oder gelben Ausfluss gekennzeichnet, der bis zu 2 Wochen anhält. Wenn der Rotz nach zwei Wochen nicht aufhört, deutet dies auf eine mögliche allergische Reaktion hin.

Was ist die Therapie für eine Erkältung bei einem Neugeborenen?

Die Grundprinzipien der Therapie sind auf die gleichen wie bei älteren Säuglingen reduziert. Es lohnt sich jedoch, die anatomischen Merkmale der Krümel wie die Empfindlichkeit der Schleimhaut und die Enge der Nasengänge zu berücksichtigen. Die Reinigung der Nase sollte sehr sorgfältig erfolgen. Es ist wichtig, die Dosierung von Medikamenten zu überwachen und nasale Vasokonstriktor-Tropfen und hormonelle Wirkstoffe nicht zu missbrauchen.

In Zukunft kann der Konsum einer großen Menge topischer Medikamente während der Neugeborenenperiode zu allergischer Rhinitis und Darmflora-Dysbiose führen. In Fällen, in denen die laufende Nase physiologischer Natur ist, ist keine Behandlung erforderlich. Die Dauer der Schleimhautbildung kann bis zu 10 Wochen dauern, sie wird von reichlichen Schleimsekreten begleitet.

Welche Maßnahmen sind zu ergreifen, um dem Baby bei einer schweren Erkältung zu helfen??

Wenn ein Säugling zu viel Schleim produziert und sich im Nasopharynx ansammelt, ist dies ein direkter Weg zur Mittelohrentzündung. Rotz sollte mit speziellen Kinderaspiratoren abgesaugt werden und dies weiterhin tun, wenn sich Schleim ansammelt.

Oft machen sich Mütter Sorgen darüber, wie sie den grünen Schleimausfluss aus der Nase entfernen können, weil Kinder immer noch nicht wissen, wie sie sich wie Erwachsene die Nase putzen sollen. Kleine Kinder brauchen mechanische Hilfe, um ihre Nasenwege zu reinigen. Als Hilfsmittel können Baumwollturundas, die zuvor in eine Salzlösung getaucht wurden, oder Geräte, die speziell zum Absaugen von Rotz entwickelt wurden, wirken.

Nasensauger gelten ab den ersten Lebenstagen als sicher. Sie sollten jedoch nur bei akuter Rhinitis angewendet werden. Für die tägliche Pflege ist es besser, Watte-Turundas zu verwenden. Spritzen und kleine Spritzen sind für solche Zwecke nicht geeignet, da ein hohes Verletzungsrisiko für die Schleimhaut besteht..

Sie können Schleimsekrete mit einem mechanischen oder elektrischen Aspirator entfernen

Ein weiteres Problem, mit dem Eltern von Babys konfrontiert sind, ist der verlängerte Rotz. Eine laufende Nase bei einem Kind im Alter von 6 Monaten und einem Jahr kann ein Zeichen für Zahnen sein und das Symptom hält an, bis es ausbricht. Normalerweise handelt es sich um einen transparenten Flüssigkeitsausfluss ohne Fieber oder andere Symptome von SARS. Wenn ein Kind nach einer Krankheit oder Erkältung weiterhin mit grünen oder gelben Sekreten niest, deutet dies auf eine Komplikation oder Infektion hin. Es ist notwendig, auf medikamentöse Behandlung zurückzugreifen und manchmal antibakteriell.

An wen kann ich mich wenden??

Das Anrufen eines lokalen Arztes ist eine der vernünftigsten und korrektesten Maßnahmen, die Eltern mit einer verstopften Nase ergreifen sollten. Allerdings wird nicht jede Mutter mit den Empfehlungen eines Kinderarztes zufrieden sein, und es ist unwahrscheinlich, dass sie Tropfen auf das Baby tropfen möchte, die verschrieben werden, insbesondere nach dem Lesen der Bestandteile und Nebenwirkungen.

Viele Menschen suchen im Internet nach Antworten, schauen sich Video-Tutorials von Dr. Komarovsky an und lesen Foren. Leider hilft auch der Rat eines bekannten Kinderarztes Komarovsky, der weiß, wie man Rotz bei Kindern behandelt, nicht immer hundertprozentig. Ohne eine persönliche Untersuchung hat der Arzt keine Ahnung, was mit dem Kind passiert ist..

Zusammenfassend ist anzumerken, dass eine laufende Nase bei Neugeborenen und Kindern unter einem Jahr nur unter Aufsicht eines Kinderarztes behandelt werden muss. Ohne seine Ernennung können hormonelle, antibakterielle und vasokonstriktorische Medikamente nicht verwendet werden. Bei Mittelohrentzündung, Sinusitis oder Adenoiditis sollte ein HNO-Arzt Rotz bei einem Baby und einen Allergiker gegen Allergien behandeln.

Rotz in einem Baby - was zu tun ist und wie man einem Kind hilft?

Eine laufende Nase bei einem stillenden Säugling kann verschiedene Ursachen haben. Wie können Eltern verstehen, warum das Baby Rotz hat, und ihm helfen, wieder tief zu atmen? Dieser Artikel hilft Ihnen dabei.!

Schnupfen bei Säuglingen - Eigenschaften

Ein neugeborenes Kind hat noch nicht gelernt, wie man durch den Mund atmet und sich selbst die Nase putzt, und seine Nasengänge sind sehr eng.

Daher wird bei einer laufenden Nase mit Schwellung der Schleimhaut das Atmen extrem schwierig. Aus diesem Grund ist es für Babys schwer, eine laufende Nase zu tragen - es gibt ihnen große Beschwerden..

Eine unkomplizierte laufende Nase bei Säuglingen dauert 10 bis 14 Tage. In der ersten Woche ist der Nasenausfluss ziemlich häufig, später verschwinden sie allmählich.

Symptome einer Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr

Rhinitis bei Säuglingen geht mit folgenden Manifestationen einher:

  • Ausfluss aus den Nasengängen, die klar, gelblich oder grün sein können;
  • Verschlechterung: Das Baby wird launisch, schläft schlecht und verliert den Appetit;
  • das Atmen kann laut werden;
  • das Kind berührt seine Nase mit den Händen, versucht sie zu reiben;
  • Während des Saugens muss das Kind Pausen einlegen, um wieder zu Atem zu kommen.

Wenn eine laufende Nase durch eine allergische Reaktion verursacht wird, werden Niesen, Rötung der Augen und das Auftreten eines Hautausschlags um die Nase zu den oben aufgeführten Symptomen hinzugefügt..

Arten der Nasenentladung bei Säuglingen

Die Entladung aus den Nasengängen kann je nach den Faktoren, die die laufende Nase verursacht haben, unterschiedlich sein:

  • Transparenter Schleim, der weißem Schleim ähnelt. Solche Sekrete werden bei durch Viren verursachten Infektionen festgestellt. Sie sind auch häufig bei allergischer Rhinitis. Manchmal tritt beim Zahnen bei Kindern ein deutlicher Ausfluss aus der Nase auf;
  • Grüner oder gelblicher Ausfluss zeigt an, dass die Krankheit durch pathogene Bakterien verursacht wird. Manchmal wird grüner Rotz durch transparente Entladung ersetzt. Dies weist darauf hin, dass sich vor dem Hintergrund einer Virusinfektion eine bakterielle entwickelt hat;
  • Rote Highlights. Rotz mit einer Beimischung von Blut weist auf eine Schädigung der zerbrechlichen Kapillaren der Nasengänge hin. Dies tritt normalerweise bei Virusinfektionen auf. Eine niedrige Luftfeuchtigkeit führt häufig zu einer erhöhten Zerbrechlichkeit der Kapillaren. In diesem Fall müssen Sie einen speziellen Luftbefeuchter kaufen.

Ursachen der Erkältung bei Säuglingen

Physiologisch

Die sogenannte physiologische Rhinitis entwickelt sich bei Säuglingen im Alter von 1 bis 3 Monaten. Eine solche laufende Nase gilt als die Norm und benötigt keine spezielle Therapie..

Es ist sehr einfach, das Auftreten von Rotz bei Babys zu erklären..

Das Baby lebte 9 Monate in der aquatischen Umwelt, dh im Mutterleib. Die Schleimhäute funktionieren während dieser Zeit nicht, es besteht einfach keine Notwendigkeit dafür..

Nach der Geburt des Babys beginnen sich die Schleimhäute an die Atmung in der neuen Umgebung anzupassen..

Die Produktion eines Geheimnisses beginnt, das im Übermaß erscheinen kann. Normalerweise endet die Anpassung der Schleimhäute im Alter von drei Monaten und die Produktion von Sekreten normalisiert sich wieder..

Physiologische laufende Nase bereitet dem Kind normalerweise keine nennenswerten Probleme und geht nicht mit Fieber, Schlafstörungen und anderen Anzeichen einer infektiösen Rhinitis einher.

Infektiös oder viral

Infektiöse Rhinitis entsteht durch Kontakt mit der Schleimhaut pathogener Mikroorganismen: Bakterien, Viren und in seltenen Fällen Pilze. Bei Neugeborenen tritt diese Art der Rhinitis häufig auf, da das Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist..

Am häufigsten wird Rhinitis durch Viren verursacht, die mit der Luft in die Schleimhaut eindringen und sich in ihren Zellen zu vermehren beginnen. Oft geht eine bakterielle Infektion mit einer viralen Rhinitis einher, die den Krankheitsverlauf verschlimmert..

Es gibt Faktoren, die eine infektiöse Rhinitis auslösen können.

Diese beinhalten:

  • Schleimhautverletzungen, zum Beispiel beim Reinigen der Nasengänge mit Wattestäbchen;
  • in einer ungünstigen ökologischen Umgebung leben;
  • häufiger Kontakt mit Allergenen: alle Arten von Haushaltschemikalien, Pollen, Pilzsporen.

Allergie

Allergische Rhinitis ist eine Entzündung der Schleimhaut infolge der Wechselwirkung mit einem Allergen.

Viele Allergene können bei einem Säugling allergische Rhinitis hervorrufen:

  • alle Arten von Haushaltschemikalien,
  • Staubmilben,
  • Tierhaare und Hautpartikel,
  • Pollen,
  • Pilzsporen usw..

Kinder, deren Verwandte anfällig für allergische Reaktionen sind, sind anfällig für allergische Rhinitis. Wenn die Eltern des Babys an Allergien leiden, müssen sie das Kind daher sorgfältig vor der Interaktion mit allen Arten von Allergenen schützen..

Es gibt drei Arten von allergischer Rhinitis:

  • Episodisch, entsteht nach direktem Kontakt mit einem Allergen;
  • Saisonal. Diese Art von Rhinitis wird normalerweise im Frühjahr und Sommer während der Blütezeit von Pflanzen verschlimmert, gegen deren Pollen das Baby allergisch ist. Im Winter und Herbst lassen die Symptome allmählich nach;
  • Konstante. In diesem Fall quälen die Symptome einer Rhinitis das Kind das ganze Jahr über, manchmal verschlechtern sie sich und verschwinden dann praktisch.

Vasomotorische Rhinitis

Vasomotorische Rhinitis bei Säuglingen ist selten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass diese Art der Rhinitis durch eine verstärkte Reaktion der Schleimhautgefäße auf körperliche Reizungen verursacht wird.

Da das Gefäßsystem in den Nasengängen von Neugeborenen relativ schlecht entwickelt ist, wird bei ihnen in episodischen Fällen eine vasomotorische Rhinitis diagnostiziert..

Eine laufende Nase im Zusammenhang mit vasomotorischer Rhinitis entwickelt sich bei Säuglingen in folgenden Fällen:

  • erbliche Veranlagung;
  • das Vorhandensein von Pathologien der Nasengänge und Schleimhäute;
  • unsachgemäße Behandlung anderer Arten von Rhinitis.

Eine Verschlimmerung der Krankheit kann durch plötzliche Temperaturabfälle, starke Gerüche (Rauch, Weihrauch) verursacht werden..

Pathologien der Struktur der Nasenhöhle

Eine Tendenz zu häufigen Erkältungen kann durch Pathologien in der Struktur der Nasenhöhle des Neugeborenen verursacht werden, beispielsweise durch enge Nasengänge. Verengte Nasengänge gelten bis zum Alter von drei Monaten als normal..

Wenn das Baby zu wachsen beginnt, sollte sich der Abstand zwischen den Knochenstrukturen vergrößern. Geschieht dies nicht, kann die Schleimhaut versagen und zu einer laufenden Nase führen. Darüber hinaus leidet aufgrund von Sauerstoffmangel die Immunität, die Entwicklung verlangsamt sich, das Baby wird gereizt und unruhig..

Die folgenden Symptome deuten auf eine Verengung der Nasenwege hin:

  • verstopfte Nase, das Kind atmet ungleichmäßig, keucht im Schlaf;
  • Reizbarkeit, ständige Angst;
  • Apathie;
  • ausgeprägte Hautrötung oder umgekehrt Blässe aufgrund von Sauerstoffmangel und Gewebehypoxie.

Choanal Fusionspathologie

Choanas sind Öffnungen, die die Nasenhöhle mit dem Pharynx verbinden. Atresie oder Fusion der Choanas kann sich bei Säuglingen als reichlicher Nasenausfluss manifestieren.

Folgende Faktoren können zu einer Choanalatresie führen:

  • erbliche Veranlagung;
  • Konsum von Alkohol und Drogen durch die Mutter während der Schwangerschaft;
  • von der Mutter während der Schwangerschaft übertragene Infektionskrankheiten;
  • das Alter der Mutter ist über 35 Jahre;
  • die Verwendung von Medikamenten während der Schwangerschaft, die die Bildung des Fötus beeinflussen.

Die Choanalfusion äußert sich in folgenden Symptomen:

  • Ausfluss aus der Nase;
  • Heiserkeit der Stimme;
  • lautes Atmen mit einer charakteristischen Pfeife;
  • Verlust der Geruchs- und Geschmacksempfindlichkeit;
  • regelmäsige Kopfschmerzen.

Zahnen

Beim Zahnen eines Babys kommt es zu Reizungen der Mundschleimhäute, die wiederum eng mit den Schleimhäuten der Nasenwege zusammenhängen.

Infolgedessen entwickelt sich eine laufende Nase, die nicht behandelt werden muss und schließlich von selbst verschwindet.

Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, die optimale Temperatur (ca. 20 Grad) und Luftfeuchtigkeit (75-80%) in dem Raum aufrechtzuerhalten, in dem sich das Kind befindet..

Sie können versuchen, den Zustand der Rippe zu verbessern, indem Sie die Nasenhöhle reichlich mit Kochsalzlösung befeuchten und mit speziellen Mitteln den in den Nasengängen angesammelten Schleim entfernen.

Während des Zahnens sollten die Eltern jedoch besonders vorsichtig sein. In der Tat funktioniert das Immunsystem des Babys zu diesem Zeitpunkt schlechter, was bedeutet, dass das Risiko von Infektionskrankheiten steigt..

Normalerweise dauert die Rhinitis beim Zahnen 3 bis 5 Tage. In diesem Fall sollte der Nasenausfluss transparent und ausreichend flüssig sein. Wenn die Entladung gelb oder grün ist, sollte das Kind dringend vom Arzt gesehen werden.

Diagnose

Bevor Sie mit der Behandlung einer Erkältung bei einem Säugling beginnen, müssen Sie unbedingt einen Spezialisten konsultieren. Nur ein Arzt kann beurteilen, aus welchen Gründen das Baby Symptome einer Rhinitis hat, und korrekte Empfehlungen geben..

Zeigen Sie das Baby dem Kinderarzt, wenn Sie die folgenden Symptome haben:

  • fieberhafter Zustand;
  • Verweigerung des Essens aufgrund von Schwierigkeiten beim Saugen;
  • Ausfluss aus der Nase ist gelb oder grün.

Um eine Diagnose zu stellen, sammelt der Arzt eine Anamnese und fragt die Eltern, die Fragen dazu beantworten müssen, wann die Entlassung aufgetreten ist und wie sich das Kind fühlt.

Eine Untersuchung der HNO-Organe wird ebenfalls durchgeführt. Darüber hinaus können ein vollständiges Blutbild, immunologische Tests, Röntgenaufnahmen der Nasenhöhlen und andere Tests erforderlich sein..

Behandlung

Natürlich hängt die Behandlung von Rhinitis von den Gründen ab, die sie verursacht haben. Für Eltern ist es jedoch wichtig, die grundlegenden Ansätze zur Behandlung der Erkältung bei Neugeborenen zu kennen..

Nase ausspülen

Das Spülen der Nase für Babys ist ein bedingter Begriff. Normalerweise reicht es für ein Kind aus, isotonische Kochsalzlösung in die Nasengänge zu geben, um getrocknete Krusten zu erweichen und die Nasenschleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen..

Das Verfahren sollte so oft wie erforderlich durchgeführt werden. Wenn es zu einer starken Entladung kommt und das Kind Schwierigkeiten beim Atmen hat, muss es 3-4 Mal am Tag gespült werden, wobei zwei Tropfen des Mittels in jeden Nasengang injiziert werden.

Das korrekte Waschen der Nase sollte nach folgendem Algorithmus erfolgen:

  • das Baby muss auf den Rücken gelegt werden;
  • 1-2 Tropfen Lösung werden vorsichtig in jedes Nasenloch injiziert;
  • Krusten werden mit einem Wattestäbchen aus der Nase entfernt;
  • Die restliche Lösung wird vorsichtig mit einer weichen Serviette vom Gesicht des Kindes entfernt.

Die fertige Lösung sollte in der Apotheke gekauft werden - dies garantiert, dass das Produkt steril ist. Auf dem Markt sind spezielle Nasenspülungen erhältlich, es kann jedoch eine normale Kochsalzinjektion erworben werden.

Wenn es unmöglich ist, ein fertiges Produkt zu kaufen, wird die Salzlösung von den Eltern hergestellt. Dies ist sehr einfach zu tun. Ein Teelöffel gewöhnliches Salz löst sich in einem Liter gekochtem Wasser auf.

Das fertige Produkt wird zur Verstopfung der Nase in einen Behälter unter den Tropfen gegossen. Eine von Ihnen selbst hergestellte Lösung kann einem Kind innerhalb von 7 Tagen verabreicht werden. Danach müssen Sie einen neuen vorbereiten.

Rotzabsaugung - wie es geht?

Es ist möglich, den Zustand des Babys mit einer laufenden Nase zu lindern, indem der Ausfluss aus den Nasengängen entfernt wird. Dies ist sehr wichtig, da das Kind noch nicht weiß, wie es sich selbst die Nase putzen soll, was bedeutet, dass Rhinitis ihm viel mehr Unbehagen bereitet als einem Erwachsenen.

Es gibt verschiedene Arten von Aspiratoren für Babys:

  • Spritze (Birne). Äußerlich ähnelt die Spritze einem kleinen Einlauf, der mit einer Silikonspitze ausgestattet ist, damit sie genau in das Nasenloch passt. Die Birne wird zuerst herausgedrückt, dann wird ihre Spitze in den Nasengang gelegt. Danach sollte die Birne freigegeben werden. Infolgedessen wird ein Vakuum erzeugt und der Inhalt der Nase tritt in die Spritze ein;
  • Reservoirrohr (mechanischer Nasensauger). Ein solcher Düsenauswerfer ist ein Rohr, das mit einem Behälter ausgestattet ist, in dem der Ausstoß gesammelt wird. Am Ende des Röhrchens befindet sich ein herausnehmbarer Filter. Die Mutter saugt mit dem Mund Schleim, aber die Sekrete setzen sich im Reservoir ab;
  • Elektronischer Aspirator. Dieses kompakte Gerät saugt den Ausfluss von selbst an - führen Sie den Schlauch einfach in die Nase des Babys und drücken Sie einen Knopf. Bei Bedarf kann die Zugkraft je nach Ausstoßmenge eingestellt werden. Moderne Modelle können Melodien spielen, die das Baby während des Eingriffs ablenken. Der einzige Nachteil dieses Geräts sind seine Kosten..

Nasentropfen für Babys

Bei viraler Rhinitis können Sie Tropfen verwenden, die Interferon enthalten.

Interferon stärkt die lokale Immunität und verhindert, dass sich Viren entlang der Schleimhaut ausbreiten. Die Verwendung von Tropfen mit Interferon ist besonders wirksam in den Anfangsstadien der Krankheit..

Bevor Sie Tropfen mit Interferon verwenden, sollten Sie einen Kinderarzt konsultieren.

Einige Ärzte glauben, dass die Verwendung von Mitteln, die die lokale Immunität stimulieren, in einigen Fällen ungerechtfertigt ist.

Das Immunsystem des Kindes befindet sich im Aufbau, und ein übermäßiger Gebrauch von Immunmodulatoren kann zu negativen Ergebnissen führen.

Oft finden Sie Empfehlungen zur Verwendung homöopathischer Tropfen, die keine Nebenwirkungen haben und nicht süchtig machen..

Die Schulmedizin steht der Homöopathie jedoch negativ gegenüber. Die Wirkstoffkonzentration in homöopathischen Tropfen ist so gering, dass sie vernachlässigt werden kann, weshalb solche Mittel in der Regel keine Wirkung haben..

Können Antibiotika tropfen??

Bei bakterieller Rhinitis können Tropfen gezeigt werden, die Antibiotika enthalten.

Antibiotika sind in folgenden Fällen angezeigt:

  • Die reichliche Entlassung dauert einen Monat oder länger.
  • Entladung kommt mit eitrigen Verunreinigungen, wie durch den charakteristischen Geruch und die Farbe belegt;
  • Es besteht ein hohes Risiko, Komplikationen zu entwickeln, beispielsweise mit einer schwachen Immunität bei einem Kind oder dem Vorliegen chronischer Krankheiten.

Sie sollten keine Angst haben, von einem Arzt verschriebene Antibiotika in Form von Tropfen zu verwenden - solche Medikamente sind speziell für Kinder konzipiert, außerdem gelangen sie nicht in den Blutkreislauf und haben keine systemische Wirkung auf den Körper.

Nur ein Arzt kann Antibiotika verschreiben. Bei allergischer und viraler Rhinitis sind sie unwirksam.

Damit das Medikament schnell wirkt und keine Nebenwirkungen verursacht, müssen Sie bei der Anwendung die folgenden Empfehlungen einhalten:

  • Vor dem Abtropfen von Tropfen mit einem Antibiotikum muss die Nase des Babys mit physiologischer oder salzhaltiger Lösung gespült und von Schleim und Krusten gereinigt werden.
  • Die Dosierung des Arzneimittels kann nicht überschritten werden: Dies kann zu einer allergischen Reaktion führen.
  • Wenn sich das Wohlbefinden des Kindes vor dem Hintergrund einer Antibiotikatherapie verschlechtert hat, sollten Sie die Behandlung sofort abbrechen und einen Arzt konsultieren.
  • Es ist wichtig, den Behandlungsverlauf abzuschließen, auch wenn die Symptome der Erkältung zurückgegangen sind. Andernfalls kann die Infektion in den Nasengängen bestehen bleiben, und wenn die Immunität des Kindes nachlässt, macht sie sich wieder bemerkbar.

Vorbereitungen für eine Erkältung für Kinder unter einem Jahr

Es werden viele Präparate gegen Erkältungen hergestellt, die für Kinder unter einem Jahr bestimmt sind. Nur ein Spezialist kann die am besten geeignete auswählen, daher dienen die folgenden Informationen nur zu Informationszwecken.

Die beliebtesten Mittel gegen Rhinitis sind:

  • Aqua Maris. Dieses Produkt ist gereinigtes Meerwasser, das Natrium, Kalzium und Magnesium enthält. Aqua Maris dient zum Waschen der Nasengänge, zum Erweichen der Krusten und zum Befeuchten der Schleimhaut. Es ist wichtig zu bedenken, dass nur Tropfen für Babys geeignet sind: Das Spray kann die empfindliche Schleimhaut beschädigen;
  • Aqualor Baby. Die Zubereitung basiert auf Meerwasser und enthält keine Konservierungsstoffe und potenziellen Allergene. Es ermöglicht Ihnen nicht nur, Krusten zu entfernen und die Nasengänge zu verstopfen, sondern wirkt sich auch positiv auf die lokale Immunität aus und beschleunigt die Genesung erheblich.
  • Nazol Baby. Das Produkt enthält eine Vasokonstriktor-Komponente - Phenylephrin. Dank dessen erleichtert Nazol Baby schnell das Atmen und lindert Schwellungen der Schleimhäute. Bei der Verwendung des Produkts ist es wichtig, die Dosierung genau zu beachten, da sonst Nebenwirkungen wie erhöhte Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Schwindel usw. auftreten können.
  • Otrivin Baby ist eine physiologisch isotonische Lösung, die die Schleimhaut mit Feuchtigkeit versorgt und die lokale Immunität verbessert. Otrivin Baby kann nicht nur bei Erkältungen und Schnupfen eingesetzt werden, sondern auch als Prophylaxe für die tägliche Nasenspülung bei Babys.

Hausmittel

Traditionelle Methoden zur Behandlung der Erkältung sollten mit Vorsicht behandelt werden..

Kinder haben das Immunsystem noch nicht vollständig gebildet, und Volksheilmittel können starke Allergene enthalten. Bevor Sie solche Therapiemethoden anwenden, sollten Sie sich daher an Ihren Arzt wenden..

Die beliebtesten Volksmethoden sind:

  • Tropfen auf Basis von Zwiebeln und Rüben. Es ist notwendig, der Salzlösung Zwiebel- oder Rübensaft zuzusetzen. Zwiebelsaft wird im Verhältnis von 1 Tropfen Saft zu 20 Tropfen Lösung hinzugefügt, Rübensaft - 1 Tropfen zu 5 Tropfen;
  • Öl mit Vitamin A. Es wird empfohlen, 1 Tropfen einer Öllösung von Vitamin A, die in der Apotheke erhältlich ist, in die Nasengänge zu geben. Das Öl befeuchtet und erweicht die Schleimhaut und Vitamin A fördert die schnelle Regeneration.
  • Sanddornöl. Das Öl wird zu gleichen Anteilen mit Ringelblumensaft gemischt. Die resultierende Mischung wird auf ein Wattestäbchen aufgetragen, das zur Behandlung der Nasengänge des Kindes verwendet werden muss..

Doktor Komarovskys Rat zur Behandlung einer Erkältung bei Neugeborenen

Doktor Komarovsky rät zur Anwendung der folgenden Mittel gegen Erkältungen bei Säuglingen:

  • Kochsalzlösung. Die Vorbereitung dieses Tools wurde oben beschrieben. Dr. Komarovsky empfiehlt, alle drei Stunden 4 Tropfen in jedes Nasenloch zu geben, um die Nasenatmung zu erleichtern. Vor jeder Instillation sollte die Lösung erneut hergestellt werden.
  • Aloe-Saft. Es ist notwendig, einige Blätter dieser Zimmerpflanze abzuschneiden und für einige Tage an einen dunklen, kühlen Ort zu stellen. Danach wird Saft aus den Blättern gepresst, zu gleichen Teilen mit gekochtem Wasser gemischt und dreimal täglich mit einem Tropfen in die Nasengänge des Kindes eingegraben.

Was kann man mit einer Erkältung für Kinder unter einem Jahr nicht machen??

Kinder unter einem Jahr werden wegen einer Erkältung nicht empfohlen:

  • Verwenden Sie Vasokonstriktor-Tropfen. Solche Mittel sind nur in seltenen Fällen angezeigt und können bei Säuglingen nur unter der Bedingung verwendet werden, dass die vom Arzt empfohlene Dosierung eingehalten wird. Andernfalls können Nebenwirkungen auftreten, die eine viel ernstere Gefahr darstellen als eine laufende Nase, z. B. eine Verletzung des Herzrhythmus.
  • Schleim aus den tiefen Teilen der Nasengänge absaugen. Dies kann zu schweren Schleimhautverletzungen führen.
  • Verwenden Sie ausschließlich traditionelle Behandlungsmethoden. Volksheilmittel können sehr effektiv sein, aber sie können nicht die einzige Therapiemethode sein.
  • Selbstmedikation. Eine laufende Nase bei einem Kind kann aus einer Reihe von Gründen verursacht werden, dh aus einer anderen Ätiologie. Und jeder Einzelfall erfordert ein eigenes Behandlungsschema. Wenn Sie versuchen, eine anhaltende Erkältung selbst loszuwerden, können Sie Zeit verschwenden, was wiederum zur Ursache für die Entwicklung schwerer Komplikationen wird.
  • Spülen Sie den Auslauf zu oft aus. Eltern möchten oft ihre Symptome lindern und ihre Nasenhöhlen zu oft waschen. Dies kann zu Verletzungen der Schleimhäute des Nasopharynx führen.
  • Verwendung zur Behandlung von Wirkstoffen mit lokaler Reizwirkung. Solche Produkte, zum Beispiel der Balsam „Zvezdochka“, werden häufig empfohlen, um auf die Beine oder die Brust des Kindes aufgetragen zu werden. Zubereitungen, die Reizstoffe wie Kampfer oder Menthol enthalten, können jedoch schwere Reizungen oder sogar Verbrennungen auf der empfindlichen Haut von Kindern verursachen.
  • Lassen Sie sich impfen, wenn die Erkältung noch nicht vorbei ist. Es ist besser, die Impfung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Impfungen verursachen normalerweise nur dann schwerwiegende und sogar lebensbedrohliche Nebenwirkungen, wenn sie einem kranken Kind verabreicht werden.

Verhütung

Zur Vorbeugung von Rhinitis bei Säuglingen wird empfohlen, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Lassen Sie sich rechtzeitig impfen, dank dessen wird eine Immunabwehr gegen eine Reihe von Infektionen gebildet, die von einer laufenden Nase begleitet werden.
  • Befeuchten Sie die Luft in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, und halten Sie die Temperatur bei 20-22 Grad.
  • Füttern Sie Ihre Muttermilch bis zum Alter von mindestens sechs Monaten. Muttermilch hilft beim Aufbau einer starken Immunität. Wenn das Baby aus irgendeinem Grund künstlich gefüttert wird, sollten Sie Mischungen wählen, die das Immunsystem stärken.
  • Sie sollten während saisonaler Epidemien nicht mit Ihrem Kind an überfüllte Orte gehen.
  • Das Babyzimmer sollte regelmäßig belüftet werden, Zugluft sollte jedoch in keinem Fall zugelassen werden.
  • Es ist wichtig, das Kind wetterabhängig anzuziehen - wickeln Sie es im Sommer nicht ein und vermeiden Sie Unterkühlung in der kalten Jahreszeit. Dies normalisiert die Wärmeregulierung des Körpers und stärkt das Immunsystem.
  • Das Baby sollte temperiert sein - regelmäßig nackt verteilen, in kaltem Wasser baden, lange Spaziergänge in der Luft machen.

Bei Säuglingen entwickelt sich häufig eine laufende Nase. Keine Panik - normalerweise kommt die Immunität des Babys schnell mit der Infektion zurecht.

Um Komplikationen vorzubeugen, ist es wichtig herauszufinden, aus welchen Gründen eine laufende Nase aufgetreten ist, und alle Vorschriften des behandelnden Arztes sorgfältig zu befolgen!

Bewertungen

Bewertungen zur Behandlung von Schnupfen bei Säuglingen: